• Home
  • Kinder
  • 1, 2, 3, so kann es gehn, eben waren es noch zehn!

1, 2, 3, so kann es gehn, eben waren es noch zehn!

von Dorothee Mahnkopf, Andrea Schomburg (Illustration)
Rezension von Daniela Steinbach | 19. Oktober 2017

1, 2, 3, so kann es gehn, eben waren es noch zehn!

Durchstöbert man einen Stapel Kinderbücher, stößt man mit Sicherheit bald auf ein Zahlenlern- oder ABC-Buch. Doch nicht alle können den Anforderungen der kleinen Leser und vor allem auch deren Eltern gerecht werden. Im Tulipan-Verlag kam jetzt ein Hardcover-Buch heraus, das sowohl kleinere als auch größere Zahlenliebhaber verzaubern will.

Ganz zu Beginn strickt sich Frau Meier eine Riesenschlange, die Wolle schlängelt sich dabei um die rote Eins. Die nächste bebilderte Doppelseite widmet sich zwei Violine spielenden Katzen, gefolgt von drei Pinguinen, die in der Duschkabine wohnen. Die vier Eulen machen es sich auf dem Bücherregal bequem und fünf rosa Kaninchen hüpfen Trampolin. So geht es dann weiter bis zu den zehn Schnecken. Irgendwann muss Frau Meier einkaufen gehen, damit ihre Zahlentiere auch alles etwas zu essen bekommen. Sie verlässt die Wohnung und die Schlange namens Annerose frisst einfach nach und nach die anderen Tiere auf. Dabei werden die Zahlen von zehn bis eins in der rückläufigen Reihenfolge wiederholt, nämlich dann, als Annerose auf Befehl Frau Meiers die Tiere wieder ausspucken soll.

Die einzelnen Bilder sind mit vierzeiligen Reimen beschrieben und passen ausgezeichnet zu den Illustrationen. Ab dem Bruch, als die Schlange die Tiere wieder ausspucken soll, geht es dann in gereimten Zweizeilern weiter. Durchwegs lustig und amüsant werden die Wörter und Sätze platziert. Besonders erwähnenswert ist die Rückwärtswiederholung der Zahlen, da das Gelesene und Erlernte einfach spielerisch gespeichert werden kann. Mit Reimen kann man nicht nur leichter lernen, sondern es macht auch Spaß, nach einem passenden Reimwort zu suchen, wenn die Vorlesenden das letzte Wort einfach mal weglassen. Die Illustrationen sind von Dorothee Mahnkopf in unaufdringlicher Art angefertigt worden und wirken manchmal etwas phantastisch, vor allem, wenn man die rosafarbenen Kaninchen sieht. Das Buch eignet sich hervorragend zum abendlichen Vorlesen oder Selbstlesen und hat nebenbei noch einen Lerneffekt. Die Tiere können mit den Zahlen verbunden werden und sich so beim Lernenden einprägen und wieder abgerufen werden.

Zahlen lernen, das ist schön,
mit diesem Buch wird’s leichter geh‘n.

„1, 2, 3, so kann es gehen, eben waren es noch zehn!“ ist ein süßes Buch über Zahlen und das Zählen lernen, welches sich vor allem an Kinder im Alter von vier bis sechs Jahren richtet, aber Kleinkinder werden mit Sicherheit auch schon davon profitieren können, wenn man ihnen vorliest. Dieses Werk ist prädestiniert dafür, neben dem Kinderbett zu liegen und abends als Vorlesebuch zu dienen.

Details

Bewertung

  • Gesamt:
  • Anspruch:
  • Humor:
  • Illustration:

Könnte Ihnen auch gefallen: