Es ist ein Elch entsprungen

Antolin Quiz
von Andreas Steinhöfel, Katja Gehrmann (Illustration)
Rezension von Janett Cernohuby | 01. November 2021

Es ist ein Elch entsprungen

Der Weihnachtsmann, der an Heiligabend die Geschenke unter den Baum legt, ist ein Märchen, das man kleinen Kindern erzählt. Die größeren glauben schon lange nicht mehr daran. Sie wissen, die Geschenke kommen von den Eltern. Auch Bertil glaubt schon lange nicht mehr an den rotgewandeten Mann vom Nordpol. Doch an diesem Weihnachten werden er und seine Familie eines Besseren belehrt.

Den Weihnachtsmann gibt es doch!

Es ist der dritte Advent. Familie Wagner ist im Wohnzimmer versammelt. Kiki spielt am Klavier, ihre Mutter spielt auf der Blockflöte und Bertil singt „vom Himmel hoch, o Englein kommt“. Gerade als die Mutter fröhlich „Eia, eia, Susani, susani, susani“ singt, passiert es. Mit einem lauten Krachen stürzt die Zimmerdecke ein und ein Elch sitzt plötzlich mitten im Wohnzimmer der Wagners. Während die Familie noch verdattert schaut, stellt der ungewöhnliche Gast sich als Mr. Moose vor. Bei einem Flug mit seinem Chef Santa Claus ist Mr Moose kurz hinter Irland abgestürzt. Bei seinem Aufprall im Wohnzimmer hat sich der Elch das Vorderbeinverletzt. Fürs erste kann Mr Moose in der Garage einziehen. Bertil freundet sich schnell mit dem ungewöhnlichen Gast an, der die restliche Adventszeit ordentlich auf den Kopf stellt. Doch eines Tages klingelt es an der Tür und Santa Claus steht davor. Er will seinen Elch abholen, doch dann lädt Oma ihn auf ein Likörchen ein…

Es ist ein Elch entsprungen

Humorvoller Weihnachtsklassiker

Über Andreas Steinhöfels Weihnachtsklassiker braucht man eigentlich nicht mehr viele Worte verlieren. Es ist eine herrlich humorvolle Weihnachtsgeschichte, die zum Schmunzeln und Nachdenken einlädt. Denn neben den vielen witzigen Passagen, die lebendigen Dialogen zwischen Mr Moose und Familie Wagner, kommt auch unterschwellig ein Fingerzeig. Es wird über den Kaufrausch und Geschenkwahnsinn in der Weihnachtszeit gesprochen. Es soll groß und luxuriös sein. Doch an Weihnachten geht es um die Herzenswünsche, jene, die man nicht mit Geld erfüllen kann. Bertil erkennt auch bald den Unterschied.
Doch in erster Linie ist das Buch eine unterhaltsame Weihnachtslektüre. Es ist ein Abenteuer, das nicht aus große Herausforderungen besteht, sondern aus kleinen Aufgaben des Alltags. Gerade das macht diese Geschichte so besonders, so stimmungsvoll und aufregend, so unterhaltsam und erfrischend anders.
Katja Ehrmann zeichnete die Illustrationen für das Buch. Sie kommen genauso lustig und flott zur Geltung, wie auch der Ton der Handlung ist. In diesen Bildern ist mal großflächig über eine Doppelseite der Text eingebunden, ein anderes Mal sind sein kleiner gezeichnet und begleiten den Text. Aber immer greifen sie wesentliche Inhalte auf und geben sie auf ihre Weise wieder.

Es ist ein Elch entsprungen

„Es ist ein Elch entsprungen“ ist eine humorvolle Weihnachtsgeschichte von Andreas Steinhöfel, die die ganze Familie unterhält. Augenzwinkernd geschrieben, mit authentischen Figuren und einer humorvollen Handlung, bringt das Buch seine Leserschaft nicht nur zum Schmunzeln, sondern lässt sie über das eine oder andere auch nachdenken.

Details

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Humor:
  • Illustration:

Könnte Ihnen auch gefallen: