Peggy Diggledey

Hey, ho was für ein Piratenwinter!

von Saskia Geisler, Marie Bierstedt (Sprecher/-in)
Rezension von Janett Cernohuby | 16. Oktober 2016

Hey, ho was für ein Piratenwinter!

Mit dem Meer verbindet man Sommer und vor allem Urlaub. Was man sich weniger vorstellen kann, hier auch den Winter und besonders Weihnachten zu verbringen. Meer und Winter passen nicht zusammen? Irrtum! Das beweist Peggy Diggledey in ihrem neuen, piratenstarken Hörbuch: "Hey ho, was für ein Piratenwinter!".

Mit einem Riesensatz springt Peggy aus dem Bett. Heute ist der 1. Dezember, heute darf sie das erste Türchen an ihrem Adventskalender öffnen. Sie ist schon ganz aufgeregt, findet es aber schade, dass ihr Hund Klabauter keinen Adventskalender hat. Kurzerhand nimmt Peggy 24 Socken und die frisch gekaufte Wurst aus dem Kühlschrank und bastelt Klabauter auch einen Kalender. Dieser ist, im Gegensatz zu Peggys Eltern, ganz begeistert.
Das ist aber nur der Auftakt in eine spannende Vorweihnachtszeit. In dieser erleben Peggy und ihre Freunde jede Menge Spaß und aufregende Abenteuer. Sie organisieren für die Hotelgäste eine Inselführung, veranstalten eine Strandkorbparty, der eine ungewöhnliche Schlittenfahrt durch die Dünen folgt. Es gibt Flaschenpost und Piratenschätze auf dem Dachboden. Die Meerjungfrauen singen ihr Lied und rätselhafte Einbrecher stibitzen das Spielzeug von Peggy und ihren Freunden. Und dann, kurz vor Heiligabend fällt sogar Schnee auf der Insel! Nun kann das Weihnachtsfest kommen - und das hält ein besonderes Geschenk für Peggy bereit.

Zieht euch warm an und hisst die Segel. Denn mit Peggy Diggledey gibt es auch im Winter jede Menge Abenteuer und Spaß am Nordseestrand. Dem fröhlichen und quirligen Mädchen von der kleinen Nordseeinsel wird es niemals langweilig. Immer hat sie neue Ideen, was sie tun kann und wie sie mit ihren Freunden großartige Abenteuer erlebt. Dabei bleiben die Geschichten bodenständig, erzählen nichts Unrealistisches. Wer bereits den ersten Band gelesen oder gehört hat, trifft zudem man alte Bekannte wieder, darunter Peggys Eltern, ihren Hund Klabauter und natürlich Peggys Freunde.
Peggy Diggledey ist ein lebendiges und aufgewecktes Mädchen, mit dem sich Kinder gut identifizieren können. Sie hat immer großartige Ideen, was sie unternehmen oder erleben kann. Freundschaft ist ihr sehr wichtig, ebenso wie Hilfsbereitschaft. Das kommt auch in verschiedenen Geschichten des Hörbuchs sehr deutlich herüber. Etwa, wenn ihre Eltern mit einer fiesen Erkältung im Bett liegen und Peggy mit ihren Freunden die Pension führt. Oder wenn sie einen Tag lang die Inseltierärztin als Assistentin begleitet und ihrer Freundin Lisa, die Weihnachten auf dem Festland verbringt, ein Andenken an Zuhause mitgibt.
Die dreiundzwanzig Geschichten des Hörbuchs sind in sich abgeschlossen, dennoch fügen sie sich zu einem Gesamtbild zusammen. Manche von ihnen nehmen Bezug auf vorherige Ereignisse oder führen sie fort. Hätte das Hörbuch eine Erzählung mehr, hätte man es als Adventskalender-Hörbuch verwenden können. Denn durch die in sich abgeschlossenen Kapitel und deren Länge von rund sieben Minuten könnte man jeden Tag bis Heiligabend eine Geschichte hören - und Kinder würden akzeptieren, dass es nur eine pro Tag gibt.
Doch auch sonst ist das Hörbuch toll gelungen. Sowohl inhaltlich, als auch in Bezug auf die Produktion. Marie Bierstedt liest auch diesen Band wieder sehr lebendig und fröhlich. Mit ihrer jugendlichen Stimme passt sie sehr gut zu den Abenteuern von Peggy Diggledey und bringt auch einen frechen, heiteren Grundton in die Erzählungen ein.

"Hey ho, was für ein Piratenwinter!" ist ein tolles Weihnachtshörbuch für alle Peggy Diggledey Fans und die, die es noch werden wollen. Die in sich abgeschlossenen Geschichten zeigen, dass ein Winter an der Nordsee keineswegs langweilig und grau ist. Im Gegenteil, denn auch die kalte Jahreszeit bietet viele Abenteuer und Entdeckungen am Strand an. Zusammen mit Peggy und ihren Freunden werden diese dann zu einem unterhaltsamen Hörgenuss.

Details

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:

Könnte Ihnen auch gefallen: