Die Feenschule

Die magische Wunschpost

von Barbara Rose, Astrid Kohrs (Sprecher/-in)
Rezension von Janett Cernohuby | 29. September 2016

Die magische Wunschpost

Autorin Barbara Rose hat eine neue Mädchenbuchreihe über Feen gestartet, die Kindern Herzenswünsche erfüllen. Damit junge Leserinnen nicht lange auf ein weiteres Abenteuer von Rosalie und Nikki warten müssen, kam mit dem ersten Band auch gleich der zweite "Die magische Wunschpost" heraus. Dieser liegt uns in seiner Hörbuchfassung vor.

Rosalie und Nikki besuchen nun schon seit einiger Zeit die Blütenwaldschule, wo sie lernen, was eine gute Wunschfee ausmacht. Doch zum Feenbriefkasten, in dem die Briefe der Menschenkinder eingehen, durften sie bisher noch nicht fliegen. Bis jetzt, denn das soll sich ändern. Da die Leistungen der Feenkinder im Unterricht so gut sind, dürfen sie bald schon zum ersten Mal zur Kicherblumenwiese fliegen, wo der Briefkasten steht. Doch dieser Flug ist keineswegs einfach, denn viele Gefahren lauern unterwegs. Daher lernen die Feen in den nächsten Wochen vor allem, mit ihrem Flugling umzugehen. Einem kleinen magischen Tier, das sie in Notsituationen retten soll. Dann endlich ist der große Tag gekommen und Rosalie und Nikki holen ihren ersten Brief aus dem Briefkasten. Doch auf dem Rückflug passiert es. Sie lassen sich auf der Kicherblumenswiese ablenken und verlieren den Brief. Ein großes Unglück! Doch die beiden Feen machen sich sofort auf, diesen wiederzufinden. Natürlich geraten sie schon bald in Gefahr…

Ein weiteres Mal geht es also hinein ins Feenland zu den beiden liebenswerten Feen Rosalie und Nikki. Verspielt und magisch erzählt Barbara Rose ihr zweites Abenteuer, in dem es zum ersten Mal zum Feenbriefkasten geht; dem wohl wichtigsten Ort der Feenwelt. In ihm kommen die Wünsche der Kinder an. Natürlich freuen sich Rosalie und Nikki besonders auf diesen Ausflug und ihre Aufregung überträgt sich schnell auf die jungen Hörerinnen. Doch auch Spannung muss sein und so verläuft der Ausflug nicht ohne kleinere und größere Probleme. Bevor man es sich versieht, steckt man wieder mittendrin in einem neuen Abenteuer und einer weiteren magischen Geschichte. Für die Hörer bedeutet das wieder kurzweilige und spannende Unterhaltung. Werden Rosalie und Nikki den verlorenen Brief wiederfinden? Werden sie es schaffen, sich mit Hilfe ihres Fluglings aus der Gefahrensituation zu bringen?
Auch in dieser Geschichte gibt es viel zu entdecken und zu erkunden. Dazu zählt nicht nur der Feenbriefkasten und der Weg dorthin, sondern auch ein kleines Völkchen, das in der Kicherblumenwiese lebt.
Die Abenteuer rund um Rosalie, Nikki und die Feenschule sind nicht nur in Buchform erschienen, sondern auch als Hörbücher. Natürlich wollten wir in diese hineinhören. Oetinger Audio ist hier eine tolle Produktion gelungen. Die Geschichte kommt nicht als Hörspiel zu seinen Fans, sondern als Lesung. Astrid Kohrs liest das Abenteuer der beiden Feen. Dabei gelingt es ihr, die magische, lebendige und fröhliche Atmosphäre der Handlung aufzugreifen und an die Hörer weiterzugeben. Sie liest toll und versteht es, an den richtigen Stellen geheimnisvoll, gefahrvoll oder fröhlich und ausgelassen zu klingen. So kann auch das Hörbuch überzeugen und die jungen Fans der Reihe auf eine zauberhafte Reise in die Welt der Feen mitnehmen.

"Die magische Wunschpost" ist der zweite Teil der Kinderbuchreihe "Die Feenschule". In ihr begegnen wir alten Bekannten, lernen aber auch neue kennen. Wir erleben ein spannendes Abenteuer, lesen von Freundschaft und Hilfsbereitschaft und bekommen wieder eine zauberhafte Geschichte präsentiert. Welche Abenteuer werden die beiden Mädchen wohl noch in der Feenschule erleben?

Details

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Sound:

Könnte Ihnen auch gefallen: