Snöfrid aus dem Wiesental

Snöfrid aus dem Wiesental

von Andreas H. Schmachtl, Bernd Stephan (Sprecher/-in)
Rezension von Janett Cernohuby | 22. Juli 2015

Snöfrid aus dem Wiesental

"Selbst der Kleinste vermag den Lauf des Schicksals zu verändern!", heißt es in Tolkiens "Herr der Ringe". So kommt es auch, dass immer wieder kleine Wesen in die Rolle des großen Helden schlüpfen. "Snöfrid aus dem Wiesental" ist ebenfalls ein solcher kleiner Held, von dem Andreas H. Schmachtl in seinem gleichnamigen Kinderbuch erzählt. Dieses liegt uns als Hörbuchproduktion vor.

Snöfrid ist ein kleines, pelziges Kerlchen, das am liebsten seine Ruhe mag. Er lebt in einer kleinen Höhle, wo sein gemütlicher Weidenkorb steht und eine frisch gekochte Schüssel Haferbrei auf ihn wartet. Am allerwenigsten mag Snöfrid Abenteuer. Doch das ändert sich, als eines Abends drei kleine Kerlchen an seine Tür klopfen. Sie erzählen ihm, dass die Prinzessin Gunilla von einem bösen Troll entführt wurde und dass dieser nun nach der Krone des Königs trachtet. Obwohl Snöfrid der Meinung ist, dass diese Angelegenheit ihn nichts angeht, macht er sich dennoch widerstrebend auf den Weg in den Norden. Es ist keine leichte Reise und Snöfrid muss viele Gefahren bestehen. Zum Glück lernt er unterwegs neue Freunde und Gefährten kennen, die ihm hilfreich zu Seite stehen. Auch dann, als er dem bösen Troll As… - na ihr wisst schon wer - gegenübersteht…

"Snöfrid aus dem Wiesental" ist ein wunderschönes und herziges Hörbuch für Kinder ab vier Jahren. Andreas H. Schmachtl schuf hier ein zauberhaftes Märchen, das von Abenteuer, Freundschaft, Mut und Heldentum erzählt. Das Besondere an diesem modernen Märchen ist dabei die Art, wie der Autor es erzählt. Er spricht die Leser, beziehungsweise Hörer, direkt an. Mit Phrasen wie "hochverehrtes Publikum" oder "stellt euch vor" wendet er sich direkt an sein junges Publikum, macht sie auf sich und die nun folgende Erzählung aufmerksam und bindet sie so in gewisser Weise direkt in die Geschichte ein. Dieses Stilmittel gibt ihm aber auch die Gelegenheit, spannende und gruslige Stellen zu entschärfen. So rät er beispielsweise Kindern die sich vor der Dunkelheit fürchten, ein Kapitel auszulassen, weil Snöfrid durch eine dunkle Höhle gehen muss. Und er ruft sie zurück, als wieder mehr Licht ins Geschehen fällt. An einer anderen Stelle gibt er den Tipp, sich dramatische Musik, möglichst in E-Moll, vorzustellen. Diese originellen Einwürfe verleihen dem Hörbuch einen ganz besonderen Charme und machen es schon für Kinder ab vier Jahren interessant. Trotz seiner Länge von ungefähr 270 Minuten. Hier von Anfang bis Ende die volle Konzentration aufzubringen ist gerade für junge Hörer nicht leicht, doch schaffbar.
Das ist aber bei weitem nicht das einzige, womit die Geschichte überzeugt. Mit seinem kleinen Helden, Snöfrid, schuf der Autor einen ganz besonderen Charakter. Was ist ein Snöfrid? Nun, das ist eine schwierige Frage. Ein Snöfrid ist ein pelziges Kerlchen, das ein wenig an ein Erdmännchen erinnert. Snöfrid mag die Einsamkeit, ist ein wenig eigenbrötlerisch und redet nicht gerne. Oftmals antworten Snöfrid in einem zunächst einmal bedeutungslos wirkenden "hm". Doch hinter diesem "hm" verbergen sich ganze Sätze. Zum Glück weiß Andreas H. Schmachtl diese für uns zu übersetzen.
Bernd Stephan, Schauspieler und Synchronsprecher, verleiht diesem "hm" dann natürlich den richtigen Klang. Er ist es nämlich, der Snöfrids Abenteuer für die Hörbuchproduktion las. Er interpretiert dieses Werk in einer wunderbaren, unvergleichlichen Art. Seine sonore Stimme lässt die Erzählung mal spannend, mal fröhlich, mal unheimlich, mal aussichtslos erscheinen. So erwacht das Abenteuer zum Leben und man hat beim Zuhören das Gefühl, mittendrin im Geschehen zu stecken.

Zusammengefasst ist "Snöfrid aus dem Wiesental" ein tolles Abenteuer für kleine Zuhörer. Andreas H. Schmachtl schuf einen ganz besonders liebenswürdigen, wenngleich eigenbrödlerischen Charakter und Bernd Stephan lässt ihn mit seiner sonoren Stimme lebendig werden. Beides zusammen macht aus der Geschichten einen tollen Hörgenuss, der von der ersten bis zur letzten Minuten einfach nur begeistert.

Details

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Sound:

Könnte Ihnen auch gefallen: