10 kleine Weihnachtsmänner

Antolin Quiz
von Sabine Kullermann, Iris Hardt (Illustration)
Rezension von Janett Cernohuby | 03. November 2020

10 kleine Weihnachtsmänner

Jeder kennt das alte Kinderlied, das in Form eines Zählreims von zehn bis eins rückwärts zählt. Das Lied gibt es in zahlreichen Varianten und mit unterschiedlichsten Charakteren. Sabine Kullermann und Iris Hardt haben es in die Weihnachtszeit verfrachtet, wo mit „10 kleinen Weihnachtsmännern“ gezählt wird.

Weihnachtlicher Zählspaß

Natürlich gibt es nicht nur einen Weihnachtsmann, der die Geschenke bringt, sondern zehn. Schließlich würde einer die ganze Arbeit auch nicht schaffen. Und es gibt einiges zu tun in der Weihnachtsnacht. Dabei erwartet die Weihnachtsmänner so manche Überraschung: der eine wird von Dieben eingesackt, der nächste ärgert eine Hexe, wieder ein anderer nascht zu viel vom Brei, einer stolpert über seinen Bart… So bleibt nach und nach Weihnachtsmann um Weihnachtsmann zurück. Doch keine Sorge, sie alle finden wieder nach Hause, um dort nach getaner Arbeit ihr ganz eigenes Weihnachtsfest zu feiern.

10 kleine Weihnachtsmänner

Turbulenter Weihnachtsspaß

Jeder hat die Melodie dieses alten Liedes im Kopf und wird auch sofort in diesen Singsang verfallen, sobald mit dem Vorlesen begonnen wird. Sabine Kullermann hatte die Melodie beim Schreiben auf jeden Fall auch im Kopf, denn ihre Paarreime greifen genau diese auf. Witzig und turbulent erzählt sie von dem Weihnachtstrubel, der sich hier im Winterwald abspielt. Unsere Rauschebärte durchwandern die Tierwelt ebenso wie verschneite Dörfer. Immer wieder werden sie durch etwas aufgehalten, wodurch einer zurückbleiben muss. Aber keine Sorge, diese Trennung ist nicht für immer. In zwölf Szenen entführt die Autorin in einen kurzweiligen Zählspaß vor weihnachtlicher Kulisse. Wie wir es aus dem Kinderlied kennen, bleibt Seite um Seite ein Weihnachtsmann zurück. So lernen Kinder, von zehn bis eins zu zählen. Doch keine Sorge, denn am Ende kehren alle wieder zurück und die ganze Weihnachtsmanntruppe ist wieder vollzählig.
Begleitet wird der Zählspaß von Iris Hardts Illustrationen. Ebenso quirlig und humorvoll wie die Reime selbst, präsentieren sich ihre Zeichnungen. In Rot gewandetet ziehen zehn Weihnachtsmänner durch die Winterwelt, tragen ihre Geschenke bei sich und verteilen sie unterwegs. Dabei verstecken sich hier und da witzige kleine Motive, über die sich Kinder beim Betrachten freuen und die sie zum Lächeln bringen. So ergänzen die Bilder die Reime gekonnt und runden das Buch in seinem Gesamteindruck ab.

10 kleine Weihnachtsmänner

„10 kleine Weihnachtsmänner“ ist die humorvolle und turbulente Version des alten Kinderreims, bei dem von zehn auf eins heruntergezählt wird. Natürlich in Reimform und mit charmanten Illustrationen, die das Ganze zu einem unterhaltsamen Weihnachtsspaß machen.

Details

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Humor:
  • Illustration:

Könnte Ihnen auch gefallen: