• Home
  • Kinder
  • Die streng geheime Tier-Quassel-Maschine
Emil Einstein

Die streng geheime Tier-Quassel-Maschine

Antolin Quiz
von Suza Kolb, Anja Grote (Illustration)
Rezension von Janett Cernohuby | 16. August 2021

Die streng geheime Tier-Quassel-Maschine

Jeder der ein Haustier hat, hat auch schon öfter mit ihm gesprochen. Vor allem wenn man alleine ist, beginnt man, dem Tier seine Gedanken, Wünsche und manchmal Sorgen anzuvertrauen. Wie schön wäre es, wenn man dann eine Antwort bekommen würde. Das wünscht sich auch Emil Einstein, der kleine Erfinder mit den großartigen Ideen und einem Herz für Tiere.

Ein Geburtstag, ein ungewöhnliches Geschenk und eine außergewöhnliche Erfindung

Emils sechster Geburtstag ist etwas ganz Besonderes, denn er wird vieles verändern. Doch zunächst scheint er eher eine Enttäuschung zu sein. Wütend starrt Emil auf den Stapel Holzbretter, die ihm seine Eltern geschenkt haben. Was soll das bitte sein? Da klärt ihn die Nachbarin Frau Pfeifendeckel auf: Aus den Holzbrettern kann er eine Seifenkiste bauen - und sie hilft ihm dabei. Doch das ist noch lange nicht alles. In Emils Kopf beginnt es zu kribbeln und eine richtig gute Idee für eine außergewöhnliche Erfindung reift heran. Von nun an tüftelt Emil ununterbrochen in seinem Erfinderlabor, bis sie schließlich fertig ist: die geniale Tier-Quassel-Maschine. Genau zum richtigen Zeitpunkt, denn etwas Seltsames geht im benachbarten Wald vor. Ein kleiner Waldkauz hat seine Baumhöhle verloren und auch die anderen Käuze drohen bald ohne Unterschlupf zu sein. Dank der Tier-Quassel-Maschine kann der Kauz Emil davon erzählen. Aber nicht nur das! Emil kann nun auch mit Frau Pfeifendeckels Kater Leonardo und der Maus Bertha sprechen. Gemeinsam lassen sie sich einen prima Plan einfallen, um die Bäume der Waldkäuze zu retten…

Emil Einstein: Die streng geheime Tier-Quassel-Maschine

Kleiner Tüftler mit Herz für Tiere

Mit Tieren sprechen zu können, welches Kind wünscht sich das nicht? Bei Suza Kolb ist das möglich, zumindest für ihren liebenswerten und aufgeweckten kleinen Protagonisten. Emil Einstein heißt dieser und er macht seinem Familiennamen alle Ehre. Emil ist ein Tüftler, ein kleiner Erfinder, der in einem Schuppen im Garten sich seine eigene Erfinderwerkstatt eingerichtet hat. Seine Eltern sind Tierärzte und so gelingt der Autorin wunderbar der Twist zwischen Erfindergeist und Tierliebe. Emil teilt sich die Werkstatt mit einer kleinen Maus, die er auf den Namen Bertha getauft hat. Sein Wunsch ist es, mit Bertha sprechen zu können - und dafür tüftelt er an einer Tier-Quassel-Maschine.
So nimmt eine wunderbare Geschichte ihren Anfang, die sehr dicht und warmherzig erzählt ist. Suza Kolb schlägt einen lockeren, spielerischen Ton an, dem Kinder sofort verfallen. Sie tauchen in die Handlung ein, lassen sich von den Ereignissen mitreißen und sind ganz neugierig zu erfahren, wie es weitergeht. Denn die Erfindung der Tier-Quassel-Maschine ist bei weitem nicht das einzig Aufregende im Buch. Suza Kolb bringt einen wahren Schatz an kleinen Ideen hinein. Wir haben das langweilige Geburtstagsgeschenk, das sich als tolle Erfindermobil-Seifenkiste entpuppt. Wir haben den verletzten Waldkauz, der von der Gefahr für seinen Wald erzählt. Damit kommt erst richtig Spannung und auch das Thema Naturschutz hinein. Holzdiebe haben es auf den Wald abgesehen, den Emil nun zu retten versucht. Nachdem er bei den Erwachsenen aber offenbar auf taube Ohren stößt, nimmt er die Sache selbst in die Hand. Dank seiner Tier-Quassel-Maschine hat er auch schon einen Plan, wie er den Holzdieben das Handwerk legen kann.
Die Geschichte bleibt spannend bis zum Schluss und ist ein tolles Vorlesevergnügen für die ganze Familie. Abgerundet wird dieses durch heitere und farbenfrohe Illustrationen von Anja Grote. Ihre Bilder greifen den liebenswerten und abenteuerlichen Erzählton auf und setzen ihn gekonnt um. Sie runden das Buch wunderbar ab und bieten den kleinen Zuhörer*innen etwas zum Anschauen.

Emil Einstein: Die streng geheime Tier-Quassel-Maschine

Suza Kolb versteht es, warmherzige und spannende Kindergeschichten zu erzählen. Zwischen Erfindergeist und Tierliebe entfesselt sich hier ein aufregendes Abenteuer, bei dem es um die Rettung eines Waldes und eine ganz besondere Freundschaft zwischen einem Jungen und Tieren geht. Ein tolles Vorlesebuch für die ganze Familie, auf dessen Fortsetzung sich die Leser*innen garantiert freuen werden.

Details

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Gefühl:
  • Illustration:

Könnte Ihnen auch gefallen: