Ägypten

Antolin Quiz
von Carole Saturno, Emma Giuliani (Illustration)
Rezension von Stefan Cernohuby | 23. September 2018

Ägypten

Um Kindern Geschichte näher zu bringen, bedarf es einer besonderen Vorgehensweise. Denn weder darf die Materie zu trocken wirken, noch sollte die Präsentation derselben so gestaltet sein, dass man sie nicht ernst nehmen kann. Insofern hat der Gerstenberg Verlag zum Thema „Ägypten“ nach einer besonderen Lösung gesucht. Und Carole Saturno und Emma Giuliani haben definitiv eine solche gefunden.

Groß, größer, Ägypten

Wenn man von Ägypten spricht, ist in der Regel von der Zeit der Pharaonen die Rede. Und doch bildet eine riesige Karte den Anfang, die historische und aktuelle Stätten in Ägypten zeigt – und hier wird auch schnell klar, wie wenig des Landes eigentlich besiedelt ist. Denn man benötigt das lebensspendende Wasser. Die Bewohner des Nils und die verschiedenen Jahreszeiten werden auf den ersten Klappseiten dargestellt. Mehr zu sehen gibt es bereits beim Leben im alten Ägypten, dem Pharao und schlussendlich beim Tempel, wo selbst die Klappen nochmals Klappen und Pop-Ups besitzen.

Unterschiedliche Falt- und Klappkonzepte

Dabei haben sich die Designer wirklich Mühe gegeben, denn auf manchen Klappelementen findet man relevanten Text, auf manchen dagegen spannende Darstellungen. Besonders bei den Tempel- und Pyramidenanlagen braucht man eine ganze Weile, bis man alle Inhalte einer Seite erfasst hat. Speziell die Waage der Herzen, mithilfe derer Anubis Schuld und Unschuld Verstorbener feststellt, wirkt wie ein kleines Falt- und Steckmeisterwerk.
Am Ende des Buchs finden sich eine kleine Zeittafel, ein spielerisches Äquivalent zum Stein von Rosette, um zusätzlich aufgekommenen Wissensdurst zu stillen.

Tolles Konzept, gutes Papier, fragile Elemente

Fakt ist, hier gibt es viel Themenbezogenes, das Kinder beim Durchblättern anlockt. Auch wenn der Nil zu Beginn vielleicht nicht fesselt, bleiben die jungen Forscher spätestens bei der Tempelanlage hängen und klappen aus, was das Zeug hält. Für all jene, die noch nicht lesen können, folgen hier unvermeidlich die Fragen „Was heißt das?“, „Was ist das?“ und „Was muss man da machen?“. Leider sind dann einig Elemente, die eigentlich viel Spaß verheißen, doch etwas fragil gestaltet. Gerade die Waage des Anubis werden Kinder vermutlich beim zweiten oder dritten Mal Ausprobieren irreparabel beschädigen, außer sie passen besonders gut auf Bücher auf.
Das ändert aber natürlich nichts daran, dass sowohl Inhalte als auch Illustrationen und Klappelemente mehr als gelungen sind. Das Buch wird jedem seiner Leser definitiv viel Freude machen, unabhängig davon, wie alt der Leser ist. Es ist zwar ab 8 Jahren vorgesehen, begeistert aber sicherlich sowohl jüngere Kinder als auch Erwachsene.

„Ägypten“ von Carole Saturno und Emma Giuliani ist ein eindrucksvolles, überformatiges und mit einer unglaublichen Menge an Klapp- und Pop-Up-Elementen ausgestattetes Werk für Kinder ab 8 Jahren. So eignet man sich als Kind gerne Wissen über das antike Ägypten an, beschäftigt sich mit den verschiedenen Themen und möchte auch mehr wissen. Obwohl einige Elemente etwas fragil wirken, kann das doch den tollen Gesamteindruck des im Gerstenberg Verlag erschienenen Buchs nicht trüben.

Äypten von Carole Saturno

Details

Bewertung

  • Gesamt:
  • Anspruch:
  • Illustration: