Ein Weihnachtswunder für drei

von Annette Langen (Illustration)
Rezension von Janett Cernohuby | 18. November 2015

Ein Weihnachtswunder für drei

Weihnachten ist die Zeit des Jahres, die uns alle zusammen bringt, die uns Hautfarbe und Unterschiede vergessen lässt. Sie vereint uns unter dem Weihnachtsbaum, um den Adventskranz und an der Krippe im Stall von Bethlehem. Weihnachten ist die Zeit der Wunder - und Annette Langen erzählt uns von einem ganz besonderen: "Ein Weihnachtswunder für drei".

Alles hat das Stachelschwein versucht, um Freunde zu finden. Trotzdem ist es allein und hat niemanden, an den es sich schmiegen kann. Wer will auch mit einem stacheligen Gefährten wie ihn kuscheln? So macht es sich auf einen unbestimmten Weg, den es nach einem hellen Stern ausrichtet. Denn das Kamel hat dem Stachelschwein erzählt, dass dieser zu einem Wunder führt. Während das Stachelschwein also dem Stern folgt, trifft es einen kleinen verängstigten Hasen und den Flunkerfuchs, der im Hasen sein Abendbrot sieht. Das Stachelschwein beschützt den kleinen Hasen und macht die beiden obendrein auf den hellen Stern aufmerksam. Zusammen folgen sie ihm und wandern - ohne es zu wissen - in Richtung Bethlehem.

Das Wunder geschieht nicht erst im Stall von Bethlehem, sondern ganz unbemerkt bereits unterwegs. Die drei Weggefährten sind kleine Außenseiter: das Stachelschwein findet wegen seiner Borsten keine Freunde, dem Flunkerfuchs glaubt niemand so recht und der kleine Hase hat vor vielen Dingen große Angst. Diese seltsame Truppe also macht sich auf den Weg nach Bethlehem, um dort etwas Großes, Wundervolles zu finden. Auf ihrer Reise lauern manche Gefahren, an denen die drei ungleichen Gefährten nicht nur über sich hinauswachsen, sondern auch zusammen. Sie werden Freunde und finden letztendlich das, wonach sie sich am meisten gesehnt haben.
Annette Langen erzählt hier eine ganz wunderbare, warmherzige und gefühlvolle Geschichte. Sie erzählt von dem Wunder der Weihnacht, das sich nicht nur auf die Geburt des Christkindes beschränkt. Sie schreibt von Zusammenhalt, Freundschaft und Geborgenheit. Und sie zeigt, dass es für jeden einen Platz in der Welt gibt und jeder geliebt wird. Ganz gleich welche Ecken und Kanten - oder Stacheln - man hat. Man muss nur an sich selbst glauben, an sich arbeiten und manchmal auch über seinen eigenen Schatten springen. Genau das tun die drei Tiere in dieser Geschichte.
Illustriert wurde das Bilderbuch von Frauke Weldin. Ihre liebevollen, aquarellähnlichen Zeichnungen bringen die Stimmung der Erzählung ganz wunderbar herüber. Der kleine Angsthase, das pieksende Stachelschwein und der flunkernde Fuchs überzeugen mit liebevollen Gesichtszügen. Ebenso transportieren die Bilder die Stimmung und die Handlung ganz toll. Kinder betrachten sie mit Neugier und Begeisterung, während sie die Geschichte vorgelesen bekommen.

Zusammengefasst ist "Ein Weihnachtswunder für drei" eine wunderschöne, stimmungsvolle Weihnachtsgeschichte. Sie erzählt nicht nur von der Geburt Jesus Christus, sondern auch von Zusammenhalt, Freundschaft und Geborgenheit. Das macht dieses Buch so wunderbar zur Weihnachtszeit passend und zu einem tollen Geschenk unter dem Christbaum.

Details

  • Autor/-in:
  • Verlag:
  • Genre:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    09/2014
  • Umfang:
    32 Seiten
  • Typ:
    Hardcover
  • Altersempfehlung:
    3 Jahre
  • ISBN 13:
    9783451711763
  • Preis:
    12,99 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Anspruch:
  • Gefühl:
  • Illustration:

Könnte Ihnen auch gefallen: