Die Häschenschule


Jagd nach dem goldenen Ei
von Senta Berger (Sprecher/-in)
Rezension von Janett Cernohuby | 18. Februar 2017

Die Häschenschule

Rechtzeitig zur Osterzeit kommt  ein neuer Film für Kinder in die Kinos: "Die Häschenschule: Jagd nach dem goldenen Ei". Um das junge Publikum bereits im Vorfeld neugierig auf diesen Film zu machen, gibt es schon jetzt die begleitenden Bücher und Hörbücher, von denen letzteres von Schauspielerin Senta Berger gelesen wird.

Hasenjunge Max lebt in der Großstadt. Er träumt davon, ein Mitglied in einer coolen Hasenbande zu werden. Dafür will er allen beweisen, wie mutig er ist und startet ein waghalsiges Flugmanöver. Natürlich geht das ordentlich schief und Max landet in der Häschenschule - ein Ort, den er bisher nur aus Bilderbüchern kannte und der für ihn nur ein Märchen ist. Doch nun steckt er selbst mittendrin und muss an dem gar nicht coolen Unterricht teilnehmen. Damit beginnt ein großes Abenteuer für ihn, bei dem er nicht nur das berühmte goldene Ei schützen muss, sondern auch seine allergrößte Prüfung bestehen muss: Schafft er es, ein Osterhase zu werden und das Osterfest zu retten?

Der neue Kinofilm "Die Häschenschule: Jagd nach dem goldenen Ei" basiert auf dem gleichnamigen Bilderbuch von Albert Sixtus. Dieses Werk zählt seit über 90 Jahren zu den Klassikern der Kinderbuchliteratur. Zu seinem Erfolg haben dabei natürlich ganz wesentlich die Illustrationen beigetragen.
Das Bilderbuch stammt aus einer Zeit, in der Schulanfang und Ostern zusammenfielen. So wird beides in der Handlung verknüpft. Die Hasenmutter schickt in der Früh ihre Kinder zur Schule, wo diese Kräuterkunde und manch anderes lernen. Dieser Klassiker wurde nun von Regisseurin Ute von Münchow-Pohl stark modernisiert. Aus den Illustrationen wurden computeranimierte Bilder. Ob dies gelungen ist, können wir ab März 2017 sehen. Bereits jetzt können wir zumindest inhaltlich sagen, die Geschichte überzeugt. Ein spannendes Abenteuer wartet auf Kinder ab sechs Jahren, in dem es natürlich um das Osterfest, aber auch um die Hasenkinder der Häschenschule geht. Im Mittelpunkt steht Max, ein eher draufgängerischer Hasenjunge, der alles dafür tut, um in einer coolen Hasenbande mitmischen zu können. Leider auch so manche dumme Sache, die ihn dann in ziemlich große Probleme bringt. Doch zum Glück findet Max in der Hasenschule eine treue Freundin, das Hasenmädchen Emmy, die ihm hilft, wieder auf den rechten Weg zu kommen.
Senta Berger liest die Geschichte äußerst stimmungsvoll und atmosphärisch. Ihr gelingt es, die Welt rund um die Häschenschule zum Leben zu erwecken, so dass man als Hörer in sie eintauchen kann. Dabei lässt sie ihre Stimme mal ganz cool, dann wieder gefährlich und besorgt klingen. Sie trifft immer den richtigen Ton und schafft es, die einzelnen Szenen ins richtige Licht zu setzen. Man kann sich die Schule, die Felder und natürlich auch die Gefahr durch die Füchse nur zu gut vorstellen.

"Die Häschenschule: Jagd nach dem goldenen Ei" ist eine gelungene Hörbuchproduktion zum bald erscheinenden Kinofilm. Hier bekommt man schon jetzt einen Einblick in das spannende und großartige Abenteuer rund um das Osterfest und die berühmte Häschenschule. Auch in seiner modernen Fassung gefällt das Hörbuch und bereitet Kindern österliches Hörvergnügen.

Details

  • Autor/-in:
  • Verlag:
  • Genre:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    02/2017
  • Umfang:
    1 Audio-CD
  • Typ:
    CD
  • Altersempfehlung:
    6 Jahre
  • ISBN 13:
    9783867423175
  • Spieldauer:
    84 Minuten

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Humor:

Könnte Ihnen auch gefallen: