• Home
  • Jugendliche
  • No 9677 oder Wie mein Vater an fünf Kinder von sechs Frauen kam

No 9677 oder Wie mein Vater an fünf Kinder von sechs Frauen kam

von Natasha Friend
Rezension von Janett Cernohuby | 28. August 2017

No 9677 oder Wie mein Vater an fünf Kinder von sechs Frauen kam

Wie empfinden Kinder und Jugendliche, die nur mit einem Elternteil aufgewachsen sind, adoptiert worden oder gar aus einer künstlichen Befruchtung stammen? Welche Antwort auf die Frage ihrer Herkunft bekommen sie? Natasha Friend geht in ihrem Jugendbuch "No 9677 oder Wie mein Vater an fünf Kinder von sechs Frauen kam" dieser Frage auf den Grund und lässt fünf junge Menschen nach ihrem biologischen Vater suchen.

Wer braucht schon einen Vater?

Hollis wächst als Tochter eines lesbischen Pärchens auf. Sie weiß, dass sie im Reagenzglas gezeugt wurde. Von ihrem Vater weiß sie nur, dass er Samenspender No 9677 war. Bisher hat sie das auch nie weiter beschäftigt. Bis zu jenem Tag, als sie eine E-Mail von Milo bekommt. Er ist ebenfalls der Sohn eines lesbischen Pärchens, dessen Samenspender No 9677 ist. Milo möchte auf die Suche nach seinem biologischen "Vater" gehen. Milo leidet unter zahlreichen Lebensmittelallergien und erhofft sich, durch seinen Vater eine Antwort auf den Grund dafür zu finden. Doch er braucht Hilfe bei seinem Vorhaben und da er Hollis und ihre Familie bereits vor Jahren kennengelernt hat, erhofft er sich diese von ihr. Zunächst ist Hollis wenig begeistert, doch schon bald gerät der Ball ins Rollen. Die beiden stoßen auf weitere Halbgeschwister, die sich an der Suche beteiligen und zwischen denen ein enges Band der Freundschaft und der Verbundenheit entwickelt. Und so wird die Suche nach dem Vater auch zu einer Suche nach der eigenen Identität, die ungeahnte Ereignisse in Gang bringt.

Witzig, humorvoll, spannend, nachdenklich

Wie fühlt man sich, wenn man weiß, dass man im Reagenzglas gezeugt wurde? Wer eine Ahnung davon haben möchte, liest dieses Buch. Auf teilweise sehr witzige und humorvolle Art, dann aber auch wieder auf ernste und nachdenklich stimmende Weise erzählt Natasha Friend die Geschichte von Hollis, Milo und ihren Halbgeschwistern. Im Mittelpunkt stehen die Themen künstliche Befruchtung und Samenspender, aber auch die Frage nach der eigenen Identität. Doch die Autorin will mit ihrem Buch keine Moralpredigt halten oder mit dem Finger auf jemanden zeigen. Vielmehr erzählt sie eine witzige und turbulente Geschichte, die stellenweise unter die Haut geht und Gedankenspiele auslöst. Der fröhliche, unterhaltsame Faktor überwiegt hier ganz klar. Wir begleiten fünf Jugendliche bei der Suche nach ihrem Samenspender. Fünf deswegen, weil sich einer von ihnen gegen die Suche nach No 9677 ausspricht. Er empfindet es als einen Verrat an dem Mann, der ihn aufgezogen hat und will dessen Gefühle nicht verletzen. Solche und ähnliche Fragen treten immer wieder auf und bestimmen mitunter den Ton der Erzählung. Wie fühlen sich die betroffenen Kinder, wie ihre Eltern, wie der Samenspender selbst? Das alles sind Fragen, die man sich nicht stellt, wenn man sich für eine künstliche Befruchtung entscheidet. Doch das sollte man, denn irgendwann wird aus dem Baby ein Kind und schließlich ein Jugendlicher, der wissen will, wohin er gehört. Man kann es ihm nicht verübeln - genauso wenig wie den Jugendlichen in dieser Geschichte. Und so liest man mit Spannung und Erwartung weiter, um am Ende das Buch mit einem guten Gefühl zu schließen und zu wissen, dass die fünf Freunde fürs Leben geworden sind, eine kleine Gemeinschaft, fast schon Familie, die garantiert das richtige tun wird.

"No 9677 oder Wie mein Vater an fünf Kinder von sechs Frauen kam" ist ein unterhaltsamer und fesselnder Roman für junge Leser ab 14 Jahren. Wenngleich die Geschichte ein durchaus ernstes Thema anspricht, an der einen oder anderen Stelle unter die Haut geht und Fragen aufwirft, ist sie letztendlich dennoch ein amüsanter und unterhaltsamer Lesegenuss.

Details

  • Autor/-in:
  • Originaltitel:
    The other F-Word
  • Verlag:
  • Genre:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    07/2017
  • Umfang:
    336 Seiten
  • Typ:
    Hardcover
  • Altersempfehlung:
    14 Jahre
  • ISBN 13:
    9783734850295
  • Preis:
    17,00 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Humor:
  • Gefühl: