Der allerbeste Platz

Antolin Quiz
von Minh Lê, Gus Gordon (Illustration)
Rezension von Janett Cernohuby | 09. Dezember 2020

Der allerbeste Platz

Lesen ist wichtig. Aber genauso wichtig ist der richtige Platz zum Lesen. Das wissen jeder Buchlieber und jede Buchliebhaberin. Doch wo ist dieser perfekte Platz? Manchmal ist er gar nicht so leicht zu finden, denn die Erwartungen sind hoch. Von einer solchen Leseplatzsuche erzählt Minh Lê in seinem charmanten Bilderbuch „Der allerbeste Platz“.

„Liest du mir was vor?“

Eine typische Kinderfrage, mit der auch dieses Bilderbuch beginnt. Papa Elch verlässt gerade mit seinem Sohn eine Buchhandlung, der Kleine trägt stolz ein rotes Buch in der Hand. Klar liest Papa Elch vor, doch dafür brauchen sie den perfekten Platz. Damit beginnt die Suche - und die ist keineswegs leicht. Zu groß, zu klein, zu hoch, zu niedrig, zu holprig, zu schwindelig. Es dauert eine ganze Weile, bis die beiden den allerbesten Platz zum Lesen gefunden haben. Doch dort bleiben sie dann sitzen, schlagen ihr Buch auf und tauchen ein in eine spannende Welt.

Der allerbeste Platz

Charmantes, herzerwärmendes Bilderbuch

Unglaublich herzerwärmend und charmant erzählt Minh Lê hier von der Suche nach dem perfekten Leseplatz. Denn lesen kann man zwar immer, aber nicht überall. Jeder hat dafür die perfekte Ecke und eben diese suchen Vater und Sohn noch.
Dabei rückt aber noch ein weiteres Thema in den Blickpunkt. Denn während dieser Suche lernen Kinder spielerisch Gegensätze. Mal ist der Platz zu groß, mal zu klein, dann wieder zu alt oder zu neu. Jede Doppelseite zeigt uns Eigenschaften, die immer im Gegensatz zueinander stehen. So bekommen Kinder auf unterhaltsame Weise gezeigt, wie einzelne Dinge zueinander stehen.
Die Suche nach dem perfekten Leseplatz ist mit wenigen Worten erzählt. Oftmals sind es nur die Adjektive, die wir auf den Seiten lesen. Alles andere erzählen die Bilder. Dabei handelt es sich um wundervolle Illustrationen von Gus Gordon, die mit einfachen Strichen und wenigen Details das Wesentliche einfangen und auf den Punkt bringen. Die Bilder unterstreichen die Bedeutung der Gegensätze und verdeutlichen, warum der gewählte Leseplatz absolut ungeeignet ist. Ihre freundlichen, gezielt eingesetzten Farben unterstreichen die herzerwärmende Grundstimmung. Alles das macht das Bilderbuch zu etwas, das man immer wieder gerne zur Hand nimmt, durch das man immer wieder mit Freude blättert und jedes Mal die Geschichte für sich neu entdeckt.

Der allerbeste Platz

Jeder hat einen allerbesten Platz zum Lesen. Papa Elch und sein Sohn haben diesen noch nicht gefunden und machen sich im vorliegenden Bilderbuch von Minh Lê und mit Illustrationen von Gus Gordon auf den Weg, ihn zu suchen. Die charmante Geschichte unterhält Kinder nicht nur, sie vermittelt ihnen auch spielerisch Gegensätze. Ein tolles Bilderbuch, das man immer wieder gerne zur Hand nimmt.

Details

  • Autor/-in:
  • Originaltitel:
    The perfect Seat
  • Verlag:
  • Erschienen:
    07/2020
  • Umfang:
    32 Seiten
  • Typ:
    Hardcover
  • Altersempfehlung:
    3 Jahre
  • ISBN 13:
    9783957283658
  • Preis:
    14,00 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Humor:
  • Illustration:

Könnte Ihnen auch gefallen: