Sommer-Wörter-Wimmelbuch

von Rotraut Susanne Berner
Rezension von Janett Cernohuby | 28. Juli 2017

Sommer-Wörter-Wimmelbuch

Jeder von uns kennt die großartigen Wimmelbücher von Rotraut Susanne Berner, in denen Wohnhaus, Bauernhof, Bahnhof, Kulturzentrum und Parkanlage nicht einfach nur eine Vielzahl kleiner Szenen beinhalten, sondern ganze Geschichten erzähen. Nun lädt uns die Autorin einmal mehr ein, durch ihr Wimmlingen zu spazieren und dabei die Stadt auf eine neue Art zu entdecken.

Sommer in Wimmlingen

Eine sportliche junge Frau joggt durch den sommerlichen Vormittag, die Eisverkäuferin Gabriele spaziert mit ihrem Wagen durch Wimmelingen und ein Vater hat Spielsachen in den Bollerwagen gepackt, um sie zum Flohmarkt zu bringen.
Unterwegs treffen wir auf Kinder, die sich ein Eis kaufen, andere Jogger und auch ein Fahrschulauto, in dem ein älterer Herr versucht, Autofahren zu lernen.
Es geht vorbei an Bahnhof und Bauernhof. Endlich im Stadtzentrum angekommen, ziehen allmählich dunkle Wolken auf und ein sommerliches Gewitter geht hernieder. Doch nicht lange und ein herrlicher Regenbogen erstrahlt am Himmel und mit ihm kommt auch wieder die Sonne hervor.

Bekannte Wimmelbilder mit neuer Idee

Unter all diesen bekannten und beliebten Wimmelbildern wurde in diesem Buch eine schmale Leiste eingebunden. Hier sind ganz unterschiedliche Gegenstände abgebildet, die Kinder im großen Bild suchen sollen. So werden sie nicht nur dazu eingeladen, sich intensiv mit den Bildern auseinanderzusetzen und sie zu betrachten, sondern erfahren auch wie die Begriffe heißen und wie die Namen geschrieben werden.
Rotraut Susanne Berners Wimmelbilder sind schon lange Kult und überall beliebt. Ihre Bilder zeigen nicht nur viele verschiedene Szenen, die sich zu einem großen Ganzen fügen. Sie erzählen darüber hinaus zahlreiche Geschichten. Diese enden aber nicht, sobald man die Seite umblättert und eine neue Kulisse präsentiert bekommt, sondern werden dort fortgeführt. Genau das ist es, was den Reiz ihrer Wimmelbücher ausmacht. Was diese so besonders und vor allem großartig macht. Hier wurde eine komplette Welt konstruiert, ein kleiner Kosmos geschaffen, innerhalb dem sich das Leben abspielt. Die kleinen Geschichten, die man in den Bildern erkennt, fesseln den Betrachter stundenlang an das Buch. Niemals hat man alles gesehen, alle Geschichten erzählt, sondern findet immer wieder etwas Neues. Auch bieten Berners Wimmelbücher einen hohen Wiedererkennungswert. Die Hintergrundkulissen von Wohnhaus, Bauernhof, Bahnhof, Stadtzentrum und dergleichen sind in allen ihren Büchern zu finden, nur die sich davor abspielenden Szenen sind je nach Jahreszeit unterschiedlich. Hinzu kommt, dass ihre über 80 Figuren ebenfalls immer wieder auftauchen und einige von ihnen Namen und kleine Lebensläufe haben. Man sieht, die Autorin hat nicht einfach nur ein Wimmelbuch geschaffen, sondern sich dahinter auch ein komplexes und äußerst spannendes Konzept überlegt.

Rotraut Susanne Berners "Sommer-Wörter-Wimmelbuch" lädt alle kleinen Bücher- und vor allem Wimmelfreunde zu einem aufregenden Rundgang durch Wimmlingen ein, zeigt zahlreiche Stadt- und Landgeschichten und bietet darüber hinaus auch ein tolles Such- und Finde-Spiel. Bei diesem lernen Kinder die unterschiedlichsten Dinge zu benennen und sehen auch, wie sie geschrieben werden. Ein großartiges Wimmelbuch, an dessen Erfolg man nicht zweifeln braucht.

Details

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Illustration: