Ritter Vincelot

Der Raub des Sonnenamuletts

von Ellen Alpsten, Julian Greis (Sprecher/-in)
Rezension von Janett Cernohuby | 25. September 2016

Der Raub des Sonnenamuletts

Man sollte nicht aufgrund des äußeren Aussehens ein Urteil bilden, denn der Schein trügt oft. So kann ein Schmuckstück auf den ersten Blick wertlos erscheinen, doch im richtigen Licht seine wirkliche Pracht entfalten. Oder man spricht einem Tier böse Eigenschaften zu, dabei will es nur seine Jungen vor Feinden schützen.  Auch im neuen Abenteuer von Ritter Vincelot trügt der Schein manchmal und Dinge erweisen sich als anders, als zunächst gedacht.

Baron Bertram hat Paula zum Ball auf seine Burg eingeladen. Sofort beginnen die Vorbereitungen. Für Baron Bertram wird ein besonderes Geschenk gefertigt und Paula darf sich sogar Schmuck aus der königlichen Schatzkammer aussuchen. Doch zwischen dem offiziellen und hochoffiziellen Schmuckstücken fällt ihre Wahl auf ein geheimnisvolles Sonnenamulett. Dieses gehörte ihrer Großtante Melusine und nun will Paula es in Erinnerung an sie tragen. Auf dem Weg zum Fest, zu dem sie natürlich von Vincelot und seinem Bruder Roland begleitet wird, wird Paula von einem Greif entführt. Sofort macht sich Vincelot auf die Suche nach dem Greifenhorst und erlebt ein neues, spannendes Abenteuer.

"Der Raub des Sonnenamuletts" ist ein neues spannendes Abenteuer aus der Feder Ellen Alpsten. Wieder einmal gelingt es ihr, eine tolle Handlung rund um Vincelot, Paula und das Zauberschwert Jaber aufzubauen. Diese ist unglaublich detailreich und fesselt die Hörer vom ersten Moment an. Dabei blieb die Autorin ihren gewohnten Mustern treu. Nach einem kurzen Vorgeplänkel steckt Vincelot wieder mittendrin in einem aufregenden Abenteuer. Ein Abenteuer, das ihn mal wieder gefunden hat, ohne dass er auf der Suche danach war. Dieses ist voll von fantastischen, spannenden und unterhaltsamen Momente für die Leser und Hörer. Vincelot muss Paula aus den Fängen eines Greifs befreien, einem uralten Fabelwesen, dem Mut, Wachsamkeit und Stärke nachgesagt werden. Natürlich darf eine ordentliche Portion Magie nicht fehlen. Diese kommt nicht nur in Form des Zauberschwerts Jaber daher, sondern auch im Fluch des Steinmenschen, der Anwesenheit eines Fabeltiers und nicht zuletzt Paulas magischem Sonnenamulett. Dieses ist für ganz bestimmte Personen unglaublich wichtig und sie schrecken vor keiner Gemeinheit zurück, um an das Amulett zu kommen. Bis Vincelot allerdings Paula retten kann, führt ihn sein Weg durch einen Wald mit Räubern, vorbei an einem verfluchten Steinriesen und hinauf in die Wolken zur Burg von Fürst Finster. Langeweile kommt bei dieser neuen Geschichte ganz bestimmt nicht auf. Gebannt sitzen die jungen Zuhörer da, lauschen und fiebern mit.
Die neue Geschichte überzeugt wieder durch die geschickte Verknüpfung der Trendthemen Ritter, Zauberer und Fabelwesen. Das neue Abenteuer von Ritter Vincelot ist als Bilderbuch und als Hörbuch erschienen. Letzteres glänzt durch seine brillante Umsetzung. Julian Greis liest die Geschichte und verleiht ihr durch seine wandelbare Stimme Spannung und Lebendigkeit. Doch auch musikalische Elemente werten das Hörbuch auf. So gibt es auch bei diesem Abenteuer wieder zwei unterhaltsame Lieder, deren Texte im beigelegten Booklet abgedruckt wurden.

"Der Raub des Sonnenamuletts" ist kurz gefasst ein spannendes, fesselndes und großartiges neues Abenteuer des Ritters Vincelot. In diesem begegnen wir nicht nur alten Freunden und Feinden, sondern auch so manchem mächtigen Fabelwesen. Die Umsetzung als Hörbuch ist gelungen und die Geschichte wird mit zwei tollen Liedern aufgepeppt.

Details

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Gewalt:
  • Sound:

Könnte Ihnen auch gefallen: