Die Nordseedetektive

Unter Verdacht

von Bettina Göschl, Klaus-Peter Wolf, Uve Teschner (Sprecher/-in)
Rezension von Janett Cernohuby | 05. September 2018

Unter Verdacht

Kann Tee spannend sein? Oder gar wertvoll? Das dazugehörige Geschirr  durchaus, denn der Genuss von Tee hat eine lange Tradition und das dazugehörige Geschirr ist mitunter schon sehr alt und wertvoll. Für Bettina Göschl und Klaus-Peter Wolf ist Tee zudem eine Zutat für ihren neuen Kinderkrimi über die Nordseedetektive.

Unter falschem Verdacht

Im Teemuseum wurde eingebrochen und wertvolles Geschirr gestohlen. Doch nicht nur dort, auch bei Herrn Kunschweski haben Einbrecher ein wertvolles Teeservice mitgehen lassen. Der mürrische Nachbar verdächtigt schnell Emma und Lukas, bei ihm eingebrochen zu sein. Tatsächlich haben die zwei sich wirklich in Kunschewskis Garten geschlichen. Aber nur, um ihren Ball wiederzuholen. Als jedoch eine zerbrochene Tasse aus Kunschewskis Service vor dem Haus von Emmas und Lukas' Eltern gefunden wird, verhärtet sich der Verdacht. Die jungen Spürnasen müssen nun gut ermitteln, um den falschen Verdacht zu widerlegen.

Spannender Nordsee-Krimi für Kinder

Es ist wieder soweit, die Geschwister Emma und Lukas ermitteln in einem neuen Fall. Dabei hätten die beiden viel lieber in ihrem Garten Basketball gespielt. Doch ein bekanntes Gaunerduo sorgt mal wieder für reichlich Wirbel - und bringt auch die beiden Nachwuchsdetektive in Schwierigkeiten. Denn während die beiden dabei sind, die Alarmanlage ihres Nachbarn zu überlisten, um an ihren Ball heranzukommen, brechen die Ganoven genau dort ein und hinterlassen Spuren, die zu den Geschwistern führen. Nun sitzen die ordentlich in der Patsche und müssen beweisen, dass sie unschuldig sind.
Der Hörer fiebert vom ersten Moment an mit und lauscht voller Spannung den Ereignissen. Die beiden Autoren bauen um die mittlerweile bekannten Figuren eine wunderbar dichte und vor allem fesselnde Handlung auf. Sie führen nicht künstlich einen Kriminalfall herbei, der gelöst werden muss. Die Geschwister suchen nicht nach neuen Herausforderungen, wie es in vielen Kinderkrimis der Fall ist. Alles geschieht eher zufällig. Dadurch entsteht eine fesselnde Erzählung, die den Hörer in ihren Bann zieht, ihn unterhält und begeistert. Natürlich wird dabei wieder in das Tagebuch des berühmten Großonkels geschaut, der ein echter Meisterdetektiv war. Und so entwickelt sich erneut ein spannendes Abenteuer, bei dem unsere beiden bekannten Helden ganz schön ins Schwitzen geraten.
Uve Teschner liest diese Geschichte wieder großartig und schafft es, seine Hörer einmal mehr mitzureißen.

Spannend und humorvoll geht es auch im neuen Abenteuer der Nordseedetektive zu. Ein Einbruch im Teemuseum, ein gemeiner Nachbar und ein falscher Verdacht halten nicht nur die Geschwister Emma und Lukas auf Trab, sondern auch die jungen Hörer. Die dazugehörige Prise Nordseeflair rundet das sechste Abenteuer der Nachwuchsdetektive ab.

Details

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Sound:

Könnte Ihnen auch gefallen: