Fuchs auf Mission in der Tiefsee

von Benjamin Flouw
Rezension von Janett Cernohuby | 18. Dezember 2020

Fuchs auf Mission in der Tiefsee

Ein besonders spannender Lebensraum sind die Meere. Unter Wasser eröffnet sich eine völlig neue und andere Welt. Sie ist vielseitig, farbenprächtig und kann gleichzeitig auch dunkel und trüb sein. In seinem neuen Sachbilderbuch lässt Benjamin Flouw Fuchs diesen faszinierenden Lebensraum erkunden.

Fuchs erkundet das Meer

Zusammen mit seinem Cousin verbringt Fuchs den Sommer am Meer. Da Fuchs Botaniker ist, ist er fasziniert von der Pflanzenwelt in der Küstennähe. Da erzählt ihm sein Cousin von der Glimmeranemone, die in der Tiefsee wächst. Sofort ist Fuchs‘ Neugier geweckt und er möchte unbedingt das Meer und die Pflanzen dort erkunden. Er stellt eine Taucherausrüstung zusammen und begibt sich auf eine spannende Forschungsreise. Dabei entdeckt er Wälder aus Algen, begegnet den unterschiedlichsten Meeresbewohnern und bestaunt Korallenbänke. Dann erreicht ihn ein Hilferuf. Ein Pottwal ist in Gefahr und Fuchs zögert nicht lange, ihn zu retten.
Zurück bei seinem Cousin im Ferienhaus bestaunen beide die außergewöhnlichen Aufnahmen, die Fuchs während seines Ausflugs unter Wasser gemacht hat.

Fuchs auf Mission in der Tiefsee

Das Meer einmal anders entdecken

Mit diesem Sachbilderbuch lädt Benjamin Flouw Kinder ab fünf Jahren ein, dass Meer zu entdecken. Doch es ist eine andere Art, wie sie es tun. Ihnen wird dieser Lebensraum nicht nüchtern und mit vielen Sachtexten vorgestellt, wie es bei Sachbüchern üblich ist. Sie erleben aber auch kein rein fiktives Abenteuer, wie es in Bilderbüchern üblich ist. Vielmehr bekommen sie eine Mischung aus beidem geboten. Mit einem neugierigen und wissenshungrigen Fuchs im Mittelpunkt. Das spricht Kinder sofort an. Der Forschungsgeist des Fuchses springt auf sie über und voller Faszination begleitet die Leserschaft ihn während seiner Unterwasserexpedition. Dabei erfahren sie viel Wissenswertes rund um das Meer. Sie bekommen einen Einblick in die Ausrüstung eines Tauchers, bekommen Tiere und Pflanzen der Unterwasserwelt vorgestellt. Sie erfahren aber auch, welchen Gefahren der Lebensraum Meer durch den Menschen ausgesetzt ist.
Sprachlich überfordert das Buch seine junge Leserschaft nicht. Die Texte sind auf Augenhöhe von Kindern geschrieben. Nicht zu lang und nicht zu kurz, umschreiben sie das Abenteuer, vermitteln Sachwissen und wecken das Interesse der Zielgruppe, mehr zum Thema zu erfahren. Abgerundet wird alles durch moderne, kräftig leuchtende Bilder. Bedingt durch das Thema, steht natürlich die Farbe Blau im Mittelpunkt. Unterschiedliche Blautöne heben die Meerestiefe hervor, trennen den Himmel klar von der Wasserfläche, lassen Meeresstrudel gefährlich echt wirken. Die ausdrucksstarken, etwas kantigen Bilder laden ein, den Blick schweifen zu lassen. Man meint, die salzige Meeresluft zu riechen, das Rauschen der Wellen hören zu können.

Fuchs auf Mission in der Tiefsee

„Fuchs auf Mission in der Tiefsee“ ist ein weiteres tolles Sachbilderbuch von Benjamin Flouw, mit dem er seiner jungen Leserschaft die Wunder der Natur näherbringt. Dieses Mal führt seine Expedition unter Wasser, wo wir in leuchtenden Meerestönen einen faszinierenden Lebensraum gezeigt bekommen. Auch dieser Band ist beeindruckend und empfehlenswert.

Details

  • Autor/-in:
  • Originaltitel:
    Le constellis des profondeurs
  • Erschienen:
    08/2020
  • Umfang:
    52 Seiten
  • Typ:
    Hardcover
  • Altersempfehlung:
    5 Jahre
  • ISBN 13:
    9783899558487
  • Preis:
    16,90 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Anspruch:
  • Illustration:

Könnte Ihnen auch gefallen: