DUDEN Leseprofi

Ferien auf der Blaubeerinsel

Antolin Quiz

1. Klasse
von Hanneliese Schulze, Iris Hardt (Illustration)
Rezension von Janett Cernohuby | 21. April 2021

Ferien auf der Blaubeerinsel

Endlich Ferienzeit, endlich mit den Eltern in den Urlaub fahren und Abenteuer erleben. Manchmal können diese Abenteuer aber irgendwie langweilig werden, vor allem dann, wenn das Wetter nicht so toll ist. Doch wenn man gemeinsam mit der Familie unterwegs ist, kann auch ein grauer Regentag Abwechslung bringen. Genau darum geht es in Hanneliese Schulzes Erstlesebuch „Ferien auf der Blaubeerinsel“.

Mit dem Kanu durch Schweden

Lea und Luca erleben mit ihren Eltern ein besonderes Urlaubsabenteuer. Sie paddeln in einem Roten Kanu durch Schweden. Schon drei Tage sind sie unterwegs. Ihr Ziel ist die Blaubeerinsel, eine kleine Insel, voller Blaubeeren und mit einer offenen Hütte zum Übernachten. Endlich sind sie angekommen und schlagen sofort ihr Lager auf. Doch am nächsten Morgen werden sie von grauen Nebelschwaden begrüßt. Den ganzen Tag über bleibt es kalt und trüb. Was sollen sie an einem solchen Tag tun? Zum Glück hat jeder seine Ideen und so wird selbst aus diesem grauen Tag ein toller Ferientag.

DUDEN Leseprofis: Ferien auf der Blaubeerinsel

Im Urlaub die Natur bereisen

Hanneliese Schulze erzählt hier von einem ganz besonderen Familienurlaub. Es geht einmal nicht an den Strand, nicht in die Berge und schon gar nicht in ein Luxushotel. Nein, diese Familie unternimmt einen Kanuurlaub, eng verbunden mit der Natur. Hier ist vom Schlafen unter freiem Himmel die Rede, vom Fische fangen und Kochen über offenem Feuer. Hier schlafen alle warm eingekuschelt in einem Schlafsack, werden zwar von Mücken gestochen, aber erleben dennoch eine großartige Zeit. Die Familienmitglieder können abschalten, finden endlich Zeit, ihr Buch zu lesen und erkunden Schwedens einzigartige Natur. Alle diese Eindrücke bekommen Erstleser hierin einer fröhlichen Urlaubsgeschichte präsentiert. Dabei orientiert sich diese natürlich ganz an ihren Lesebedürfnissen. Dazu gehören neben der großen Fibelschrift natürlich einfache und kurze Sätze. Auch die einzelnen Kapitel sind kurz und dem Leseniveau angepasst. Jedes Kapitel endet mit einem Leserätsel. Diese überprüfen, genau wie die Leserätsel am Ende des Buchs, das Textverständnis der Kinder. Gleichzeitig regen sie auch dazu an, den Text bewusst zu lesen und zu verstehen. Schließlich besitzt jedes Kind den Ehrgeiz, die Fragen richtig beantworten zu wollen.
Ebenfalls nicht fehlen dürfen die großflächigen Illustrationen. Iris Hardt hat die Urlaubsstimmung und die schwedische Natur toll eingefangen. Ihre Bilder greifen nicht nur Inhalte der jeweiligen Seite, sondern auch die darin vermittelte Stimmung auf. Damit runden sie das Buch gelungen ab und bieten Erstleser*innen gleichzeitig kurze Lesepausen an.

DUDEN Leseprofis: Ferien auf der Blaubeerinsel

„Ferien auf der Blaubeerinsel“ ist eine fröhliche und abenteuerliche Feriengeschichte für Leseanfänger*innen der 1.  Klasse. In kurzen, klaren Sätzen können sie Lea und Luca bei einem Kanu-Trip durch Schweden begleiten und jede Menge Ferienspaß erleben.

Details

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Illustration:

Könnte Ihnen auch gefallen: