Frosch findet einen Freund

Antolin Quiz
von Max Velthuijs
Rezension von Janett Cernohuby | 23. Dezember 2015

Frosch findet einen Freund

Zu wissen wo man herkommt und wo man hingehört, sind wichtige und existenzielle Fakten. Denn ohne ein Zuhause, ohne einen Platz an den man sich geborgen fühlt, ist man niemand und fühlt sich verloren in der großen weiten Welt. Manchmal brauchen wir aber etwas Hilfe, um uns die Frage wo wir hingehören, zu beantworten. Das und um mehr geht es in "Frosch findet einen Freund".

An einem schönen Herbsttag spaziert Frosch durch den Wald. Plötzlich bleibt er stehen, weil er auf etwas aufmerksam wird. Dort im Gras liegt ein kleiner, brauner Bär. Frosch hebt ihn vorsichtig hoch, betrachtet ihn kurz und nimmt ihn dann mit nach Hause. Von nun an ist Bär sein neuer Freund, auch wenn seine Freunde etwas skeptisch und verhalten reagieren. Frosch kümmert sich rührend um seinen neuen Freund. Er füttert ihn, spielt mit ihm, erzählt ihm Geschichten und verbringt viele schöne Stunden mit ihm. Doch eines Tages sitzt Bär traurig da, schaut ins Leere. Er hat beschlossen, wieder dorthin zu gehen, wo er herkommt. Dorthin, wo er hingehört. Er verlässt Frosch, der traurig und mit gebrochenem Herzen zurückbleibt. Eines Morgens ist Bär zurück. Er weiß jetzt, wo er hingehört und möchte von dort nie mehr fortgehen.

"Frosch findet einen Freund" ist eine rührende und feinfühlige Geschichte. Sie erzählt von Freundschaft, Aufopferung, Loslassen und Zugehörigkeit. Sie erzählt von Liebeskummer und Herzschmerz, ebenso von Liebesglück und Seelenfrieden. Frosch trifft auf jemanden, der seine Hilfe und Unterstützung braucht. Entgegen dem Anraten seiner Freunde gibt er diesen Jemand aber nicht auf, sondern kümmert sich, bemüht sich. Diese Mühen werden am Ende belohnt - mit Freundschaft, Zuneigung und Vertrauen. Das stärkt Frosch in vielerlei Art, so kann er seinen Freunden beweisen, dass er seine Ziele im Auge behält.
Das alles wird auf einem einfachen, kindgerechten Niveau erzählt, dem auch junge Kinder folgen können und die Geschichte verstehen. So weiht Max Velthuijs sein jüngstes Lesepublikum in die großen Wahrheiten des Lebens ein. Dabei bedient er sich einer klaren, kindgerechten Sprache, die in ihrer Einfachheit und Kürze trotzdem sehr malerisch und poetisch ist. Durch die Setzung passender Schlüsselworte verleiht er seinen wenigen Sätzen mehr Aussagekraft.
Ähnliches trifft auch auf die Illustrationen zu. Sie besitzen keine Tiefe, sind zweidimensional und mit einfachen Linien gezeichnet. Dennoch erzählen sie so viel mehr, bringen Gefühle zum Ausdruck. Sie unterstreichen das gerade Vorgelesene nicht nur, sie können auch ohne den Text von Kindern verstanden und nacherzählt werden. Sie ergänzen die Geschichte nicht nur, sie runden sie ab.

"Frosch findet einen Freund" ist kurz gefasst ein gefühlvolles Bilderbuch für Kinder ab vier Jahren. Es erzählt von Freundschaft, Fürsorge, aber auch der Suche nach sich selbst. Seine einfache Sprache und sprechenden Illustrationen gefallen Kinder und lassen sie gebannt der Handlung folgen.

Details

  • Autor/-in:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    07/2015
  • Umfang:
    32 seiten
  • Typ:
    Taschenbuch
  • Altersempfehlung:
    3 Jahre
  • ISBN 13:
    9783407761637
  • Preis:
    5,95 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Anspruch:
  • Gefühl:
  • Illustration:

Könnte Ihnen auch gefallen: