The Hate U Give

Antolin Quiz
von Angie Thomas
Rezension von Sarah Mayrhofer | 07. September 2018

The Hate U Give

Starr Carter lebt in zwei verschiedenen Welten. Zum einen die arme, schwarze Nachbarschaft, Garden Heights, in der sie mit ihrer Familie wohnt. Dort hilft Starr im Laden ihres Vaters aus, spricht im Slang und ist allgemein das taffe Mädchen. Zum anderen ist da die teure Privatschule, Williamson Prep, in der sie eine von wenigen schwarzen Schülern ist. Dort trägt sie Markenschuhe und passt ganz genau auf was sie sagt, um nicht aufzufallen. Dass sie mit ihren gerade einmal sechzehn Jahren bereits zwei Morde miterlebt hat, ist eine ganz andere Geschichte…

Nachdem eine Party von der Polizei beendet wird, findet sich Starr im Auto ihres Kinderfreundes Khalil wieder, da dieser ihr angeboten hat, sie nach Hause zu bringen. Auf dem Weg werden sie von einem Polizisten wegen eines kaputten Hecklichts aufgehalten. Khalil muss aus dem Auto steigen und als er sich zu Starr beugt, um sie zu beruhigen, schießt der Polizist dreimal auf ihn und tötet den unbewaffneten Jungen.
Khalil wird in den Medien jedoch als Drogendealer und Gangmitglied dargestellt, während der Polizist wiederum ins positive Licht gerückt wird. Da Starr nicht ins Rampenlicht möchte, weiß Anfangs nur ihre Familie, dass Starr bei der Ermordung ihres Freundes anwesend war.  
Da niemand in Williamson Prep weiß, dass Starr in die Sache verwickelt ist, muss sie sich dort die Spekulationen ihrer Freunde, Maya und Hailey, anhören. Vor allem Hailey ist der Meinung, dass die Medienberichte über Khalil der Wahrheit entsprechen und der Polizist der Gesellschaft einen Gefallen getan hat, indem er einen gefährlichen Drogendealer getötet hat.  
Nachdem sie es mit ihrem Gewissen nicht mehr vereinbaren kann zu schweigen, und auch von ihrem Onkel Carlos dazu ermutigt wird, stimmt Starr einer Befragung durch zwei Polizisten zu, in der Hoffnung, dass Khalil’s Mörder seine gerechte Strafe erhält. Das Gericht entscheidet jedoch, dass der Polizist, nicht angeklagt wird. Das wiederum führt zu friedlichen Protesten und gewaltsamen Ausschreitungen in Garden Heights und droht die Nachbarschaft noch mehr zu spalten.
Starr wird bewusst, dass sie sich nicht länger verstecken kann.

Ein Romandebüt, stark von der ‚Black Lives Matter‘ Bewegung beeinflusst

Das Buch beschreibt soziale Ungerechtigkeit und den Rassismus, mit dem schwarzen Menschen, in diesem Fall in den USA, tagtäglich leben müssen. Es folgt auch dem nachfolgenden Medienzirkus, der den schwarzen Teenager als Drogendealer darstellt und den Polizist als Held. Es wird auch gezeigt wie schnell ein Großteil der Bevölkerung bereit ist, alles was in den Zeitungen steht und im Fernsehen berichtet wird, als bare Münze zu nehmen und nichts zu hinterfragen.
Starr kämpft anfangs noch damit ihre beiden Persönlichkeiten miteinander zu vereinbaren. Sie versucht sich an ihre Mitschüler anzupassen, da sie nicht als ‚zu schwarz‘ gesehen werden möchte. Deshalb spricht sie anders als ihre Freunde und Familie in Garden Heights. Bei ihren schwarzen Freunden wiederum gilt sie als ‚nicht schwarz genug‘, da sie in eine Privatschule geht und ihr vorgeworfen wird, sich deshalb besser vorzukommen. Im Laufe des Buches schafft sie es dennoch die beiden Seiten zusammenzuführen und die Vorteile beider Welten zu sehen.
Es wird auch gezeigt wie selbst in einer so rauen Nachbarschaft wie in Garden Heights doch auch ein Gemeinschaftssinn besteht. Dies wird unter anderem dadurch gezeigt, dass Starr’s Vater, Maverick, sich anfangs weigert aus Garden Heights wegzuziehen, als sich die Möglichkeit ergibt. Erist der Meinung, die Nachbarschaft nur verbessern zu können, wenn er vor Ort bleibt. Es zeigt sich auch dadurch, dass Nachbarn aufeinander aufpassen und sich immer wieder gegenseitig helfen.

„The Hate U Give“ ist ohne Frage ein Buch, das auf jeden Fall geschrieben werden musste und es auch verdient gekauft zu werden. Es zeigt nicht einfach nur, wie schwierig es ist, in zwei völlig unterschiedlichen Welten zu leben, sondern auch, wie wertvoll es ist, eine Familie hinter sich zu wissen. „The Hate U Give“ zeigt auch wie wichtig es ist für das einzustehen, woran man glaubt, auch wenn es nicht immer der einfachste Weg ist. Dieses Buch ist definitiv lesenswert und öffnet einem die Augen, ob man es möchte oder nicht.

Details

  • Autor/-in:
  • Originaltitel:
    The Hate U Give
  • Verlag:
  • Genre:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    07/2017
  • Umfang:
    512 Seiten
  • Typ:
    Hardcover
  • Altersempfehlung:
    14 Jahre
  • ISBN 13:
    9783570164822
  • Preis:
    18,00 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Gewalt:
  • Gefühl:

Könnte Ihnen auch gefallen: