Die Heinzelmännchen von Köln

von August Kopisch
Rezension von Janett Cernohuby | 28. Juli 2017

Die Heinzelmännchen von Köln

„Wer will fleißige Handwerker sehn, …“ – so beginnt ein bekanntes Kinderlied. Ob August Kopisch dieses alte Volkslied als Vorbild für sein Gedicht "Die Heinzelmännchen von Köln" nahm, weiß man nicht, dass die kleinen Helfer fleißig sind, das streitet niemand ab. In das neu beim Jumbo Verlag erschienene, gleichnamige Hörbuch haben auch weitere Märchen und Gedichte von August Kopisch ihren Platz gefunden.

Die Gedichte und Lieder, mit oben genannter Ausnahme, sind im Umfeld von Wien eher unbekannt, dafür kennt man die meisten Märchen hierzulande auch, vor allem die der Gebrüdern Grimm. „Frau Holle“, „Die Wichtelmänner“ und „Schneewittchen“ sind vielen Kindern und Erwachsenen ein Begriff, „Guten Hut“, „Das hölzerne Männlein“ und „Da droben auf dem Berge“ sind, wie die Verfasser auch, eher unbekannt. Eine Gelegenheit zum Kennenlernen hat man nun dank diesem Hörbuch.

Über die Märchen selbst braucht man sicherlich nicht viel zu sagen. Sie erfreuen sich großer Beliebtheit bei Jung und Alt und werden gerne immer wieder nacherzählt. Die Länge der Märchen und die verwendete Sprache deuten darauf hin, dass das Hörbuch nicht extra für ein jüngeres Publikum zugeschnitten wurde, sondern auch ein erwachsenes Publikum unterhalten will. So kommen auch ‚alte‘ Wendungen wie „Kikeriki, unsere goldene Jungfrau ist wieder hie“ vor, die bei Kindern etwas ratlose Gesichter hervorrufen. Mit ein wenig Nachhilfe von den Eltern, werden diese Aussagen dann aber auch verstanden. Die Ansage der CD mitinbegriffen, finden sich auf diesem Hörbuch 20 Titel, davon sieben Märchen, die von fünf fröhlichen Gedichten ergänzt werden. Dazwischen finden sechs stimmungsvolle Lieder und eine Melodie (‚Caligula‘) Platz, die allerdings in keiner bestimmten Reihenfolge auftauchen, aber es kommt nie vor, dass zwei Lieder hintereinander erscheinen. Kindern gefällt diese Anordnung sehr gut, da die Phasen des angestrengten Zuhörens von lockeren Mitsing-Stücken unterbrochen werden. Die Sprecher (Peter Franke, Christian Brückner, Holger Dexne, Karl Menrad, Donata Höffer und Rolf Nagel) wechseln sich, genauso wie die Gedichte, Lieder und Märchen, ab. Dadurch kommt absolut keine Langeweile auf. Das Erzähltempo ist angenehm, allerdings werden die Wörter und Sätze oft so gewählt, dass sie mit Sicherheit nicht von jedem Vierjährigen verstanden werden, obwohl das Hörbuch ab dieser Altersgruppe empfohlen wird. Doch insgesamt sind die Hörspiele sehr unterhaltsam und möchten so schnell nicht abgedreht werden. Die Musik, die sehr ansprechend intoniert wurde, lockert die Erzählungen auf und sorgt für Abwechslung. Das gefällt Kindern.

Das Hörspiel „Die Heinzelmännchen von Köln“ besticht durch seinen Abwechslungsreichtum und die Intonation der Lieder. Mit ein wenig Hilfe von Erwachsenen kann die CD auch von jüngeren Kindern gehört werden, die daran ebenfalls Gefallen finden werden.

Details

  • Autor/-in:
  • Verlag:
  • Genre:
  • Erschienen:
    06/2017
  • Umfang:
    1 Audio-CD
  • Typ:
    CD
  • Altersempfehlung:
    4 Jahre
  • ISBN 13:
    9783833737848
  • Spieldauer:
    64 Minuten

Bewertung

  • Gesamt:
  • Anspruch:
  • Sound: