Wieso? Weshalb? Warum? Junior

Was machen wir im Winter?

von Andrea Erne, Marion Elskis (Sprecher/-in)
Rezension von Janett Cernohuby | 10. Oktober 2016

Was machen wir im Winter?

Der Ravensburger Verlag hat mit seiner Kindersachbuchreihe "Wieso? Weshalb? Warum? Junior" bewiesen, dass man Sachwissen für die Kleinsten nicht nur großartig in Büchern zusammentragen, sondern auch spannend als Hörbuch umsetzen kann. Mit "Was machen wir im Winter?" wurde das gleichnamige Bilderbuch vertont, das Kindern diese tolle Jahreszeit näher vorstellt. Wir wollten wissen, ob das Hörbuch mit dem Pappbilderbuch mithalten kann.

Über Nacht hat es geschneit und nun ist draußen alles ganz weiß. Den Weg in den Kindergarten legen die Kinder heute auf dem Schlitten zurück. Dabei können sie das rege Treiben in der Straße großartig beobachten. Ein Nachbar befreit mit einer Schneeschaufel den Gehweg vom Schnee. Eine Frau kehrt mit dem Besen ihr Auto ab. Kinder spielen im Schnee und bewerfen sich mit Schneebällen. Nun hat also der Winter begonnen. Und dieser hat viel zu bieten. Mit dem Öffnen des ersten Türchens am Adventskalender beginnt das Warten auf den Weihnachtsmann. Es werden Plätzchen gebacken, Weihnachtsschmuck gebastelt und Weihnachtsmärkte besucht. Der Nikolaus kommt und jeden Sonntag zündet man eine Kerze mehr am Adventskranz an. Doch auch nach dem Weihnachtsfest bleibt der Winter spannend. Wenn viel Schnee liegt, macht das Spielen im Freien doppelt so viel Spaß. In der Natur kann man noch viel entdecken, auch wenn viele Tiere und Pflanzen jetzt im Winterschlaf liegen. Mit dem Fasching oder Karneval wird der Ende des Winters lautstark und bunt gefeiert.
Zwischen den Kapiteln gibt es auf diesem Hörbuch tolle Kinderlieder zu hören, darunter "Schneeflöckchen, Weißröckchen", "Alle Jahre wieder", eine Winterversion von "Jetzt zieht Hampelmann" und andere tolle Stücke.

"Was machen wir im Winter" ist auch in seiner Hörbuchfassung ein tolles Sachbuch für Kinder zwischen zwei und vier Jahren. Damit sich Kinder dieser Altersgruppe auf das Thema und die hier vermittelten Inhalte konzentrieren können, wurde auf eine große Hintergrundgeschichte mit Geräuschen und Klängen verzichtet. Stattdessen treffen sie auf die vielleicht schon bekannten Stimmen von Marion Elskis und Julia Bareither, die in einem gemeinsamen Gespräch von den Erlebnissen im Winter erzählen. Während Julia ihre Eindrücke und Erfahrungen schildert und mit viel Begeisterung bei der Sache ist, übernimmt Marion Elskis die Moderation. Durch Fragen oder zusätzliche Kommentare führt sie das Gespräch auf eine bestimmten Bahn. Dieser Dialog ist unterhaltsam und vor allem kindgerecht. Die einzelnen Tracks sind kurz gefasst, so dass jederzeit gestoppt werden kann und man auch an der letzten Stelle sofort wieder einsteigen. Gleichzeitig wird auch die Aufmerksamkeit und Konzentrationsfähigkeit der Zielgruppe nicht überfordert. Denn Kinder zwischen zwei und vier Jahren müssen das konzentrierte Zuhören erst noch lernen. Damit es klappt, wurden an mehreren Stellen auch kurze und beliebte Winterlieder eingefügt. Egal ob Nikolaus, Weihnachten, Winter oder Fasching - die Stücke decken alle Stationen ab.
Bei den Themen, die auf diesem Hörbuch angesprochen werden, handelt es sich um ganz typische Szenen aus dem Kinderalltag. Kinder können sich daher nicht nur gut auf sie einlassen, sondern werden auch zu Gesprächen angeregt. Sie stellen Fragen, äußern Wünsche und berichten von eigenen Erlebnissen. So wird das Hörbuch zu einem spannenden Hörerlebnis für die Kleinsten.

"Was machen wir im Winter?" überzeugt somit nicht nur in seiner Bilderbuchfassung, sondern  auch als Hörbuch. Die im Buch dargestellten Szenen werden hier großartig umschrieben und beschrieben: Ein Kind erzählt, eine Erwachsene bestätigt und führt das Gespräch über den Winter weiter. Die kurzen Abschnitte und die dazu passenden Kinderlieder machen das Hörbuch zu einer gelungenen Produktion, die wir gerne empfehlen.

Details

Bewertung

  • Gesamt:
  • Anspruch:
  • Sound:

Könnte Ihnen auch gefallen: