Tiere im Schnee


Mein Zieh-Bilder-Spaß
von Natalie Marshall
Rezension von Janett Cernohuby | 13. November 2017

Tiere im Schnee

Der Winter wird in Kinderbüchern mitunter auf die Weihnachtszeit reduziert. Dabei bietet er auch abseits dieses Fests viel Spannendes und Aufregendes. Denn auch wenn Schnee liegt und eisige Temperaturen herrschen, sind viele Tiere unterwegs. Welche das sind, verrät uns das herzige Pappbilderbuch "Tiere im Schnee".

Eisbär, Schneefuchs und Pinguin

Viele Tiere halten während der kalten Jahreszeit Winterschlaf. Doch nicht alle, mache lieben den Winter und haben sichtlich Spaß an Eis und Schnee. Wie zum Beispiel die Pinguine, die fröhlich über Eisschollen watscheln, den Eisberg immer höher steigen, um dann mit einem Platsch ins Wasser zu tauchen. Doch auch Robben, Wale und Eisbären fühlen sich im ewigen Eis wohl. Ein Eisfuchs hinterlässt seine Spuren im Schnee und hoch oben auf dem schneebedeckten Berg thront eine Schneeeule.

Ein tierischer Winterspaß für die Kleinsten

Dieses besondere Zieh-Bilderbuch lädt Kinder ab 18 Monaten dazu ein, die spannende Welt der Tiere im Schnee zu entdecken. Insgesamt zehn Tiere in ihrem Lebensraum können die Kleinsten auf den zwölf Seiten entdecken. Besondere Zieh-Elemente unterstützen diese Entdeckerfreude. Ein kurzer Satz in Form einer Frage motiviert, am oberen, seitlichen oder unteren Rand den Schieber herauszuziehen und zu schauen, welches Tier sich hier versteckt hat. Gleichzeitig stehen auf den Schiebern auch kurze Antworten auf die zuvor gestellten Fragen.
Diese Schieber sind sehr stabil gestaltet und lassen sich sehr leicht herausziehen. Sie sind also optimal für kleine Kinderhände. Ein kleines Loch hilft dabei und erleichtert auch das Zurückschieben. Ganz besonders sind die letzten beiden Schieber, da sie Doppelbilder enthalten und somit einen krönenden Abschluss darstellen. Vor allem die letzte Seite mit den lustigen Pinguinen wird bei den Kleinen auf die größte Begeisterung stoßen.
Die Illustrationen sind wunderbar kindgerecht gelungen. Klare Linien und einfache Formen zeichnen Tiere und Kulisse aus. Der Hintergrund zeigt sehr schön den Lebensraum der Tiere, lenkt dabei aber den Blick nicht vom eigentlichen Tier ab. Bei der Gestaltung ging man sehr überlegt mit der Anzahl der Details vor. Die Farbgebung ist ebenfalls toll gewählt. Weiß- und Blautöne dominieren die Szenen und greifen die winterliche Stimmung sehr gut auf. Man kann die Kälte von Schnee und Eis fast spüren. Es ist aber keine unangenehme Kälte.
So ergeben Thema, Aufbereitung, Zieh-Elemente und natürlich die Illustrationen eine wunderbare Symbiose, die bei Kindern gut ankommt. Mit großer Begeisterung werden sie dieses Pappbilderbuch zur Hand nehmen, darin blättern und die Tiere, die sich hinter den Schiebern verstecken, entdecken. Ein wirklich tolles Pappbilderbuch.

Wer auf der Suche nach einem Winterbuch für die Kleinsten ist, das Tiere in ihrem Lebensraum zeigt, ist hier genau richtig. Zehn Tiere können die Kinder ab 18 Monaten hier entdecken und kennenlernen. Die Schieber bieten viel Spaß und sind zudem ideal für kleine Kinderhände gebaut. Ein tolles Pappbilderbuch, das wir allen naturverbundenen Eltern sehr empfehlen können.

Details

  • Autor/-in:
  • Verlag:
  • Genre:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    09/2017
  • Umfang:
    12 Seiten
  • Typ:
    Hardcover
  • Alter (Kleinkind):
    18 Monate
  • ISBN 13:
    9783551171528
  • Preis:
    7,99 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Illustration:

Könnte Ihnen auch gefallen: