Unsere verlorenen Herzen

Antolin Quiz
von Krystal Sutherland
Rezension von Emilia Engel | 31. Oktober 2017

Unsere verlorenen Herzen

Verliebtsein ist ein wunderschönes Gefühl. Vor allem als Teenager ist es etwas ganz besonders. Plötzlich spielen die Hormone verrückt und das ganze Universum scheint sich nur um die geliebte Person zu drehen. Doch selbst wenn die Liebe auf Gegenseitigkeit beruht, ist ein Zusammenkommen nicht immer einfach. Lasst uns eintauchen in eine wundervolle Liebesgeschichte und sehen ob das Schicksal Henry und Grace gewogen ist.

Henry Page, aus dessen Sicht die Geschichte erzählt wird, scheint auf den ersten Blick ein gewöhnlicher Junge zu sein. Doch auf den zweiten Blick merkt man, dass er besonders ist. Während andere seines Alters sich ständig verlieben und dabei mit gebrochenem Herzen zurückbleiben, haben ihn Mädchen bisher nicht sonderlich interessiert. Stattdessen steckte er lieber seine Energie in die Schule. Henry ist gesegnet mit dem Talent zu schreiben, doch wenn es um das Sprechen geht, ist er eher unbeholfen.
Als zu Beginn des letzten Highschooljahrs eine neue Schülerin auftaucht, verändert das sein ganzes Leben. Mit ihren viel zu weiten Jungsklamotten, einem schlechten Haarschnitt und dem Gehstock wirkt Grace ungepflegt, traurig und mürrisch. Sie ist alles andere als das Mädchen seiner Träume.
Bald werden sowohl Henry als auch Grace mit dem Job des Redakteurs der Schülerzeitschrift betraut. Henry merkt sofort, dass Grace ein düsteres Geheimnis mit sich herumträgt. Das Mysterium namens Grace nimmt ihn voll in den Bann. Es entwickelt sich eine seltsame Freundschaft zwischen den beiden.  Während Henry damit ringt, ihr seine Gefühle zu offenbaren, scheint das Geheimnis von Grace immer mehr zwischen ihnen zu stehen. Kaum scheint es, als würden sie einen Schritt aufeinander zu machen, macht Grace einen Rückzieher und geht zwei Schritte zurück.
Henrys beste Freunde Murray und Lola sehen das Ganze mit gemischten Gefühlen und raten ihm lieber Abstand zu halten. Sowohl die Schule als auch sein Job als Redakteur leiden unter dieser Situation. Doch Liebe kann man sich nicht aussuchen und so helfen ihm seine Freunde, Graces Geheimnis zu lüften. Was zu Tage kommt ist eine so furchtbare Geschichte, dass sie ein Zusammenkommen zwischen Henry und Grace verhindern könnte...

“Unsere verlorene Herzen” ist der Debütroman der jungen Australierin Krystal Sutherland. Es ist eine berührende Geschichte, die sie uns hier erzählt. Aber es ist nicht nur eine bezaubernde Liebesgeschichte, sondern zeigt uns auch die dunkle Seite des Lebens. Das Leben mit seinen tragischen Schicksalen, bei denen es Traurigkeit und Verlust gibt. Krystal Sutherlands beide Protagonisten überzeugen mit ihrer Tiefe. Da ist Henry, der feinfühlig, wie er ist, die zerbrechliche und komplizierte Verbindung nicht durch Druck gefährden möchte, aber dessen Herz sich andererseits nichts sehnlichster wünscht, als endlich Grace für sich zu gewinnen. Auf der anderen Seite ist Grace, die mit ihren jungen Jahren schon harte Zeiten hinter sich hat und die irgendwie versucht, damit klarzukommen. Sie hat dafür ihre ganz eigene Methode gefunden. Es zerreisst einem beim Lesen fast das Herz, als manche Geheimnisse ans Licht kommen. Das Buch aus der Hand zu legen, fällt einem schwer. Man möchte unbedingt wissen, was mit den beiden passiert und ob es ein Happy End gibt.
Ein anderer Aspekt, den man hervorheben muss und der das Buch so sympathisch macht, ist die Freundschaft zwischen Henry, Murray und Lola. Zwischen den dreien besteht eine bedingungslose Freundschaft und Liebe. Sie haben keine Scheu einander ihre Zuneigung zu zeigen, nehmen sich gegenseitig so an wie sie sind, mit all ihren Makeln, und sind immer füreinander da. Es ist eine ganz besondere Beziehung, die sie haben. Eingebettet in dieses Umfeld, wundert es nicht, dass der Charakter Henry so eine gute Persönlichkeit geworden ist. Alles in allem ein überaus gelungenes Buch!

Wer gerne einmal wieder etwas fürs Herz lesen will und nicht unbedingt eine klassische Liebesgeschichte möchte, ist mit “Unsere verlorenen Herzen” bestens beraten! Selbst mit der Tragik, die in die Handlung verwoben ist, ist es eine schöne Geschichte, in der Freundschaft und einander zu helfen eine große Rolle spielen. Nicht nur für Jugendlich, sondern auch für Erwachsene eignet sich das Buch hervorragend, um wieder etwas in bittersüßen Herzschmerz einzutauchen. Die Charaktere des Buches wachsen einem so ans Herz, dass man eigentlich noch mehr von ihnen hören möchte!

Details

  • Autor/-in:
  • Originaltitel:
    Our chemical hearts
  • Verlag:
  • Genre:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    09/2017
  • Umfang:
    384 Seiten
  • Typ:
    Taschenbuch
  • ISBN 13:
    9783570164976
  • Preis:
    14,99 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Anspruch:
  • Gefühl:

Könnte Ihnen auch gefallen: