• Home
  • Kinder
  • Der Delfin. Die Geschichte eines Träumers

Der Delfin. Die Geschichte eines Träumers

Antolin Quiz
von Joëlle Tourlonias
Rezension von Janett Cernohuby | 06. Mai 2016

Der Delfin. Die Geschichte eines Träumers

"Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum" ist das wohl bekannteste und am meisten zitierte Lebensmotto. Der peruanische Schriftsteller Sergio Bambaren hatte ähnliche Gedanken, als er Mitte der 1990-iger seinen Roman "Der träumende Delphin" veröffentlichte. Im Jahr 2016 wurde das Plädoyer für die Verwirklichung seiner Träume von Sabine Cuno nacherzählt, mit Illustrationen von Joëlle Tourlonias versehen und für ein junges Lesepublikum neu veröffentlicht.

Umgeben von einem Korallenfelsen liegt inmitten des großen Meers ein kleines Meer. Das ist die Heimat von Delfin Daniel und seiner Familie. Seit Tante Manta zu Besuch war, die Daniel vom großen Meer erzählt hat, kann er an nichts anderes mehr denken. Wie gerne würde er über die Lagunenfelsen springen und hinausschwimmen. Eines Morgens nimmt er schließlich seinen Mut zusammen und springt über die Felsen. Hier, auf der anderen Seite, erwarten ihn die Reise und das Abenteuer seines Lebens. Er lernt neue Freunde kennen, aber auch neue Gefahren. Er erfährt, was Freiheit ist und bringt dieses Gefühl mit zurück zu seiner Familie.

"Der Delfin. Die Geschichte eines Träumers" ist ein wunderschönes Bilderbuch nach dem erfolgreichen Roman von Sergio Bambaren. Stimmungsvoll und sehr poetisch erzählt Sabine Cuno die Handlung für Kinder ab vier Jahren nach. Sie nimmt ihre jungen Leser bei der Hand, führt sie hinaus aufs Meer und lässt sie die Sehnsucht des Delfins Daniel nachempfinden. Ihre klaren Worte beschreiben die Gefühle Daniels sehr treffend, ebenso seine Reise durch das Meer. Seine kennengelernte Freiheit bringt aber auch Gefahren mit sich, in der Geschichte mit dem Kraken als Wunschfänger dargestellt. Dieser nährt sich von den Wünschen anderer, die er aus ihnen heraussaugt.
Sabine Cuno gelingt es, die zentralen Themen des Romans für Kinder verständlich und greifbar darzustellen. Das Ausbrechen aus dem normalen Leben, das Erfüllen seiner Träume und die Suche nach dem Ich werden hier vereinfacht und für Kinder verständlich aufgegriffen.
Begleitet wird diese wunderschöne Geschichte von traumhaften Bildern von Joëlle Tourlonias. Die erfolgreiche Illustratorin fing die Stimmung einfach zauberhaft ein. Weiße Sandstrände, sanft umspült von Wellen. Klares, blaues Meerwasser, in dem sich die Sonnenstrahlen brechen und eine ganz besondere Stimmung erzeugen. Große Meeressäuger und gefährliche Wesen aus der Tiefe, die sich in dieser eigenen und uns sonst verschlossenen Welt tummeln, brachte Joëlle Tourlonais für Kinder aber auch Erwachsene zu Papier. Man kann sich in ihren Bildern verlieren, genauso wie man es in der Erzählung selbst kann. Beide zusammen bilden eine wunderbare und stimmige Symbiose.

Sergio Bambarens "Der Delfin. Die Geschichte eines Träumers" wurde von Kinderbuchautorin Sabine Cuno und Illustratorin Joëlle Tourlonias traumhaft und poetisch in ein anderes Format für ein jüngeres Publikum transponiert. Das Buch erzählt eine Geschichte über Wünsche, Träume und den Glauben daran, sich diese zu erfüllen. Es ist ein Lesegenuss und Augenschmaus für Kinder und Erwachsene gleichermaßen. Unbedingt zugreifen, lautet unsere Empfehlung.

Details

Bewertung

  • Gesamt:
  • Anspruch:
  • Gefühl:
  • Illustration:

Könnte Ihnen auch gefallen: