13 Weihnachtstrolle machen Ärger

von Sabine Städing
Rezension von Janett Cernohuby | 30. Oktober 2016

13 Weihnachtstrolle machen Ärger

Adventskalender sind ganz besondere Kalender. Denn hinter ihren 24 Türchen verbergen sich kleine Geheimnisse, die uns in der Vorweihnachtszeit das Warten auf den Weihnachtsmann verkürzen. Doch es sind nicht nur kleine Geheimnisse, hinter manchen Türchen verstecken sich auch große. Davon erzählt Sabine Städing in ihrem Kinderbuch "13 Weihnachtstrolle machen Ärger".

Kaum zu glauben, aber hinter Jonas und Milas Adventskalender verbergen sich nicht nur kleine Schokoladenstückchen, sondern auch ein Durchgang zum Weihnachtsland. Diesen finden die Geschwister eher zufällig und landen prompt in einem großen Abenteuer. Im Weihnachtsdorf finden sie Unterschlupf in der Weihnachtsmann-WG. Hier wohnen sie alle: Weihnachtsmann, Santa Claus, Sinterklaas, La Befana und Väterchen Frost. Doch von letzterem fehlt seit einiger Zeit jegliche Spur. Eigentlich wollte er sich auf die Suche nach einer Medizin für die Rentiere machen, die an einer schweren Bronchitis erkrankt sind. Doch von dieser Suche ist er noch immer nicht zurückgekehrt und langsam machen sich alle große Sorgen. Denn 13 Weihnachtstrolle treiben seit einiger Zeit ihr Unwesen in der Gegend, randalieren, stehlen und bereiten den Bewohnern des Weihnachtsdorfs nur Ärger. Doch zum Glück sind Mila und Jonas da, die nun tatkräftig mit anpacken.

Mit ihrem Kinderbuch "13 Weihnachtstrolle machen Ärger" hat Sabine Städing ein tolles Weihnachtsabenteuer in 24 Kapiteln geschrieben. Es ist eine Geschichte, die der man sich verlieren kann, in die Kinder eintauchen und sich davontragen lassen können. Auch enthält sie alles, was ein Weihnachtsabenteuer braucht: viel Schnee, Weihnachtsmänner, Rentiere, zwei mutige und sympathische Kinder und natürlich fiese Trolle, die allen den Spaß verderben wollen. Sabine Städing hält sich auch nicht lange mit großen Vorreden auf, sondern lässt ihre zwei Hauptfiguren Jonas und Mila sofort durch den Adventskalender und in ein großes Abenteuer rutschen. Sie nimmt ihre jungen Leser mit auf eine tolle Reise durch das Weihnachtsland. Kurzweilig, turbulent und natürlich auch witzig und humorvoll erzählt sie ihre Geschichte. Dabei kommt aber auch die Weihnachtsstimmung nicht zu knapp. Mila und Jonas dürfen den Weihnachtsmännern und Wichteln bei der Arbeit zusehen und sogar selbst mit anpacken. So erhält der Leser einen kurzen Blick hinter die Kulissen. Doch im Vordergrund stehen natürlich die Suche nach Väterchen Frost und die kranken Rentiere. Denn beides ist miteinander verbunden, sollte Väterchen Frost doch ein Heilmittel besorgen. Da dieser aber offenbar nicht zurückkommt und Mila sich aufgrund ihrer Tierliebe große Sorgen um die Rentiere macht, beschließt sie kurzerhand, sich selbst auf die Suche nach der Medizin zu machen. Klar geht das schief und sie steckt schon bald selbst in großen Problemen. Doch genau zu diesem Zeitpunkt lässt Autorin Sabine Städing die Brennpunkte der Handlung zusammenlaufen.
Das Kinderbuch ist eine tolle Weihnachtsgeschichte, die vorzulesen großen Spaß macht. Sie verknüpft Weihnachtselemente mit Abenteuern, sie unterhält und verkürzt so auch die Weihnachtszeit. Durch die 24 Kapitel kann man das Buch auch wunderbar als Adventskalenderbuch einsetzen, auch wenn es nicht als solches betitelt wurde.

"13 Weihnachtstrolle machen Ärger" ist eine tolle Geschichte für die Vorweihnachtszeit. Humorvoll, witzig, spannend und fesselnd erzählt Sabine Städing von zwei Geschwistern, die dank eines Adventskalenders ein unglaubliches Weihnachtsabenteuer erleben. Obendrein retten sie in letzter Sekunde das Weihnachtsfest. Es ist eine Geschichte für Kinder, die aber auch Großen viel Spaß beim Vorlesen bereitet.

Details

  • Autor/-in:
  • Verlag:
  • Genre:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    09/2016
  • Umfang:
    272 Seiten
  • Typ:
    Hardcover
  • Altersempfehlung:
    8 Jahre
  • ISBN 13:
    9783414824349
  • Preis:
    13,00 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Illustration:

Könnte Ihnen auch gefallen: