• Home
  • Kinder
  • Die schönsten Weihnachtsgeschichten für die Kleinen

Die schönsten Weihnachtsgeschichten für die Kleinen

von Kirsten Boie, Astrid Lindgren, Ursel Scheffler, Maja von Vogel, Marliese Arold
Rezension von Janett Cernohuby | 01. Dezember 2015

Die schönsten Weihnachtsgeschichten für die Kleinen

Der Advent ist die ideale Zeit zum Vorlesen. Wenn es draußen kalt ist, vielleicht sogar Schnee vom Himmel fällt, dann rücken wir drinnen enger zusammen und versammeln uns um die Adventskränze. In genau diesen Situationen gibt es dann nichts schöneres, als sich mit seinen Kindern zusammenzukuscheln und Geschichten zu lesen. Weihnachtsgeschichten sind dann natürlich am besten geeignet. Eine Sammlung mit zahlreichen dieser Geschichten ist das im Oetinger Verlag erschienene Buch "Die schönsten Weihnachtsgeschichten für die Kleinen".

Insgesamt 24 Erzählungen hält dieses Buch für seine jungen Geschichtenfans bereit. Sie können mit den Kindern aus Bullerbü Schlitten fahren oder mit der kleinen Rieke den Weihnachtsmann suchen gehen. Nicht nur Rieke möchte gerne den Weihnachtsmann treffen, sondern auch die Geschwister Lena und Tim. Darum bauen sie eine Weihnachtsmannfalle. Lukas stellt zusammen mit seiner Mama am ersten Advent die Krippe auf und bemerkt, dass das kleine Jesuskind etwas lädiert aussieht. Doch mit Farbe und einem feinen Pinsel sieht es bald wieder schön aus. Klaus beschenkt am 6. Dezember einmal den Nikolaus und eine andere Nikolauslegende erzählt davon, wie der gutmütige Mann einst einem kleinen, armen Mädchen half, dessen verlorenen Stiefel im Schnee zu finden und ihm zusätzlich diesen noch mit Leckereien füllte.

So reiht sich eine stimmungsvolle Geschichte an die nächste und füllen gemeinsam die Seiten dieses Vorlesebuchs. Hinter den Erzählungen stehen namhafte Autoren, darunter Kirsten Boie, Astrid Lindgren, Ursel Scheffler, Maja von Vogel, Marliese Arold und viele andere. Die Geschichten sind stimmungsvoll und unterhaltsam. Einige von ihnen sind witzig und laden uns zum Lachen ein, während es in anderen besinnlicher und ruhiger zugeht und sie den Zuhörer zum Nachdenken anregen. Alle haben aber eines gemeinsam. Sie erzählen von Winter- und Weihnachtsfreuden und natürlich vom Warten auf den Weihnachtsmann. Viele von ihnen berichten dabei von ganz gewöhnlichen Dingen, die für die Vorweihnachtszeit so typisch sind: das Basteln von Geschenken, das Aufstellen der Weihnachtsdekorationen, dem Besuch des Nikolaus oder auch von besonderen Geschenken. Andere hingegen sind etwas fantastischer und handeln von Kindern, die dem Weihnachtsmann oder dem Nikolaus begegnen. Das muss freilich nicht immer offenkundig geschehen, manchmal bleibt auch offen, ob nun ein Bewohner der Stadt vor den Kindern stand oder doch der Weihnachtsmann selbst. Diese Ausrichtungen der Handlungen sind es, die Kinder ansprechen und faszinieren. Mit vielen Begebenheiten können sie sich vielleicht selbst identifizieren - und sei es nur, weil sie etwas ähnliches auch gerne erleben würden. So werden die Geschichten dieses Buches zu etwas ganz besonderem, was Kinder gerne jeden Tag vorgelesen bekommen wollen.
Das geht sogar ganz prima, denn da dieses Buch genau 24 Erzählungen beinhaltet, kann man, vom 1. Dezember an, jeden Tag eine andere vorlesen. So wird das Buch zu einem literarischen Adventskalender, der das Warten auf den Weihnachtsmann verkürzt.

"Die schönsten Weihnachtsgeschichten für die Kleinen" ist zusammengefasst ein tolles Vorlesebuch mit 24 wunderbaren und sehr weihnachtlichen Geschichten. Gebannt und mit Begeisterung lauschen Kinder den Erzählungen von Astrid Lindgren, Kirsten Boie, Ursel Scheffler oder einem der anderen Autoren und betrachten dabei die tollen weihnachtlichen Bilder von Heike Vogel. Familien können zusammenrutschen, im Kreise des Adventskranzes Geschichten vorlesen, lauschen und sich so das Warten auf den Heiligen Abend verkürzen. Ein tolles Buch, bei dem man nichts falsch machen kann.

Details

Bewertung

  • Gesamt:
  • Anspruch:
  • Gefühl:
  • Illustration:

Könnte Ihnen auch gefallen: