Deine-meine-unsere Welt

Wir zählen und vergleichen von 1 bis 10

von Nicola Edwards, Thomas Elliott (Illustration)
Rezension von Janett Cernohuby | 27. März 2021

Wir zählen und vergleichen von 1 bis 10

Im Alter von zwei Jahren beginnen Kinder sich mit Zahlen zu beschäftigen. Sie starten erste eigene Zählversuche, hören Kinderreime und -lieder, in denen es um Zahlen geht, machen mit ihren Eltern erste Zählspiele. Eltern versuchen sie bei diesem Entwicklungsschritt zu unterstützen. Doch Zählen ist nicht gleich Zählen. Zwar können die Kleinsten prima die Reihenfolge der Zahlen von eins bis zehn aufsagen, doch das Mengenverständnis fehlt ihnen noch. Pappbilderbücher versuchen diese Lücke zu füllen und stellen nicht nur die Zahlen vor, sondern zeigen auch die Mengen. Zu diesen Büchern gehört auch das vorliegende „Wir zählen und vergleichen von 1 bis 10“.

Kleinkinder entdecken die Zahlen

Sehr früh kommen Kleinkinder mit Zahlen in Berührung. Wenn sie mit dem Sprechen beginnen auf Nase, Augen, Ohren, Finger zeigen und diese benennen, sagen wir Eltern ihnen, wie viel wir davon besitzen. Das setzt sich fort, indem wir Bausteine, vorbeifahrende Autos zählen oder auch mit entsprechendem Motorikspielzeug spielen. Auf ähnliche Art nähert sich auch das Buch dem Thema Zahlen an. Anstatt pro Seite eine Zahl vorzustellen, zeigen uns die Seiten Alltagsumgebungen: das Wohnzimmer, die Straße, der Garten, Spielsachen. Hier sehen die Kleinsten verschiedene Gegenstände, Schrank, Tisch, Stuhl, Holzeisenbahn, Haustiere, Bücher, doch wie viele davon liegen im Raum?

Wir zählen und vergleichen von 1 bis 10

Zahlen und Mengen begreifen

Das Buch regt Kinder nun zu zweierlei Aufgaben an: In einer Aufgabe sollen sie bestimmte Sachen suchen und zählen. Bei einer anderen sollen sie die Verhältnisse der Dinge zueinander erkennen. Was ist der höchste Gegenstand im Raum? Welche Sachen sind zu groß für den Schuppen, was ist am kleinsten, was am längsten? Um diese Beziehungen erkennen zu können, ist am Buch eine Schnur mit kleinen Würfelsteinen befestigt - natürlich zehn an der Zahl. Mit diesen Abakus-Steinen in Regenbogenfarben können Kleinkinder Maß nehmen, vergleichen und so die Verhältnisse einzelner abgebildeter Dinge benennen. Damit spricht das Buch sie auf mehreren Ebenen an. Es hilft ihnen nicht einfach nur beim Auswendiglernen der Zahlen von eins bis zehn, sondern versucht ihnen auf spielerische Weise Mengen und Verhältnisse zu vermitteln.
Neben der inhaltlichen Ausarbeitung überzeugt auch das Layout. Eine minimalistisch gestaltete Kulisse zeigt uns verschiedene Schauplätze, die mit vielen, aber nicht überbordend vielen Elementen ausgestattet sind. Diese sind obendrein beschriftet, wodurch zusätzlich der Spracherwerb gefördert wird. So präsentiert sich das Buch nicht nur als Zählbuch, sondern auch als Bildwörterbuch. Die Abakus-Schnur ist ebenfalls gut ins Buch integriert. Auf einer Seite befestigt, kann sie einfach herausgenommen und ebenso einfach wieder an ihren Platz zurückgelegt werden. So ist sie immer dabei, auch wenn die Kinder das Buch außerhalb ihres Kinderzimmers und Zuhauses mitnehmen.

Wir zählen und vergleichen von 1 bis 10

Zählen lernen und auch die Mengen verstehen ist ein langer und nicht immer leichter Entwicklungsschritt. Mit entsprechendem Spielmaterial und tollen Kinderbüchern können Eltern ihre Kleinsten aber gut dabei unterstützen. „Wir zählen und vergleichen von 1 bis 10" ist “in solches Buch, das durch sein gut durchdachtes und umgesetztes Konzept überzeugt. Denn hier werden Kindern nicht nur starr die Zahlen vorgestellt, sondern auch anhand von sehr unterschiedlichen Zähl- und Vergleichsspielen deren Bedeutung vermittelt. Ein wirklich tolles Buch, mit dem Kinder und Eltern sich sehr intensiv beschäftigen können.

Details

Bewertung

  • Gesamt:
  • Anspruch:
  • Illustration:

Könnte Ihnen auch gefallen: