Wenn Fuchs und Hase sich Gute Nacht sagen

von Kathrin Schärer
Rezension von Janett Cernohuby | 27. Januar 2009

Wenn Fuchs und Hase sich Gute Nacht sagen

Immer wieder warnen Eltern ihre Kinder, beim Spielen nicht zu weit vom Spielplatz oder elterlichem Zuhause wegzulaufen und sich vielleicht in einer fremden Gegend nicht mehr zurechtzufinden. Oftmals bleibt diese Ermahnung ungehört, schließlich hat der Nachwuchs ja wieder nach Hause gefunden und passt schon auf, sich nicht zu verlaufen. Dass dies trotzdem sehr schnell passieren kann, davon erzählt das Hörbuch "Wenn Fuchs und Hase sich Gute Nacht sagen".

Allmählich wird es dunkel im Wald, doch der kleine Hase bleibt auf dem Stein stehen und schaut sich in der Gegend um. Er hat sich verlaufen und versucht nun angestrengt herauszufinden, welcher Weg wieder nach Hause führt. Beim Spielen war es passiert. Beim Versteckspielen, um genau zu sein. Er hatte das beste Versteck gesucht, damit ihn seine Freunde nicht fänden. Doch dadurch hat der kleine Hase nicht bemerkt, dass plötzlich alle nach Hause gegangen sind. Jetzt macht auch er sich auf den Heimweg, merkt aber bald, dass er gar nicht mehr weiß, wo er ist und wie er in den Hasenbau seiner Eltern zurückfinden soll. Nun sitzt er also auf dem Stein und schaut sich um. Dabei bemerkt er aber nicht, wie sich von hinten ein Fuchs anschleicht, der fürchterlichen Hunger hat und sich sehr über den willkommenen Hasenbraten freut. Kurz bevor der Fuchs zuschnappt, dreht sich das junge Häschen um und gebietet dem Räuber Einhalt. Schließlich befinden sich beide an der denkwürdigen Stelle, wo sich Fuchs und Hase Gute Nacht sagen. Doch Gute Nacht sagen alleine reicht nicht. Der Hase bringt den Fuchs dazu, ihm eine Gute-Nacht-Geschichte zu erzählen und ihm ein Schlaflied zu singen. Und zu guter Letzt gehört zum Gute-Nacht-Sagen auch das Zubettbringen. Das erweist sich als etwas schwierig, kennt doch der kleine Hase den Weg nach Hause nicht mehr. Zum Glück verfügt der Fuchs über eine gute Spürnase und zusammen finden sie den Hasenbau. Während der Fuchs jedoch auf zwei weitere, saftige Hasenbissen hofft, heckt der kleine Hase einen raffinierten Plan aus.

Die Geschichte ist lustig und lehrreich zugleich. Lehrreich, da sehr deutlich wird, warum man auf die Worte seiner Eltern hören soll. Denn auch der kleine Hase bekam oft von seinen Eltern gesagt, er solle nicht zu weit weg gehen, da er sich sonst verlaufen könnte. Ähnlich ist es auch bei den Menschenkindern. Immer wieder werden sie von ihren Eltern ermahnt, beim Spielen nicht zu weit weg- oder gar mit fremden Leuten mitzugehen. Dass es sich dabei keineswegs um leere Worte handelt, zeigt auf kindliche, spielerische Art dieses Hörbuch. Gleichzeitig ist es auch die lustige Geschichte eines frechen, schlauen kleinen Hasen. Dieser nimmt all seinen Mut zusammen und schafft es, dem hungrigen Fuchs ein Schnäppchen zu schlagen. Über große Teile der Geschichte hinweg gibt es nur zwei Handlungsfiguren, den kleinen Hase und den hungrigen Fuchs. Erst später kommen auch die Eltern des kleinen Hasen hinzu.
Die Aufmachung des Audiobuches ist, was die titelgebende Geschichte betrifft, gut gelungen, alles andere jedoch eher mangelhaft. So umfasst die Erzählung des frechen, mutigen kleinen Hasen gerade einmal die Hälfte der Audio-CD. Die zweite Hälfte beinhaltet sechs Auszüge aus Geschichten, die ebenfalls im Radioropa-Verlag erschienen sind und bei Gefallen natürlich nachgekauft werden können. - Welches Kind hat wohl keinen Gefallen eine angefangene Geschichte zu ende erzählt zu bekommen? Somit bekommt man beim Hören das unschöne Gefühl, diese Produktion zieht eher darauf ab, Kinder und deren Eltern den Erwerb weiterer Produkte schmackhaft zu machen, als gute Unterhaltung zu bieten.
Auch die Verpackung der CD ist etwas überdimensioniert. So wird diese eine Audio-CD samt Booklet in einer Verpackung geliefert, in der mitunter bis zu vier solcher silbernen Scheiben zu finden sind. Hier wurde mit Ressourcen nicht sparsam umgegangen.
Jedoch soll das Booklet nicht unerwähnt bleiben. Dieses besticht nämlich nicht durch viele Zusatzinformationen, die ein junges Hörpublikum auch weniger interessiert hätten, sondern mit aufwendig gezeichneten Bildern. Diese erzählen die Geschichten vom Fuchs und vom Hasen noch einmal nach.

Zusammengefasst ist "Wenn Fuchs und Hase sich Gute Nacht sagen" zwar eine schöne Kindergeschichte, die sehr gut als Hörbuch umgesetzt wurde, jedoch erwecken die vielen Hörproben hier eher den Eindruck einer versteckten Verkaufsstrategie, den Käufer zu weiterem Kauf von Produkten aus dem Hause Radioropa anregen. Damit wird der Hörspaß doch stark gebremst.

Details

  • Autor/-in:
  • Verlag:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    10/2007
  • Umfang:
    1 CD
  • Typ:
    CD
  • Altersempfehlung:
    4 Jahre
  • ISBN 13:
    9783866678477
  • Spieldauer:
    50 Minuten

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Humor:
  • Sound:

Könnte Ihnen auch gefallen: