Von nah zu fern! Der kleine Frosch

von Yousun Koh (Illustration)
Rezension von Janett Cernohuby | 14. Juli 2017

Von nah zu fern! Der kleine Frosch

Beim Betrachten von Bildern oder Landschaften entgehen uns auf den ersten Blick die kleinen Dinge und es bedarf eines zweiten Blicks, um auch sie zu erkennen. In der Kleinkinderbuchreihe "Von nah zu fern!" ist das genau anders herum. Hier wird von einem kleinen Punkt hinausgezoomt. Marienkäfer und Schnecke durften schon ihre kleine, große Welt zeigen, nun ist "Der kleine Frosch" an der Reihe.

Eine große Welt voller kleiner Details

Hinter dem Buch steckt eine originelle Idee. Schlägt man es auf, zeigt es dem Betrachter einen kleinen Frosch, der auf einem Seerosenblatt sitzt. Einmal umgeblättert, verändert sich das Bild. Der Frosch sitzt zwar immer noch an der gleichen Stelle, doch der Betrachter ist einen Schritt zurückgegangen. In sein Blickfeld sind nun noch weitere Pflanzen und Tiere gerückt. Und so wandert man mit jeder Seite, die man umblättert, weiter zurück. Immer mehr Details kommen dabei zum Vorschein, immer mehr verändert sich der Blick auf den Frosch. Durch diesen "Zoom"-Effekt wandelt sich die anfängliche Szene und während der Frosch auf seinem Blatt sitzen bleibt, lebt die Natur rings um ihn herum. Eine Entenmutter mit ihren Jungen taucht auf, schwimmt am Frosch vorbei. Ein Hase springt um die Trauerweide herum. Ein Vogel hüpft munter durch den Park. Vieles offenbart sich erst beim zweiten, dritten Blick. Und immer wieder wandert der zurück zum Frosch im Teich, bis man ihn in der letzten Szene kaum noch erkennen kann.

Tolles Pappbilderbuch mit einzigartigem Konzept

Dieses Pappbilderbuch für Kinder ab 18 Monaten schult auf eindrucksvolle Art die kindliche Wahrnehmung. Wenngleich sich die Szene immer weiter wandelt, bleibt ihr Blick, ihr Fokus, auf den Frosch gerichtet. Kinder erfahren, wie sich alles verändert, der Kern aber dennoch gleich bleibt. Dieses Konzept ist wunderbar und bietet ein einzigartiges Bilderbucherlebnis.
Begleitet werden die Szenen von kurzen Sätzen. Sie wollen Kindern aber nur dabei helfen, den Frosch nicht aus dem Blick zu verlieren. Die Szene mit all ihren Veränderungen, ihre Neuerungen zu erkunden, bleibt Sache der Kleinen. Mit knappen Worten beschreiben die Texte, was sich verändert und fragen von Zeit zu Zeit nach dem Frosch. Sieht man ihn noch?
Ebenso brillant wie das Konzept sind die Illustrationen. Unglaublich realistisch zeichnete Yousun Koh Tiere, Pflanzen und Umgebung. Die leuchtenden Farben vermitteln eine sommerliche Stimmung, die menschenleeren Wege lassen erahnen, dass es noch früh am Morgen ist, wo noch niemand durch den Park spaziert. Raffiniert gelungen sind auch die Konturstanzungen. Sie deuten an, was sich davor oder dahinter verbirgt. Sie schmiegen sich in die Kulisse ein, spielen mit ihr und verleihen ihr zusätzlichen Charme.
Alles zusammen ergibt ein tolles Pappbilderbuch, an dem Kinder und Eltern viel Spaß haben werden.

"Der kleine Frosch" ist ein tolles Pappbilderbuch, das auf einem einzigartigen Konzept aufbaut. Jede Seite zoomt ein Stück weiter aus der ursprünglichen Szene heraus. Die realistischen Illustrationen, die verspielten Konturstanzungen bereiten viel Spaß beim Betrachten der Bilder und machen das Buch zu etwas ganz Besonderem.

Details

  • Autor/-in:
  • Verlag:
  • Genre:
  • Erschienen:
    06/2017
  • Umfang:
    14 Seiten
  • Typ:
    Hardcover
  • Alter (Kleinkind):
    18 Monate
  • ISBN 13:
    9783649623380
  • Preis:
    6,99 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Anspruch:
  • Illustration: