Das dauert noch ein bisschen

Antolin Quiz
von Jan Kaiser, Karin Lindermann (Illustration)
Rezension von Janett Cernohuby | 05. April 2019

Das dauert noch ein bisschen

Wie erzählt man seiner Familie von der Ankunft eines neuen Erdenbürgers? Viele verpacken diese Botschaft gerne in ein kleines Rätsel, sagen oder zeigen etwas, das den anderen Familienmitgliedern einen Hinweis auf die freudige Nachricht gibt. Pia macht das mit ihrem kleinen Bruder ähnlich - wie, das erzählt Jan Kaiser in seinem liebenswerten Bilderbuch „Das dauert noch ein bisschen“.

Was ist rund und weich und dauert noch ein bisschen?

Das ist die Frage, die Pia ihrem kleinen Bruder Bo stellt. Der liebt Rätsel über alles und versucht auch gleich auf die Lösung zu kommen. Etwas Rundes und Weiches, das noch etwas dauert, gibt es im Haus der Familie sehr vieles. Etwa der Kuchen, der gerade im Ofen bäckt, oder Hund Murmel, der rund und weich ist, aber noch ein bisschen warten muss, bis er spazieren gehen kann, oder der runde Wäscheberg in Bos Zimmer, der wegzuräumen noch ein bisschen dauert? Bo hat viele Ideen, doch bei allem sagt seine Schwester nein. Dann sieht er endlich, was gemeint ist…

Das dauert noch ein bisschen

Entzückendes Bilderbuch

Es ist eine wunderbar entzückende Geschichte, die Jan Kaiser hier mit feinem Humor erzählt. Eine Familie bekommt bald ein Baby und die große Schwester verrät es dem kleinen Bruder. Aber nicht einfach so, sondern sie macht daraus ein lustiges Ratespiel. Das führt uns einmal durch das Haus, bringt hier und da witzige Anspielungen und gibt am Ende das süße Geheimnis preis. Die Idee hinter dem Buch ist originell und liebenswert zugleich. Familienzuwachs ist immer ein Grund zu Freude, doch für Kinder, vor allem kleine, schwer zu verstehen. Ein Geschwisterchen kommt, aber noch nicht so bald? Was heißt das? Durch das Ratespiel von Pia, das immer wieder mit den Worten „dauert noch ein bisschen“ endet, wird eben dieses Dauern spielerisch verdeutlicht.

Das dauert noch ein bisschen

Das süße Buch wird von Karin Lindermanns Illustrationen begleitet. Warme, leuchtende Farben, liebenswerte Figuren und zahlreiche versteckte Details verleihen ihren Bildern einen besonderen Charme. Stets auf Blickhöhe der beiden Geschwister gezeichnet, sehen wir die Welt so, wie sie sie sehen. Dadurch entdecken auch wir viele runde, weiche Dinge und übersehen zunächst - genau wie Bo - den runden Bauch der Mutter.
Es ist diese Kombination aus zauberhafter Geschichte und wunderschönen Illustrationen, die das Buch so entzückend macht. Man nimmt es gerne immer wieder zur Hand, blättert durch die Seiten, betrachtet die Bilder und liest gemeinsam mit seinem Kind die Geschichte. Sie wärmt das Herz und ist für alle Familie, die Nachwuchs erwarten, eine wunderbare Gelegenheit, um mit ihren Kinder darüber zu sprechen. Um ihnen die freudige Botschaft zu verkünden und auch zu sagen, dass es eben noch ein bisschen dauert.

Das dauert noch ein bisschen

Für kleine und bald große Geschwister, für alle Familien mit einem weichen und runden Geheimnis, haben Jan Kaiser und Karin Lindermann ein besonderes Bilderbuch geschaffen. „Das dauert noch ein bisschen“ ist eine heitere und liebenswert erzählte Geschichte über große Veränderungen, die aber noch ein bisschen auf sich warten lassen.

Details

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Gefühl:
  • Illustration:

Könnte Ihnen auch gefallen: