Dr. Otts verblüffende Experimente


45 Ideen für kleine Forscher ab 5
von Sascha Ott
Rezension von Stefan Cernohuby | 28. August 2018

Dr. Otts verblüffende Experimente

Das Experimentieren liegt nicht jedem im Blut. Aber dennoch kann es faszinieren, wenn man feststellt, wie Physik und Chemie dazu beitragen können, unerwartete Dinge mit unserer Umwelt anzustellen. Kein Wunder, dass es zu diesem Thema schon viele Bücher gibt. Auch Dr. Sascha Ott versucht mit „Dr. Otts verblüffende Experimente“ kleine Forscher ab 5 Jahren mit 45 Experimentierideen zu begeistern.

In einer Einleitung wendet sich das Buch an die jungen Forscher und will ihnen den Sinn der Experimente begreiflich machen. Die Möglichkeit Wissenschaft und Abenteuer zu „be-greifen“. Dann werden grundsätzliche Regeln fürs Labor aufgelistet und den drei großen Forscher-Freiheiten gegenübergestellt. Schon diese allein wissen zu begeistern.
Die Experimente beginnen mit Luft und Wasser. Sie zeigen, was man mit Flaschen und Papier Interessantes machen können und bieten Hintergründe und Angeber-Wissen. Weitere beliebte Experimente haben mit Schwerkraft, Zentrifugal- und Zentripedalkraft zu tun – schrecken aber auch nicht davor zurück, (ungefährliche) Raketenantriebe zu konstruieren, die Oberflächenspannung von Wasser zu analysieren, mit heißer Luft, ein bisschen Feuer und Elektrizität zu arbeiten. Denn letztendlich lernt man am besten etwas Neues, wenn das Experimentieren auch Spaß macht.

Es gibt eine Menge Bücher, wo es um Experimente für Kinder geht. Viele der enthaltenen Versuche sind in allen Büchern gleich. So ist es kein Wunder, auch in diesem Werk einige davon wiederzufinden. Was aber sonst oft die Regel ist, nämlich dass die Experimente dann schwieriger, aufwändiger und langwieriger werden, ist hier tatsächlich nicht der Fall. Denn der Autor des Buchs versucht, den Aufwand der Experimente im Rahmen zu halten, gleichzeitig aber den Begeisterungsfaktor gleichbleibend bestehen zu lassen. So beschäftigen sich die meisten der Versuche mit Wasser, Wärme, Luft und werden erst ganz am Ende minimal komplexer – gewissermaßen dann, wenn die Kinder bereits einige Erfahrung mit dem Selbermachen haben. Denn das ist einer der großen Vorteile des Buchs. Hier sind die Eltern wirklich nur selten als Helfer notwendig. Die meisten Schritte zur Durchführung eines Experiments sind problemlos für Kinder selbst durchführbar, auch wenn sie erst fünf Jahre alt sind. Und wenn wirklich einmal etwas schiefgehen sollte, ist das auch nicht tragisch, weil keine Einwegmaterialen beteiligt sind, von denen man genau ein Stück daheim hat. Insofern unterscheidet sich „Dr. Otts verblüffende Experimente“ auf positive Art und Weise von vergleichbaren Experimentierbüchern.

„Dr. Otts verblüffende Experimente – 45 Ideen für kleine Forscher ab 5“ von Dr. Sascha Ott ist ein Buch mit spannenden Experimenten, mit weitgehend niedrigem und gleichbleibendem Schwierigkeitsgrad für Kinder ab fünf Jahren. Hier wird das Selbstexperimentieren großgeschrieben und Eltern sind nur am Rande beteiligt. Genau das macht den Unterschied aus, weswegen man das Werk für kleine Forscher und ihre Eltern durchaus empfehlen kann.

Details

  • Autor/-in:
  • Verlag:
  • Genre:
  • Erschienen:
    07/2018
  • Umfang:
    144 Seiten
  • Typ:
    Hardcover
  • Altersempfehlung:
    5 Jahre
  • ISBN 13:
    9783649628477
  • Preis:
    17,00 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Anspruch:
  • Illustration: