Die Spur führt zu dir


Eine Liebesgeschichte in den Gassen von Venedig
von Amy Stern
Rezension von Emilia Engel | 10. Mai 2021

Die Spur führt zu dir

Eigentlich will Ella nur den Sommer mit ihrer Cousine in Venedig genießen. Ein Junge kommt in ihrer Planung nicht vor. Die sind sowieso vorerst abgeschrieben wegen ihres Exfreundes. Doch da tritt unerwartet der Venezianer Fabio in ihr Leben, mit seinen strahlend blauen Augen und dem schönen Lächeln. Nur ein paar Stunden haben sie gemeinsam verbracht, doch es hat gereicht, um deutliche Spuren in Ellas Herz zu hinterlassen.

Wie jedes Jahr wird Ella den Sommer mit ihrer Mutter in Venedig verbringen. Ihre Tante und ihr Onkel besitzen dort ein kleines Hotel, wo die beiden immer wohnen können.
Für Ella ist es wunderbar, den Sommer mit ihrer Cousine Matilda in der schönsten Stadt der Welt zu verbringen. Gemeinsam durchstreifen sie Venedig und genießen das Leben. Zudem liebt es Ella, Venedigs Stimmung mit ihrer Kamera festzuhalten. Fotografie ist weit mehr als ein Hobby für sie.
Doch dieses Jahr ist alles anders. Nicht nur drückt die kürzliche Trennung ihrer Eltern die Stimmung, sondern es passiert auch ein Unglück, das Ellas ganzen Sommer auf den Kopf stellt.
Ein Zugunglück sorgt dafür, dass Ella ein paar Stunden mit einem Jungen verbringen muss, den sie erst im Zug kennengelernt hat. Fabio kommt aus Venedig, hat wunderschöne Augen und versteht es, mit seinen Händen wunderschöne Zeichnungen zu schaffen. Obwohl er sehr schüchtern ist, genau wie Ella, die erst gar nicht weiß wie sie mit Fabio reden soll, verbringen die beiden ein paar überaus nette Stunden zusammen.
In Ellas Bauch flattern Schmetterlinge, doch sie macht sich keinerlei Illusion. Fabio hat doch bestimmt eine Freundin und sie hat fürs erste eigentlich auch genug von Jungs.
Doch gegen die Liebe kann man sich nicht wehren. Und schon gar nicht gegen eine Cousine, die nur das Beste für einen will.
Es beginnt eine Schnitzeljagd durch Venedig, um Fabio zu finden - den Jungen, der sich in Ellas Herz geschlichen hat. 

Die Spur führt zu dir

"Die Spür führt zu dir" ist eine unterhaltsame Liebesgeschichte, die den Leser und die Leserin in eine der schönsten Städte der Welt entführt. Venedig alleine verzaubert schon mit seiner eigene Magie, doch für die Protagonistin Ella kommt noch der Zauber der Liebe dazu. Und was die Liebe alles so anrichtet in der Jugend! Sie kommt plötzlich und unerwartet, gar ungelegen, diese verwirrenden Gefühle und was sie mit einem anrichten.
Zum Glück hat Ella in Matilda eine wunderbare Freundin, die ihr beisteht in dieser turbulenten Zeit.
Als schließlich ein erster Hinweis auftaucht, wo sie Fabio finden können, machen sie sich gemeinsam auf die Suche. Es ist eine verwirrende Suche, die die beiden Mädchen auch auf eine falsche Fährte führt.
Dieser Jugendroman ist eine perfekte Urlaubs- und Sommerlektüre. Er ist einfach gehalten mit liebevollen Charakteren, die allerdings nicht zu sehr in die Tiefe gehen.
Das Liebesglück wird natürlich nicht auf dem Silbertablett serviert, denn wo bliebe da der Spaß und der Nervenkitzel? Verwirrung, Missverständnisse und Schüchternheit sorgen für ausreichend Spannung, ob sich die potentiellen Liebenden denn endlich wiederfinden.

Wer sich für zwischendurch eine leichte und schnell zu lesende Lektüre sucht, ist mit diesem Jugendroman gut beraten. Es fängt perfekt die Verliebtheit der Jugend ein und ist somit für die junge Leserschaft bestens geeignet. Und wer sich endlich mal wieder nach Urlaub sehnt, kann hier zusätzlich noch etwas venezianisches Flair tanken.

Details

  • Autor/-in:
  • Verlag:
  • Genre:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    04/2021
  • Umfang:
    208 Seiten
  • Typ:
    Taschenbuch
  • Altersempfehlung:
    12 Jahre
  • ISBN 13:
    9783551319975
  • Preis:
    7,99 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Gefühl:

Könnte Ihnen auch gefallen: