30 geniale Erfindungen

Antolin Quiz

Vom Rad bis zum Mikrochip
von Richard Platt, James Brown (Illustration)
Rezension von Stefan Cernohuby | 07. März 2019

30 geniale Erfindungen

Es gibt Sachbücher für Kinder, die einzelne Themen bis ins kleinste Detail behandeln. Andere versuchen ein möglichst breites Spektrum an Wissen zu vermitteln. Und dann gibt es noch einige spezielle Werke im Gerstenberg Verlag, die Wissen und Kunst in einem genialen Konzept miteinander verbinden. In diesem Zusammenhang ist das überformatige Werk „30 geniale Erfindungen – Vom Rad bis zum Mikrochip“ von James Brown und Richard Platt erschienen.

Schon das Cover verheißt mit Hochprägung, darunter Glühbirne, Uhrwerk, Computer und vielem mehr, bereits spannende Inhalte. Das Inhaltsverzeichnis verrät mehr, aber die Realität der einzelnen Doppelseiten ist dann doch überraschend. Wie der Titel verrät, beginnt man mit dem Rad und betrachtet dies zuerst textuell aus verschiedenen Gesichtspunkten. Geschichte, Durchbruch, und verschiedene Anwendungsgebiete auf der einen Seite werden einer optischen Darstellung der Entwicklung des Rades auf einem Rad gegenübergestellt. Und irgendwo zwischendurch finden auch die physikalischen Prinzipien Platz.
Weiter geht es mit dem Feuer, der Zeit und dem Geld. Ebenfalls spannend ist, dass jede Seite jeweils nur in einer Farbe sowie Schwarz und Weiß gehalten ist. Dabei wechseln sich die Farben bei den 30 Erfindungen immer mehr ab. Sprengstoff, das Drucken und die Dampfkraft werden ebenso aus unterschiedlichsten Gesichtspunkten betrachtet wie etwa Hochhäuser, der Nagel und Antibiotika. Gegen Ende des Buchs wird die Dichte der aktuellen Technologien höher und so kommt man über DNA, Mikrochips und Raumfahrt bis zum Internet und zuletzt künstlicher Intelligenz.

30 geniale Erfindungen

Natürlich ist es auch beim größten Überformat nicht möglich, alle relevanten Informationen zu einem Thema auf einer Doppelseite unterzubringen. Doch das ist weder die Intention der Macher dieses Werks, noch ist es nötig. Es ist die Faszination des Wissens, die junge Leser hier verschiedenste Themengebiete streifen lässt. vielleicht fasziniert dann der Verbrennungsmotor und motiviert dazu, ein eigenes Buch dazu zu lesen. Vielleicht sind es die wenigen Zitate und Fakten zur Raumfahrt, die gemeinsam mit der blau-schwarzen Gestaltung der Seite Lust darauf machen, eine Video-Aufzeichnung der ersten Mondlandung zu betrachten. Das Buch ist in seiner Gestaltung und in der Sammlung verschiedener Informationen so anders als alle Wissensbücher, dass es auch Erwachsene begeistert mit durchblättern. Auch sie werden vielleicht daran erinnert, dass es den einen oder anderen anspruchsvollen Wissensband oder ein spezielles Buch aus Fachliteratur oder Belletristik zu diesem Thema besitzen, den sie gerne mal wieder zur Hand nehmen würden. In jedem Fall ist das Buch seinen Kauf mehr als wert – schon allein des Gesamteindrucks wegen, der Jung wie Alt gleichermaßen begeistert.

30 geniale Erfindungen

„30 geniale Erfindungen – Vom Rad bis zum Mikrochip“ ist wieder einmal ein besonderes Werk aus dem Gerstenberg Verlag. Das von Richard Platt zusammengetragene Wissen, das von James Browns kongenialen monochromen Illustrationen begleitet wird, vermag in seiner überformatigen Aufmachung sowohl Kinder als auch Erwachsene zu begeistern. Interesse startet aus Begeisterung, die hier in diesem Werk sicherlich ihren Anfang nehmen kann.

Details

  • Originaltitel:
    A World of Discovery
  • Verlag:
  • Genre:
  • Erschienen:
    01/2019
  • Umfang:
    64 Seiten
  • Typ:
    Hardcover
  • Altersempfehlung:
    8 Jahre
  • ISBN 13:
    9783836956741
  • Preis:
    22,00 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Anspruch:
  • Illustration:

Könnte Ihnen auch gefallen: