Dieses Buch auf keinen Fall ablecken!*


*Es ist voller Bakterien
von Idan Ben-Barak, Julian Frost (Illustration)
Rezension von Janett Cernohuby | 23. November 2018

Dieses Buch auf keinen Fall ablecken!*

Wie bitte? Dieses Buch nicht ablecken? Ein solch verrückter Titel springt nicht nur ins Auge, er verleitet förmlich dazu, das Buch zur Hand zu nehmen. Sein winzig kleiner Untertitel „Es ist voller Bakterien“ lässt erahnen, worum es geht: Um eine Reise in die Welt der Mikroorganismen.

Ein Abenteuer unterm Raster-Elektronen-Mikroskop

Das ist Mimi.
Natürlich können wir Mimi nicht mit bloßem Auge sehen, denn sie ist eine Mikrobe. Mikroben sind so klein, dass wir spezielle Mikroskope brauchen, um sie sehen zu können. Zum Glück gibt es dieses Buch, das uns Mimi und ihre Freunde stark vergrößert zeigt und uns damit gleichzeitig auf eine spannende Reise mitnimmt. Diese führt durch den wilden Faserdschungel von Papier und T-Shirts, auf Berge und zu Schluchten von Zähnen und Haut. Hier überall sind sie anzutreffen, Bakterien und Pilze. Mimi und drei ihrer Freunde verraten uns, was sie besonders gern mögen.

IMG 4565Dieses Buch auf keinen Fall ablecken!

Bilderbuchspaß für alle

Ständig müssen Kinder sich die Hände waschen, dürfen nicht alles in den Mund nehmen, weil überall diese gefährlichen Bakterien und Keime sind, die einen krank machen.
Doch was sind das überhaupt, Bakterien? Wie sehen sie aus? Wie kann man sie erkennen? Wo findet man sie überall? Um Kindern diese unsichtbare Welt zu erschließen, haben der Wissenschaftler Idan Ben-Barak und der Illustrator Julian Frost ein besonders witziges und originelles Bilderbuch geschaffen. Dieses spielt mit der Faszination und der Neugier der Kinder, lässt sie aktiv an der Geschichte teilhaben und zeigt ihnen mit simpelsten Mitteln die große kleine Welt der Mikroben.
Beeindruckend an dem Buch sind aber nicht nur die gezeigten Bakterien und die Art, wie die Geschichte erzählt wird, sondern auch die Aufnahmen mit dem Raster-Elektronen-Mikroskop. Unter ihnen werden Papier, Stoff, Haut und Zähne zu etwas völlig Anderem. Was uns glatt und homogen erscheint, ist in dieser tausendfachen Vergrößerung (und mehr) rau, uneben und zerklüftet. Hier tummeln sich Lebewesen, die so unvorstellbar klein sind, dass man kaum glauben kann, dass es sie gibt.
Und genau das ist es, was Kinder fasziniert. Was sie für dieses Buch begeistert. Nein, sie sind nicht nur begeistert, sie sind Feuer und Flamme. Die Geschichte, die absolut banal ist, ist ein Riesenspaß für Kinder. Immer wieder führen sie die aufgeforderten Handlungen durch, heben Mimi und ihre Freunde vom Blatt Papier hoch, setzen sie auf den eigenen Zähnen, der Haut und dem T-Shirt ab - und können von diesem Spiel einfach nicht genug bekommen. Neugierig beginnen sie, Fragen zu stellen. Über Mikroben, aber auch darüber, warum alltägliche Dinge plötzlich so seltsam aussehen. Das Buch funktioniert prima für Kinder ab drei, vier Jahren. Es ist perfekt für alle kleinen Bakterienfreunde (ein Thema, das Kinder ja wirklich fasziniert) und es ist ein Dauerbrenner, den man nicht oft genug vorlesen kann.
Und wer am Ende doch das Bedürfnis verspürt, das Buch ablecken zu müssen, für den wurde auf der Rückseite eine kleine Stelle extra dafür foliert.

Dieses Buch auf keinen Fall ablecken!

„Dieses Buch auf keinen Fall ablecken!“ ist ein herrlicher Bilderbuchspaß, der gleichzeitig Kindern den faszinierenden Blick in eine Welt ermöglicht, die unserem Auge sonst verschlossen bleibt. Hauptsächlich aufgrund seiner Größe. Das Buch unterhält, animiert zum Mitmachen und regt zu vielen spannenden Gesprächen an. Einfach brillant!

Details

  • Originaltitel:
    Do Not Lick This Book
  • Verlag:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    09/2018
  • Umfang:
    32 Seiten
  • Typ:
    Hardcover
  • Altersempfehlung:
    3 Jahre
  • ISBN 13:
    9783522458665
  • Preis:
    12,00 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Humor:
  • Illustration: