Tilda Apfelkern

Weihnachtszauber überall


24 Adventskalender-Geschichten
von Andreas H. Schmachtl, Stephan Schad (Sprecher/-in)
Rezension von Janett Cernohuby | 05. November 2017

Weihnachtszauber überall

Wenn eine weiße Schneedecke die Welt bedeckt und die Weihnachtszeit bevorsteht, herrscht auch im Heckenrosenweg emsiges Treiben. Tilda Apfelkern und ihre Freunde feiern natürlich auch, doch in diesem Jahr wäre beinahe etwas schief gegangen. Davon erzählt Andreas H. Schmachtls neues Abenteuer "Weihnachtszauber überall".

Es weihnachtet im Heckenrosenweg

Überall duftet es nach frisch gebackenen Plätzchen, Häuser und Fenster sind stimmungsvoll geschmückt und Vorfreude liegt in der Luft. Doch was ist das für ein Tumult im kleinen Postamt am Heckenrosenweg? Postmaus Molly ist ganz außer sich, denn der Weihnachtsstempel ist weg! Ohne ihn kann keine Weihnachtspost verschickt werden. Welch ein Unglück! Doch zum Glück sind Tilda, Ruppert und Robin zur Stelle. Zusammen überlegen sie, wie sie den Poststempel zurückholen können. Eine kleine List nach Vorlage eines großen Autors muss her.

Weihnachtlich-zauberhafte Geschichte aus dem Heckenrosenweg

Andreas H. Schmachtl ist es wieder meisterhaft gelungen, uns mit einer neuen Geschichte aus dem Heckenrosenweg zu verzaubern. Dieses Mal nimmt er uns zur Weihnachtszeit mit in die harmonische Gemeinschaft, in der alle ganz eifrig mit den Vorbereitungen für das Weihnachtsfest beschäftigt sind. Die Herzlichkeit und Liebenswürdigkeit von Schmachtls Figuren kommt in dieser Geschichte ganz besonders zu Geltung. Über allem liegt eine wunderbare Winter-Weihnachtsatmosphäre, die den Hörer verzaubert und die Fantasie anregt. Man kann sich während dem Hören das kleine verschneite Dorf nur zu gut vorstellen, mit Tilda, Molly und Rupert die durch die schneebedeckten Gassen eilen. Damit beschäftigt, ein kleines Problem zu lösen. Der Weihnachtspoststempel ist verschwunden und schnell wird den Freunden klar, dass er gestohlen wurde. Von einem Weihnachtsmuffel. Doch wie kann man solch einen Griesgram, der alles für Humbug hält, umstimmen? Ihm zeigen, was Weihnachten für ein tolles Fest ist? Richtig, mit einer kleinen Lektion, wie sie schon Charles Dickens seinem Ebenezer Scrooge angedeihen ließ. Aber keine Sorge, bei Tilda, Molly und Rupert geht es bei weitem nicht so gruslig zu, wie bei Dickens. Die Botschaft kommt trotzdem beim Empfänger an und der gibt den Poststempel reumütig zurück.
Gelesen werden die Abenteuer natürlich wieder von Stephan Schad. Einmal mehr gelingt es ihm, uns mit seiner warmen und ruhigen Stimme zu verzaubern und uns das Gefühl zu geben, mittendrin im Heckenrosenweg zu stehen.
Übrigens ist dieses Hörbuch als Adventskalender erschienen: für jeden Tag ein Kapitel. Wenn wir ehrlich sind, ist das ein sehr schweres Unterfangen und erfordert sehr viel Disziplin. Gerade aufgrund der zauberhaften Geschichte und der gelungenen Umsetzung als Hörbuch möchte man doch am liebsten alles gleich hören und auch gerne mehrmals. Daher funktioniert das Hörbuch zwar theoretisch als Adventskalender, praktisch wird wohl aber jeder die Geschichte am Stück und sofort genießen wollen. Trotzdem, eine feine Sache.

"Tilda Apfelkern: Weihnachtszauber überall" ist eine wunderschöne, stimmungsvolle Weihnachtsgeschichte aus dem Heckenrosenweg, die gleichzeitig in Form eines Adventkalenderhörbuchs kommt. Ob man die Produktion als solches einsetzen oder doch lieber komplett hören möchte, wird jeder Hörer für sich entscheiden. Auf jeden Fall haben Andreas H. Schmachtl als Autor und Stephan Schad als Sprecher wieder Großartiges geleistet und eine ganz tolle Geschichte aus dem Heckenrosenweg erzählt.

Details

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Gefühl:
  • Sound: