Das Riesenbuch der Meerestiere

von Val Walerczuk (Illustration)
Rezension von Stefan Cernohuby | 25. September 2018

Das Riesenbuch der Meerestiere

Groß und größer bedeutet nicht automatisch immer besser. Insofern kann man bei einem Werk, das „Das Riesenbuch der Meerestiere“ heißt und zusätzlich auch noch im Überformat daherkommt, durchaus skeptisch sein. Zumindest bis man das Kindersachbuch von Val Walerczuk und Tom Jackson näher in Augenschein nimmt. Denn dann wird die Skepsis schlagartig weniger.

Nach zwei schön illustrierten Vorsatzblättern kommt man zur Einleitung, in der man thematisch eingestimmt wird und in der das Konzept der enthaltenen Steckbriefe von Tieren erklärt wird. Einem zweiseitigen, illustrierten Inhaltsverzeichnis folgen die eigentlichen Stars des Buchs: die Tiere, dargestellt auf doppelseitigen, fotorealistischen Illustrationen. Unter anderem mit Walross oder Blauwal bleibt einem gleich zu Beginn die Luft weg. Nach einem schon beeindruckenden Orca wird der Große Tümmler sogar im Hochformat über zwei Seiten präsentiert. Aber auch Walhai, Weißer Hai und Meeresschildkröte wissen zu überzeugen. Und auch Wesen wie Kaiserpinguin, Schmucklanguste, Riesenkrake oder Koralle präsentieren sich in all ihrer Pracht und ihren Farben. Zusätzlich gibt es zu jeder Darstellung wissenswerte, überraschende und witzige Fakten für die jungen Leser.

Zwei Details stehen bei diesem Buch im Zentrum. Einerseits das übergroße Format, andererseits die fotorealistischen Illustrationen. Diese sind wirklich so schön anzusehen, dass besonders junge Betrachter begeistert sind, selbst wenn sie noch nicht lesen können. Die enthaltenen Informationen zu den jeweiligen Meeresbewohnern kratzen nur an der Oberfläche, nennen einige Besonderheiten und typische Merkmale der jeweiligen Tierart. Mehr Informationen sind für die Zielgruppe auch nicht unbedingt notwendig. Denn die offiziell ab 6 Jahre alten Kinder – sicherlich wird das Werk auch Jüngere begeistern können – kommt im Grunde auch ohne Worte aus. Nach 80 Seiten ist man leider am Ende der Pracht angelangt. Das einzige, was darüber hinwegtröstet: Aus der gleichen Reihe sind noch Bücher zu Dinosauriern und wilden Tieren erschienen. Werke, die man sich sicherlich ebenfalls besorgen kann, wenn man die Optik opulenter Illustrationen auf sich oder seine Kinder wirken lassen möchte. Denn natürlich bleibt der Informationsgehalt ein wenig auf der Strecke. Aber damit kann man bei diesem Werk gut leben.

„Das Riesenbuch der Meerestiere“ hat zwei gewaltige Vorteile gegenüber Werken anderer Verlage, welche die gleiche Sparte bedienen wollen. Das gewaltige Format und die beeindruckenden, realistischen Illustrationen. Denn obwohl es auch Informationen zu den abgebildeten Tieren gibt, bleibt diese fragmentarisch und stichworthaft. Doch das kann man gut verschmerzen. Wenngleich das Werk für Kinder ab 6 Jahren vorgesehen ist, können sich sicherlich auch jüngere für die Bilder begeistern. Und vielleicht in weiterer Folge auch für das Meer selbst. Man darf gespannt sein, auf die weiteren Bände der Reihe.

Details

  • Autor/-in:
  • Verlag:
  • Erschienen:
    08/2018
  • Umfang:
    80 Seiten
  • Typ:
    Hardcover
  • Altersempfehlung:
    8 Jahre
  • ISBN 13:
    9783897779938
  • Preis:
    16,95 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Anspruch:
  • Illustration:

Könnte Ihnen auch gefallen: