Brombeerfuchs. Das Geheimnis von Weltende

von Kathrin Tordasi, Christian Rudolf (Sprecher/-in)
Rezension von Janett Cernohuby | 24. November 2020

Brombeerfuchs. Das Geheimnis von Weltende

Seine grünen Wiesen, Moore und schroffen Berge geben Wales nicht nur eine einzigartige Landschaft, sie regen auch die Fantasie an, lassen uns an Elfen und andere magische Kreaturen glauben. Glaubt man alten Geschichten, finden sich hier geheimnisvolle Türen zur Anderswelt. Aber nicht nur alte Legenden erzählen davon, auch neue Geschichten tun das. Etwa Kathrin Tordasis Erstlingswerk „Brombeerfuchs. Das Geheimnis von Weltende“.

Ein Fuchs, der mehr ist als nur ein Fuchs

Portia freut sich darauf, die Sommerferien bei ihren Tanten in Wales zu verbringen. Doch der kleine, abgelegene Ort ist keineswegs so ruhig, wie Portia zunächst glaubt. Gleich nach ihrer Ankunft fällt ihr ein Fuchs auf, der um das Anwesen ihrer Tanten herumschleicht, als würde er etwas suchen. Tatsächlich findet Portia bald einen seltsamen Schlüssel. Sie folgt dem Fuchs, der sie tief in den Wald und zu einer geheimnisvollen Tür führt. Diese ist der Eingang zur Anderswelt, der unter keinen Umständen geöffnet werden darf. Das weiß Portia jedoch nicht. Sie öffnet die Tür und geht mit dem Fuchs hindurch. Kaum auf der anderen Seite angekommen, verwandelt sich der in einen Mann namens Robin Goodfellow und lässt Portia alleine zurück. Das Mädchen ist verwirrt, doch bevor es begreifen kann, überschlagen sich die Ereignisse. Plötzlich steht sie einer grauen Reiterschar gegenüber, vor denen ihre Tante Rose, der Junge Ben und eine kleine Amsel sie im letzten Augenblick retten. Denn was Portia bisher nicht wusste: Die Türen zur Anderswelt dürfen niemals mehr geöffnet werden, um dem Grauen König in seinem Exil gefangen zu halten. Doch das Wissen über die Gefahren ist längst vergessen. Nun beginnt das Unheil erneut heraufzuziehen und könnte dieses Mal das Ende bedeuten.

Atmosphärisches Fantasyabenteuer für junge HörerInnen

Mit ihrem Erstlingswerk „Brombeerfuchs“ liefert Kathrin Tordasi ein meisterhaftes Kinderbuch für junge Hörer/-innen ab zehn Jahren. Sie nimmt ihr junges Publikum mit nach Wales, in einen verschlafen kleinen Ort, lässt sie dort durch eine magische Tür treten und in ein unglaublich dicht erzähltes Fantasyabenteuer abtauchen. Bevor wir uns versehen, finden wir uns mitten in der Anderswelt, im Feenreich; wieder. Zwischen Gestaltwandlern, misstrauischen Feen und niederträchtigen Feenköniginnen versucht man die uralten Geschichten zu entdecken; die Legenden über den Grauen König, über die Zeiten, in denen Menschen und Feen sich gegenseitig besuchten, bevor alles ein unglückliches Ende nahm. Kathrin Tordasi schuf ein magisches, geheimnisumwobenes Setting. Ihre Figuren sind hervorragend ausgearbeitet und vielschichtig. Wir begegnen sehr unterschiedlichen Charakteren. Bei einigen wissen wir, dass sie definitiv zu den Guten gehören, bei andren spüren wir von Anfang an die Gefahr und Niedertracht. Daneben gibt es aber jene, bei denen wir unsicher sind. Die wir zunächst nicht einzuordnen wissen und die sich dann im Verlauf der Geschichte als anders herausstellen, als zunächst geglaubt. Es ist dieses feine Gespür für Charaktere und deren Entwicklung, das die Handlung rund macht. Dazu die feine, stimmungsvolle Sprache, die uns sofort abtauchen lässt. Die uns das Gefühl vermittelt, mitten in Wals, in einem der zerklüfteten Täler oder in vom Nebel umgegebenen Wälder zu stehen.
Gelesen wird das Abenteuer von Christian Rudolf. Auch er versteht es meisterhaft, seine Hörer in die Handlung hineinzuziehen. Er weiß genau, wann seine Stimme einen spannenden, bedrohlichen oder aufatmenden Klang haben muss. Er weiß, wie welcher Charakter zu klingen hat, so dass man dessen wahres Wesen - egal ob gutmütig, hilfsbereit oder boshaft - heraushören kann. Das lässt das Abenteuer auch als Hörbuch fesselnd und spannend werden.

Brombeerfuchs. Das Geheimnis von Weltende

„Brombeerfuchs. Das Geheimnis von Weltende“ ist ein großartiges Fantasyabenteuer für Kinder, platziert in der einzigartigen Landschaft von Wales. Zusammen mit den Charakteren lädt uns Autorin Kathrin Tordasi ein, durch eine Feentür in die Anderswelt zu gehen und dort einen letzten Kampf gegen den Grauen König auszutragen. Die Geschichte ist eine großartige Mischung aus Abenteuer, Fantasy und nicht zuletzt walisischer Mythologie.

Details

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Sound:

Könnte Ihnen auch gefallen: