Schulcafé Pustekuchen

Backe, backe, Hühnerkacke

Antolin Quiz
von Kati Naumann, Silvia Baroncelli (Illustration)
Rezension von Janett Cernohuby | 23. November 2018

Backe, backe, Hühnerkacke

Sie sind wieder da, das Zweiergespann Oma Mona und Tilli, die das beste Schulcafé der Welt betreibt. Dort gibt es nicht nur die außergewöhnlichsten Muffins, sondern es ist ein Ort, an dem sich Schüler und Lehrer gerne treffen, plaudern, austauschen und so manche Pläne schmieden. Davon gibt es auch im zweiten Band wieder jede Menge, die nicht immer alle erfreuen.

Von Klassenfeiern und Bio-Gemüse

Tilli und ihre Klasse planen zum Ende des Schuljahres ein besonderes Klassenfest. Dafür wollen sie Girlanden basteln, über einem Lagerfeuer Stockbrot rösten und natürlich mit ihrer Klassenlehrerin singen und tanzen. Doch leider macht ihnen die strenge und griesgrämige Lehrerin Frau Habersack einen ordentlichen Strich durch die Rechnung und das Fest droht zu platzen.
Als wäre das nicht schon schlimm genug, hat Tillis Oma herausgefunden, dass das Bio-Gemüse von ihrem bevorzugten Markt gar nicht Bio ist, sondern ordentlich gespritzt wird. Oma Mona ist nicht nur sauer, sie braucht auch einen neuen Lieferanten. Und das ganz schnell, denn nicht nur das Klassenfest, für das sie ihre Muffins backen soll, rückt näher, sondern auch die nächste Mittagspause in der Schule.

Backe, backe, Hühnerkacke

Köstlicher Lesespaß mit Witz und Charme

Dieses Schulcafé ist einfach ein Traum. So viele kleine Köstlichkeiten, so liebevoll zubereitet und immer offen für Schüler und ihre Idee. Tilli kann sich in der Tat glücklich über so eine flotte und ideenreiche Oma schätzen und sicherlich werden viele Leserinnen sich wünschen, einmal mit dem Mädchen tauschen zu können.
Auch das zweite Abenteuer ist wieder herrlich süß und cremig erzählt. Dabei werden zwei Themen aufgegriffen, die Kindern im Alltag immer wieder begegnen: Klassenfeiern und Bio-Lebensmittel. Ersteres bringt Spannung und Dramatik in die Geschichte, droht doch die Feier aufgrund einer ziemlich hinterhältigen Aktion von Frau Habersack zu platzen. Doch wie so oft hat sie die Rechnung ohne Tilli gemacht, die schon bald die rettende Idee hat.
Das zweite Thema, Bio-Lebensmittel und Nachhaltigkeit, sind dagegen Dinge, die auf den ersten Blick wenig zur der Buchreihe passen. Aber nur auf den ersten Blick. Denn nachdem Oma Mona ja für die Schüler kocht und ihre Speisen immer frisch und mit viel Liebe zubereitet, ist es natürlich selbstverständlich, dass sie dabei auch auf gute Zutaten achtet. Bio ist das Schlagwort, doch nicht überall wo Bio draufsteht, ist auch Bio drinnen. Mit diesem zweiten Handlungsstrang will Autorin Kati Naumann ihre jungen Leser für das Thema sensibilisieren. Aber es geht ihr nicht nur um Bio-Qualität, sondern um Nachhaltigkeit allgemein. Saisonale Früchte statt exotischem Obst, Erzeugnisse aus der Region statt vom anderen Ende der Welt - schon Kinder können für dieses Thema sensibilisiert werden und den bewussten Umgang mit Erzeugnissen lernen.
Doch im Vordergrund steht natürlich unterhaltsamer Lesespaß mit einer kleinen Prise Witz, einer großen Portion Charme und nicht zu vergessen der Basiszutat liebenswerter Charaktere. Alles das mischt Kati Naumann wieder geschickt zusammen und nimmt ihre jungen Leserinnen mit ins Schulcafé Pustekuchen. Mittlerweile ist uns dieser Ort ebenso wie die verschiedenen Figuren vertraut, so dass wir in die Ereignisse eintauchen und uns von ihnen davonziehen lassen können. Am Ende gibt es dann noch die Bastelanleitung für Tillis Papier-Girlande und das Rezept von Oma Monas karibischem Wassereis. Da kann keiner widerstehen.

Backe, backe, Hühnerkacke

„Backe, backe, Hühnerkacke“ ist ein herrlich frecher Titel für den zweiten Band über das Schulcafé Pustekuchen. Tatsächlich geht es in ihm wieder recht turbulent zu, Hühner und vor allem ihre Eier spielen zusammen mit anderen Bio-Erzeugnissen eine wichtige Rolle - für das Schulcafé und natürlich für die geplante Klassenfeier. Ein herrlich charmanter und unterhaltsamer Lesespaß, den sich Mädchen nicht entgehen lassen sollten.

Details

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Illustration:

Könnte Ihnen auch gefallen: