Das verflixte Alfa-Bett

Antolin Quiz

Schultütengeschichten
von Sabine Ludwig, Susanne Göhlich (Illustration)
Rezension von Janett Cernohuby | 04. September 2018

Das verflixte Alfa-Bett

Das letzte Kindergartenjahr ist eine besondere Zeit. Man ist endlich der oder die Große und bereitet sich schon langsam darauf vor, ein Schulkind zu werden. Das geschieht oft durch besondere Aktivitäten in den Kindergärten, aber auch durch das Kaufen des Schulranzens, des Besuchs der zukünftigen Schule und vielem mehr. Natürlich gibt es für diese Zeit auch tolle Geschichten, die genau davon erzählen: Von den letzten Kindergartentagen, den Vorbereitungen auf die Schule und natürlich dem Schulstart. Sabine Ludwig hat eine ganze Sammlung lustiger Geschichten hierüber zusammengestellt und präsentiert sie unter dem Titel "Das verflixte Alfa-Bett".

Hurra, ich bin ein Schulkind

Noch ist Ida ein Kindergartenkind, doch sie übt schon fleißig, ihren Namen zu schreiben. Bei der kleinen Fanny steht ein besonderer Termin im Kalender, sie muss nämlich zum Schularzt. Was der wohl alles wissen will? Einige Zeit später geht sie dann mit ihrer Mama einen Schulranzen kaufen. Und Fanny weiß schon genau, wie der aussehen soll. Auch Greta geht mit ihrer Mama einkaufen, um die letzten Sachen für den Schulstart zu besorgen. Auf Mamas Einkaufsliste stehen zwar Radiergummi, Stifte und Hefte, aber keine Schultüte. Ob Mama vergessen hat, wie wichtig die ist? Hoffentlich muss Greta am ersten Schultag nicht ohne Schultüte in die Schule. Und dann ist es endlich soweit: Der berühmte Ernst des Lebens beginnt. Das Schulhaus ist riesig und man kann sich darin schon mal verlaufen, so wie Louis. Ebenfalls verlaufen hat sich Jakob. Dabei hat er am Morgen so genau aufgepasst: zuerst rechtsherum bis zur Ecke und dann wieder rechts. Doch jetzt, auf dem Heimweg, sieht rechtsherum bis zur Ecke und dann rechts plötzlich ganz anders aus. Doch mit der Zeit hat man sich an den Schulalltag gewöhnt und sich in seiner Klasse wunderbar eingelebt.

Lustige Geschichten mit Alltagsbezug

Schulgeschichten beginnen nicht erst mit der Einschulung, sie beginnen schon in den Wochen davor. Dann, wenn man im Kindergarten  erste Buchstaben zu schreiben begonnen werden. Schulgeschichten beginnen mit dem Kauf des Schulranzens, der Schultüte oder dem Besuch beim Schularzt. Bereits das sind aufregende Ereignisse, denen Kinder entgegenfiebern. Nicht alle mit Freude, manche haben auch Angst vor all dem, was auf sie zukommt. Sabine Ludwig erzählt in ihrem Kinderbuch viele herrlich lustige und unterhaltsame Geschichten. Jede von ihnen hat einen Bezug zum Kinderalltag, greift Dinge auf, mit denen Kinder tatsächlich konfrontiert werden. Doch Sabine Ludwig entschärft diese Dinge. Sie beschreibt Schulranzenkauf, Schularztbesuch, Einschulung und erstes Zurechtfinden herrlich unterhaltsam, manchmal auch witzig, aber immer fröhlich und positiv. Damit nimmt sie ihrem jungen Publikum die Angst und weckt stattdessen die Neugierde auf das, was vor ihnen liegt.
Die Geschichten sind in fünf große Themen unterteilt. Jedes von ihnen bietet mehrere Kurzgeschichten. Manchmal treffen wir bestimmte Charaktere mehrmals an, andere dagegen nur einmal. Schade ist allerdings, dass es im Buch kein Inhaltsverzeichnis gibt. Das erschwert die Suche nach bestimmten Geschichten oder Themen und man muss länger blättern.
Begleitet werden die Erzählungen von Susanne Göhlichs tollen Illustrationen. Wunderbar fröhlich greift sie Elemente jeder Erzählung auf und zeichnet sie in kleinen Szenen nach. So bekommt das junge Lesepublikum nicht nur heitere, unterhaltsame Schulgeschichten geboten, sondern auch die dazu passenden Bilder.

"Das verflixte Alfa-Bett" ist eine tolle Sammlung fröhlicher und unterhaltsamer Schulgeschichten. Nach Stationen gegliedert, greifen sie alles auf, was Kinder in den letzten Monaten vor dem Schulstart erwartet. Sabine Ludwig versteht es, diese aufregende Zeit zu großen Abenteuern zu machen.

Details

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Humor:
  • Gefühl:
  • Illustration:

Könnte Ihnen auch gefallen: