Spiegelzauber

von Monte Shin
Rezension von Janett Cernohuby | 30. April 2018

Spiegelzauber

Pappbilderbücher wollen Kinder nicht nur mit der Welt der Geschichten vertraut machen, sie wollen ihre jungen Leser auch auf verschiedene Arten und sie in unterschiedlichen Inhalten schulen. Dabei vermitteln Sie aber nicht nur Wissen, sondern regen Kinder auch auf kognitiv an. So auch das einzigartige Spielbuch "Spiegelzauber" von Monte Shin, erschienen in der michael neugebauer edition.

Formen und Spiegeleffekte

Während ihrer Tätigkeit als Spieleentwicklerin kam der Koreanern Monte Shin die Idee, Spielbücher für Kinder zu entwickeln. Diesen Spielbücher sollten mathematische Prinzipien zugrunde liegen. Was aus diesen Ideen geworden ist, können wir uns nun in Form des einzigartigen Pappbilderbuchs "Spiegelzauber" ansehen. Dieses ist nämlich viel mehr, als nur ein Bilderbuch oder gar Spielbuch. Es bietet den Allerkleinsten die Möglichkeit das Prinzip Spiegelung kennenzulernen und zu erforschen. Wie geht das?

Einfaches Prinzip, große Wirkung

Das Bilderbuch wurde mit einem vertikal aufstellbaren und aus Folie bestehenden Spiegel ausgestattet. Dieser lässt sich mühelos auf jeder Buchseite platzieren. Dafür wurde auf jeder Seite eine Markierung eingefügt. Die Seiten selbst zeigen Figuren, die auf den ersten Blick nicht eindeutig zu erkennen sind und deren Mittelteil gedreht werden kann. Erst durch das Aufstellen des Spiegels und das Drehen der Form in die richtige Position, wird im Spiegel die eigentliche Figur erkennbar. Flugzeug, Banane, Frosch oder Marienkäfer - jedes der zwölf Objekte stammt aus dem Kinderalltag und regt zudem Finger und Kopf gleichermaßen an.

Mehr als nur ein Spielbuch

Das Konzept ist originell und großartig umgesetzt. Es beschäftigt Kinder, lädt sie zum Spielen ein und führt sie gleichzeitig an das Thema Spiegelung heran. Voller Faszination beginnen die Kleinen, die Figuren in die richtige Position zu drehen. Das klappt nicht immer sofort, anfangs brauchen sie vielleicht noch Hilfe der Großen. Doch schon bald verstehen Sie das Prinzip, wissen, welche Figuren zu drehen sind und beschäftigen sich lange und intensiv mit dem Buch. Dabei testen sie auch aus, wie sich die Drehscheibe im Spiegel verändert, welche anderen Formen zu erkennen sein könnten. Sie lernen als das physikalische Konzept der Spiegelungen kennen.
Durch dieses Spiel werden sie auf ganz unterschiedliche Arten kognitiv gefördert. Ihre Hände lernen, Drehelemente vorsichtig und langsam zu bewegen. Gleichzeitig müssen sie mit ihren Augen das Spiegelbild betrachten und immer wieder überprüfen, ob die Form sich in der richtigen Position befindet. Die spielen aber auch mit ihrer Fantasie und überlegen, welchen Figuren die Spiegelungen noch ähneln könnten. Damit ist dieses Bilderbuch viel mehr, als nur eine Beschäftigungsmöglichkeit.

"Spiegelzauber" ist mehr als nur ein Spielbuch für Kind ab 36 Monaten. Es ist ein raffiniertes und großartiges Konzept, um die Kleinen mit Büchern vertraut zu machen und ihnen darüber hinaus vieles für ihre Entwicklung im motorischen und  kognitiven Bereich mitzugeben. Das alles macht "Spiegelzauber" zu einem wertvollen Pappbilderbuch, das wir Eltern sehr empfehlen können.

Details

  • Autor/-in:
  • Originaltitel:
    Mirror play - Waht am I?
  • Genre:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    03/2018
  • Umfang:
    28 Seiten
  • Typ:
    Hardcover
  • Alter (Kleinkind):
    36 Monate
  • ISBN 13:
    9783865663245
  • Preis:
    14,95 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Anspruch:
  • Illustration: