Frida Furchtlos lädt zum Tee

Antolin Quiz
von Danny Baker, Pippa Curnick (Illustration)
Rezension von Janett Cernohuby | 05. Juli 2018

Frida Furchtlos lädt zum Tee

Kann man vor etwas Angst haben, das man nicht kennt und mit dem man noch nie in Berührung gekommen ist? Und kann es manchmal nicht sogar gut sein, bestimmte Dinge nicht zu kennen, weil wir dadurch unbefangener an etwas herangehen? Im Falle von Frida Furchtlos geht es um eine Gans, die sich der Bedeutung vom Gefressenwerden nicht bewusst ist. Neugierig geworden?

Tee trinken mit Frida Gans

Frida Gans wohnt in einem gemütlichen kleinen Häuschen am Waldrand. Seit sie denken kann, lebt sie schon hier. Manchmal fühlt sie sich vielleicht etwas einsam, aber eines fühlt sie sich ganz sicher nicht: ängstlich. Denn als eines Tages ein riesiger Wolf vor ihr steht, seine Zähne bleckt und ihr ein lautes Brüllen entgegenwirft, bleibt Frida Gans ganz cool und lädt das Raubtier glatt zu Tee und Kuchen ein. Und was macht der Wolf? Tja, der ist so perplex, dass er gleich das Weite sucht. Genauso wie Bär und Löwe. Zunächst will natürlich keiner zum Tee bleiben, bis…ja bis die Geschichte eine Wendung nimmt.

  • Frida Furchtlos lädt zum Tee
  • Frida Furchtlos lädt zum Tee
  • Frida Furchtlos lädt zum Tee
  • Frida Furchtlos lädt zum Tee

    Herrlich witziges Bilderbuch

    Danny Baker und Pippa Curnick ist mit "Frida Furchtlos lädt zum Tee" ein herrlich witziger Geniestreich gelungen. Frida Furchtlos schließt jedes Kind sofort ins Herz. Wie sollte es auch anders sein, wenn diese kleine, harmlose Gans im Wald auf gefährliche Tiere trifft und, anstatt sich zu Tode zu fürchten, sie prompt zum Tee einlädt? Wenn sie ihnen völlig unschuldig und unvoreingenommen (vielleicht sogar ein bisschen naiv und weltfremd) gegenüber tritt und zeigt, dass ein lautes Brüllen sie weder einschüchtern noch verschrecken kann? Frida ist schon ein ganz besonderer Charakter, der Eindruck hinterlässt.
    Die Geschichte ist herrlich komisch und unterhaltsam geschrieben. Sie will keine Botschaft vermitteln (außer vielleicht, dass man sich nicht immer sofort vor allem fürchten muss), sie will einfach nur unterhalten. Und das gelingt ihr auf der ganzen Linie.
    Der Text von Danny Baker wird wunderbar von Pippa Curnicks Illustrationen begleitet. Großflächig, manchmal plakativ, voller Details aber nicht überladen, erzählen die Bilder humorvoll die Handlung nach. So sind Kinder nicht darauf angewiesen, dass ihnen vorgelesen wird. Nein, sie können auch einfach so zum Buch greifen und die Geschichte anhand der Zeichnungen selbst nacherzählen. Und das nicht minder witzig. Das Buch ist einfach ein toller Spaß für Klein und Groß.

    "Frida Furchtlos lädt zum Tee" und zeigt uns mit einer herrlich lustigen Geschichte, dass man sich nicht immer vor allem fürchten braucht. Manchmal etwas mutig aufzutreten, kann Großes bewirken. Die Geschichte und ihre Illustrationen begeistern auf ganzer Linie und bringen Kinder immer wieder zum lachen.

    Details

    Bewertung

    • Gesamt:
    • Spannung:
    • Anspruch:
    • Humor:
    • Illustration: