Ziemlich beste Schwestern

Quatsch mit Soße

von Sarah Welk, Sascha Icks (Sprecher/-in)
Rezension von Janett Cernohuby | 10. März 2018

Quatsch mit Soße

Gibt es etwas Besseres, als eine Schwester, mit der man allerlei aushecken und unternehmen kann? Wohl kaum. Mimi hat so eine Schwester und was die beiden so alles erleben, davon erzählt Sarah Welk in ihrer neuen Kinderbuchreihe "Ziemlich beste Schwestern", die natürlich auch als Hörbuch erschienen ist. Die erste Folge trägt den lustigen Titel "Quatsch mit Soße".

Willkommen in der Welt von Mimi und Flo

Mimi und Flo sind die besten Schwestern und haben zusammen die besten Ideen. Mimi ist schon sieben Jahre alt und geht zur Schule, während Florentine, von allen Flo genannt, noch in den Kindergarten geht. Trotzdem fühlt sie sich schon ziemlich groß. Gemeinsam stellen sie so allerhand an. Sie backen für ihren Cousin einen Geburtstagsüberraschungskuchen, legen sich Mäuse zu, die sie in ihr Puppenhaus einziehen lassen und graben auch schon mal im Garten ein riesiges Loch, um darin einen See für das Nilpferdbaby anzulegen. Ja, bei Mimi und Flo wird es nie langweilig.

Turbulent, witzig und sehr unterhaltsam

Mit den beiden Schwestern Mimi und Flo schuf Autorin Sarah Welt zwei Charaktere, die man sofort ins Herz schließt. Sie haben ein wunderbar kindlich-verspieltes Gemüt, aberwitzige Einfälle und ihnen wird niemals langweilig. Mit kindlich-naivem Blick nehmen sie alles wahr, was um sie herum passiert, interpretieren es auf ihre Weise und rufen dadurch so manche komische Situation hervor. Zumindest für den Hörer. Etwa als sie in der Zeitung lesen, dass die Nilpferdmama im Zoo ihr Junges ablehnt, wollen die beiden es sofort adoptieren - nicht gerade zur Freude ihrer Eltern und ihres Gartens.
Aber das ist nur eine von vielen herzerfrischenden und lustigen Geschichten. Mimi, die Ältere der beiden, erzählt die sechs Episoden aus ihrer eigenen Sicht. Diese Geschichten stehen für sich selbst, bauen aber dennoch aufeinander auf. Hier wird keine Familiengeschichte über einen bestimmten Zeitraum hinweg erzählt, sondern einzelne Begebenheiten. Zusammen ergeben sie aber dennoch ein Gesamtbild und man kann einen guten Eindruck von der quirlig-lebendigen Familie bekommen.
Sarah Welk bediente sich einer wunderbar kindlichen und authentischen Sprache. Sie begibt sich auf die Augenhöhe ihrer Zuhörerinnen und greift Themen auf, die auch sie im Alltag bewegen.
Gelesen wird das Buch von Sascha Icks. Ihre warme, weiche Stimme wird zu der von Mimi und erzählt die Ereignisse einfach ur-witzig und komisch. Schnell lässt man sich beim Hören davontragen und taucht in die turbulent-chaotische Welt der beiden Schwestern ein. Das Hörbuch begeistert Kinder und wird von ihnen immer wieder gehört werden.

Wer auf der Suche nach turbulenten Familiengeschichten für seine Kinder ist, der wird bei den beiden Schwestern fündig werden. Denn mit "Quatsch mit Soße" ist ein großartiges Hörbuch für Kinder zwischen fünf und acht Jahren erschienen. Hier warten turbulente und schräge Abenteuer auf sie, die zum Lachen einladen. Sarah Welk hat zwei Schwestern vorgestellt, und Sascha Icks ihnen eine Stimme verliehen, die man sofort ins Herz schließt.

Details

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Humor:
  • Sound:

Könnte Ihnen auch gefallen: