Käthe

Der Gorilla-Garten

von Simone Veenstra, Màriam Ben-Arab, Katja Danowski
Rezension von Janett Cernohuby | 01. Februar 2020

Der Gorilla-Garten

Wie bitte, wird sich jetzt so mancher denken. Was ist denn ein Gorilla-Garten?
Die Antwort ist schnell gegeben: Ein Missverständnis. Eine jener Sprachkreationen, die Kinder schaffen, wenn sie unsere Begriffe nicht verstehen, aber dennoch versuchen, sie wiederzugeben. Denn der Gorilla Garten ist eigentlich ein Guerilla-Garten. Und was es mit dem auf sich hat, davon erzählt dieser erste Band einer neuen Kinderbuchreihe, die es als Buch und als Hörbuch gibt.

Eine grüne Oase in der Betonwüste

Käthe ist auf einem Apfelhof aufgewachsen, musste nun aber mit ihren Eltern vom Land in die Großstadt Berlin ziehen. Doch Käthe ist deswegen nicht unglücklich und bläst Trübsal. Im Gegenteil, sie geht mit einer frohen, unbeschwerten Art an diesen neuen Lebensabschnitt heran und verzaubert ihre Umgebung durch ihre unbeschwerte, fröhliche Art. Bald schon findet sie nicht nur neue Freunde in der Nachbarschaft und Schule, sondern sie stößt auch auf einen geheimen Garten, einen „Gorilla-Garten“. Hier haben sich einige Erwachsene zusammengetan und mitten in der Großstadt ein kleines Fleckchen Natur mit Tomaten und anderen Sachen zu bepflanzen. Als dann in der Schule ein Schulgarten-Projekt gestartet werden soll, ist Käthe nicht mehr zu halten…

Käthe: Der Gorilla-Garten

Eine heitere und unaufgeregte Kindergeschichte über Naturverbundenheit

Autorin Simone Veenstra erzählt hier eine zauberhafte Geschichte für Kinder ab fünf Jahren. Es ist eine Geschichte zum Vorlesen lassen, zum hineintauchen und wegträumen. Es ist eine Geschichte, die das Herz erwärmt, die ganz Kind ist und die mit ihrer verspielten, unbeschwerten Art vorlesende Eltern und zuhörende Kinder gleichermaßen verzaubert. Der Autorin gelingt es, durch ihre bildliche und warmherzige Erzählweise Bilder und Assoziationen beim Zuhörer zu erschaffen, die dann von Máriam Ben-Arabs Illustrationen genauso dargestellt werden. Gleichzeitig entstehen durch den unbeschwerten Erzählton immer wieder lustige Momente, die uns zum Lachen bringen.
Zentrales Thema dieses Kinderbuchs ist die Liebe zur Natur und auch zum Gärtnern. „Urban Gardening“ ist das Schlagwort, ein Trend, dem immer mehr Großstädter nachgehen: In Siedlungen entstehen kleine Nachbarschafts- und Gemeinschaftsgärten, in denen sich naturverbundene Menschen treffen, um gemeinsam Obst und Gemüse anzubauen. Genauso einen Garten findet die kleine Käthe mitten in Berlin. Der Gorilla-Garten, wie das aufgeweckte Mädchen ihn nennt, liegt gut versteckt. Es ist ihrem feinen Geruchssinn und ihrer Naturverbundenheit zu verdanken, dass sie und ihr neuer Freund überhaupt darauf gestoßen sind. Als dann noch in der Schule die Idee eines Schulgarten-Projekts entsteht, ist Käthe natürlich Feuer und Flamme. Damit endet dieser erste Band leider schon. Wir haben zunächst Käthe, ihre Familie und ihre neuen Freunde kennengelernt. Hierfür nahm sich Simone Veenstra Zeit und Platz. Sie lässt uns zusammen mit Käthe in Ruhe die neue Umgebung mit ihren Bewohnern entdecken, sie erkunden, bevor sie dann mit dem eigentlichen Thema startet. Es ist gerade diese Entspanntheit, dieser unaufgeregte Erzählstil, der das Thema „Urban Gardinging“ so überzeugend und glaubhaft rüberkommen lässt.

Käthe: Der Gorilla-Garten

Erschienen als Buch beim Ravensburger Verlag…

9783473361298Wie eingangs erwähnt, kommt Käthe in zwei medialen Formen zu uns. Natürlich ganz klassisch als wunderbares Vorlesebuch, das man gemütlich zusammengekuschelt, im Familienkreis vorlesen kann. Kinder bekommen mit diesem Buch nicht nur Käthes Geschichte geliefert, sondern wie schon angedeutet, auch wunderbare Illustrationen von Màriam Ben-Arab. Diese Bilder sind in herrlich bunten Farben gezeichnet, die eine sommerliche Stimmung verbreiten und die sprühend-lustige Art der Handlung eingefangen haben. Außerdem hat die Illustratorin Kulisse, Räume, Personen und Szenen genauso dargestellt, wie man sie sich bei Simone Veenstras Beschreibungen vorstellt. Kurz gesagt: Die Bilder sind einfach herrlich fröhlich, sympathisch und machen einfach Spaß.

  • Umfang:
    144 Seiten
  • Typ:
    Hardcover
  • ISBN 13:
    9783473361298

 

…und als Hörbuch beim Jumbo Verlag

9783833741241Neben dem Buch gibt es auch ein Hörbuch, das von Katja Danowski eingelesen wurde.
Sie kann es einfach. Sie weiß einfach, wie man eine solche wunderschöne Kindergeschichte zu lesen hat. Wie man mit seiner warmen, weichen Stimme seine Zuhörer einfängt, sie umgarnt und an eine Handlung fesselt, die ohnehin schon in den Bann zieht. Auch sie vermag es, im Hörer ganz bestimmte Assoziationen und Gefühle zu wecken. Katja Danowski bringt Spaß und Freude herrlich pointiert rüber. So wird auch die Lesung zu einem Genuss.

  • Umfang:
    1 Audio-CD
  • ISBN 13:
    9783833741241
  • Spieldauer:
    87 Minuten

 

Man soll eigentlich den Tag nicht vor dem Abend loben, dennoch können wir nicht anders, als „Käthe: Der Gorilla-Garten“ zu unserem Kinderbuch-Geheimtipp für dieses Frühjahr zu ernennen. Hier wird eine unbeschwerte Kindergeschichte, voller Freude, Situationskomik und einer sprühend-lustigen sowie naturverbundenen Protagonistin erzählt, die Kinder und Eltern gleichermaßen verzaubert.

Details

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Humor:
  • Gefühl:
  • Illustration:
  • Sound:

Könnte Ihnen auch gefallen: