Das große Summen

von Angela Diterlizzi, Brendan Wenzel (Illustration)
Rezension von Janett Cernohuby | 19. April 2019

Das große Summen

Wenn im Frühling die Natur aus ihrem Winterschlaf erwacht, dann krabbeln sie aus ihren Schlupflöchern zwischen Wurzeln und Ritzen hervor: Insekten. Jetzt erobern sie die Natur zurück und bevölkern sie zahlreich. Angela Diterlizzi und Brendan Wenzel haben diesen kleinen Tieren ein großartiges Bilderbuch gewidmet: „Das große Summen“.

Emsiges Treiben

Sobald also die ersten warmen Sonnenstrahlen die Erde erwärmen, kriechen sie heraus und krabbeln durch Wiesen und Bäume, Sträucher und Zweige. Krabbeltiere findet man überall. Sei fliegen durch die Lüfte, wandern von einer Blume zur nächsten oder krabbeln mit ihrem gefundenen Futter in ihre unterirdischen Bauten. Sie bekämpfen einander, werben um den anderen. Manche lassen uns in Ruhe, andere stechen uns. Es gibt sie in bedeckten Erdfarben oder in knalligen, auffälligen Farbtönen. Will man sie sehen, braucht man sich einfach nur hinknien - auf den Boden oder ins Gras. Dort krabbeln, kriechen, kreuchen und fleuchen sie.

Das große Summen

Die faszinierende Welt der Insekten

„Das große Summen“ ist ein wundervolles Bilderbuch - nicht nur für Kinder. Farbenfrohe Bilder führen uns hinaus in den Garten, auf die Wiese, an den Teich, zwischen Sträucher, wo wir die lebendige, faszinierende Welt der Insekten entdecken können. Um sie auch ganz genau betrachten zu können, zoomt Illustrator Brendan Wenzel hinein. Er betrachtet die Natur aus der Perspektive von Insekten und zeigt uns damit, wie faszinierend und lebendig sie ist. Gerade durch diese Perspektive, die uns einerseits nur wenig Kulisse zeigt, andererseits aber auch einen Blick auf einen ganzen Mikrokosmos ermöglicht, bekommt das Buch eine ganz andere Atmosphäre. Wir tauchen ein in diesem völlig anderen Lebensraum. Kleine Steine werden zu großen Felsen, Blumen zu gigantischen Gewächsen und wie Tiere und Menschen erscheinen, kann man sich wohl gut vorstellen. Die Darstellung der Insekten ist speziell. Man kann die unterschiedlichen Vertreter und Arten sehr gut erkennen, dennoch sind sie nicht realistisch gezeichnet. Wenzel verniedlicht die Tiere stark und lässt sie durch übergroße Augen äußerst liebenswert erscheinen. Das spricht an und weckt die Begeisterung des Betrachters.
Auch wenn dieses Buch hauptsächlich von seinen Illustrationen lebt, wenn diese ihre ganz eigene Geschichte erzählen, die mit jedem Betrachten dabei immer wieder neu scheint, führt auch ein Text durch die Bilder. Angela Diterlizzi reimte liebevolle Verse, die manchmal nur in wenigen, einzelnen Worten über die Seiten tanzen, dann wieder einen längeren Satz bilden. Genauso quirlig und lebendig wie die Protagonisten, erzählen sie von der Welt der Insekten und enden mit der Aufforderung an uns, hinaus zu gehen und die Welt der Insekten mit eigenen Augen zu entdecken. Wer kommt mit?

Das große Summen

„Das große Summen“ ist ein ganz bezauberndes, einzigartiges Bilderbuch über die Welt der Krabbeltiere und Insekten. Brendan Wenzel zeichnete die Bilder für das Buch, die sich in einem lustigen Tanz mit den von Angela Diterlizzi gereimten Versen bewegen. Kleine und große Naturforscher werden mit Staunen diese Seiten betrachten und entdecken immer wieder neue Geschichten in diesem Buch.

Details

Bewertung

  • Gesamt:
  • Anspruch:
  • Illustration:

Könnte Ihnen auch gefallen: