Die Weihnachtsgans Auguste

von Friedrich Wolf, Katharina Thalbach (Sprecher/-in)
Rezension von Janett Cernohuby | 15. November 2017

Die Weihnachtsgans Auguste

Haustiere sind nicht nur einfach Tiere, denen man ein Zuhause bietet oder die Haus und Hof bewachen. Sie werden zu Freunden und treuen Begleitern, von denen man sich nicht mehr trennen möchte. Vor allem Kinder schließen die tierischen Zwei- oder Vierbeiner schnell ins Herz. Das geschieht auch in dem beliebten Weihnachtsmärchen "Die Weihnachtsgans Auguste", das in einer ganz besonderen Hörbuchproduktion vorliegt.

An Heiligabend gibt es Gänsebraten

Als Opernsänger und Familienvater Löwenhaupt im November eine lebende Gans mit nach Hause bringt, sind seine Beweggründe einleuchtend. Das Tier soll bis Heiligabend ordentlich gefüttert und gemästet werden, damit es dann als köstlicher Braten auf der festlichen Tafel landen kann. Doch leider hat Löwenhaupt die Rechnung ohne seine Kinder gemacht. Denn besonders der kleine Peter hat Gustje, wie das Tier bald von der Familie genannt wird, in sein Herz geschlossen. Sie an Weihnachten zu verspeisen ist nun undenkbar! Gustje ist ein vollwertiges Familienmitglied geworden, mit einem warmen Pullover in Gänsegröße und einem Platz in Peters Bett.

Ein Klassiker zur Weihnachtszeit

Was an diesem Hörbuch besonders ist? Es wird von Katharina Thalbach gelesen. Wer die Sprecherin kennt, weiß, dass sie für unvergleichlichen Hörgenuss sorgt. Ihre kratzige, etwas rauchige Stimme ist unverkennbar und zaubert eine dichte, atmosphärische Stimmung. Die Weihnachtsgans liest Katharina Thalbach einfach großartig - man hätte keinen besseren Sprecher finden können.
Doch worum geht es in diesem Märchen von Friedrich Wolf? Es geht um Freundschaft, um Fürsorge und Verantwortung. Es geht um Weihnachten, um Wunder, um Menschlichkeit und um Verzicht zum Wohle anderer. Auguste, die Gans, war ursprünglich als Weihnachtsbraten vorgesehen, darf ihre letzten Lebenswochen aber im Hause einer Familie verbringen. Es kommt, wie es kommen muss: Das Tier erobert die Herzen der Familienangehörigen und keiner bringt es nunmehr übers Herz, das Tier zu schlachten.

Die Geschichte ist wunderbar atmosphärisch, stimmungsvoll und dramatisch. Entstanden in den 1920er Jahren, zeigt sie uns eine typische bürgerliche Familie jener Zeit. Wir dürfen in deren Alltag eintauchen und sie ein Stückchen begleiten. Natürlich entstehen dabei auch Sympathien und Antipathien für einzelne Charaktere. Im Mittelpunkt steht Gustje, die, wie oft in Märchen, sprechen kann. Damit wird das Drama um den Weihnachtsbraten erst so richtig unterhaltsam. Wenn Gustja lauthals krakelt, weil man sie aus ihrer Schlafkiste holt, weil man sie schlachten will oder ihr die Federn gerupft hat. Ja, sie schimpft genauso, wie man es von einer Gans erwartet.
So fließt die Handlung ihrem Höhepunkt entgegen, ist dabei lustig, unterhaltsam und auch dramatisch. Kinder werden schnell von ihr mitgerissen, lauschen gespannt und fiebern mit, wenn es um Gustjes Schicksal geht. "Die Weihnachtsgans Auguste" ist ein Klassiker, der einfach zur Weihnachtszeit dazugehört.

Die Weihnachtsgans Auguste

Für alle, die in ihrer Kindheit zu Weihnachten von der Weihnachtsgans Auguste begleitet worden, gibt es auch in diesem Jahr wieder das tolle Hörbuch, gelesen von Katharina Thalbach. Stimmungsvoll, atmosphärisch und laut schnatternd wandert Gustje wieder durch viele Wohn- und Kinderzimmer, verbreitet mit ihrer Geschichte gute Laune und die richtige weihnachtliche Atmosphäre. Ein Märchen, wie es zu Weihnachten einfach dazugehört.

Details

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Humor:
  • Gefühl:
  • Sound:

Könnte Ihnen auch gefallen: