Eule Elli wünscht sich Freunde

Antolin Quiz
von Georg Vollmer, Pina Gertenbach (Illustration)
Rezension von Janett Cernohuby | 29. August 2019

Eule Elli wünscht sich Freunde

Jeder von uns braucht Freunde. Doch nicht immer ist es so einfach, Freunde zu finden, obwohl man wirklich alles versucht. Man passt sich an, man ändert seine Gewohnheiten - trotzdem bleibt der Erfolg aus. Genauso geht es auch Eule Elli in Georg Vollmers und Pina Gertenbachs liebevollem Bilderbuch.

Freunde gesucht

Eule Elli fühlt sich einsam. Nacht für Nacht sitzt sie alleine auf ihrem Ast. Dabei hätte sie so gerne einen Freund, mit dem sie spielen und Spaß haben kann. In der Tat gibt es genügend Tiere, die gerne mit ihr spielen wollen. Kuh Mathilda möchte mit ihr über die Wiesen tanzen, Möwe schlägt ein lustiges Fangspiel vor und Frosch Tobias will Elli gerne das Quaken beibringen. Doch sie alle sind bei Tag wach, also dann, wenn Elli schläft. Und so fliegt Elli weiterhin alleine durch die Nacht, traurig und allein. Doch halt, was raschelt denn da in den Zweigen?

Eule Elli wünscht sich Freunde

Warmherzige Freundschaftsgeschichte zur Guten Nacht

Georg Vollmer erzählt in diesem Bilderbuch eine wunderbare Geschichte und Pina Gertenbach rundet sie mit ihren liebevollen Illustrationen ab. Inhaltlich greift sie ein zeitloses Thema aus dem Kinderalltag auf: Freundschaft. Wirklich jedes Kind fühlt sich davon  angesprochen, hat es doch selbst Freunde oder sucht vielleicht gerade welche. Daher können sich das junge Publikum sofort in Eule Elli hineinversetzen. Warmherzig erzählt Georg Vollmer von dieser Suche, beschreibt wie sich Elli bemüht, aber doch nicht gegen ihre Natur ankommt. Sie ist einfach ein nachtaktives Tier und kann aus ihrer Haut auch nicht heraus. Letztendlich braucht sie das ja auch gar nicht, denn sie ist nicht das einzige Tier, das nachts munter ist. Es gibt da noch jemanden im Wald, der auch nicht gerne alleine bleiben möchte. Und so finden sich dann doch noch zwei, die gemeinsam viel Spaß haben.
Um der Geschichte zusätzlichen Charme zu verleihen, wurde sie in Reimen niedergeschrieben. Fröhlich, witzig und mit einer wunderbaren Wortmelodik macht es einfach nur Spaß, den Text mit der passenden Betonung vorzulesen. Kinder hingegen lauschen gebannt und lassen sich mitreißen.
Wie schon zuvor angedeutet, ist aber nicht nur die Geschichte selbst liebevoll geworden, sondern auch die begleitenden Illustrationen sind es. Pina Gertenbach zeichnete in warmen Tönen bunte Kulissen, vor denen die Tiere agieren. Sie selbst haben liebenswerte Gesichter und sind auch nicht ganz realistisch dargestellt. Doch gerade das verleiht den Zeichnungen ihren liebenswerten Charakter.

Eule Elli wünscht sich Freunde

„Eule Elli wünscht sich Freunde“ ist eine frech gereimte und liebevoll illustrierte Geschichte, die sich auch ganz wunderbar als Gutenachtgeschichte eignet. Sie erzählt von der verzweifelten Suche einer kleinen Eule nach Freunden und wie sie diese findet, als sie schon selbst nicht mehr daran glaubt. Eine warmherzige Geschichte, die Kindern sofort gefallen wird.

Details

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Humor:
  • Gefühl:
  • Illustration:

Könnte Ihnen auch gefallen: