Paul packt seinen Koffer

von Severine Cordier
Rezension von Janett Cernohuby | 23. August 2016

Paul packt seinen Koffer

Verreisen, Oma und Opa besuchen, das sind für Kleinkinder spannende Erlebnisse. Das erste Mal ohne Mama und Papa sein ist aufregend und eine neue Erfahrung. Diese Themen werden auch in Pappbilderbüchern aufgegriffen und umgesetzt. Im Magellan Verlag erschien ein besonders tolles Buch hierzu, mit dem Titel "Paul packt seinen Koffer" von Séverine Cordier.

Paul ist ganz aufgeregt: Er will seine Oma besuchen. Doch zunächst muss er natürlich seinen Koffer packen. Nach kurzem Suchen findet er ihn in seinem Zimmer. Doch was packt er am besten ein? Zum Glück hat Paul ein paar hilfreiche Freunde, die ihm sagen, woran er denken muss. Nicht alles findet er sofort, doch die Freunde helfen ihm natürlich auch beim Suchen. Und so hat er am Ende alles Wichtige eingepackt und kann losfahren. Doch warum winken ihm seine Freunde nicht zum Abschied?

"Paul packt seinen Koffer" ist eine fröhliche und unterhaltsame Geschichte für Kinder ab zwei Jahren. Spielerisch und wunderbar kindgerecht, greift sie mehrere Themen auf. Zunächst einmal die Reise zur Oma und das damit verbundene Kofferpacken. Dazu gehört auch die Frage, was Paul für den Besuch bei seiner Oma alles braucht. Und dann werden die Sachen gesucht. Wo haben sich Koffer, Mütze und Fotoapparat nur versteckt? Kinder werden durch zahlreiche Klappen dazu angeregt, gemeinsam mit Paul und seinen Freunden auf die Suche zu gehen. Hinter Spielzeugen, Türen und Büschen, in Taschen und selbst im Briefkasten hält sich allerhand versteckt. Jede Doppelseite hat mehrere große Klappen, hinter denen sich das eine oder andere Objekt verbirgt. Diese Klappen sind optimal für kleine Kinderhände gestaltet. Sowohl in ihrer Größe und Griffigkeit, als auch in ihrer Stabilität. Sie reißen nicht gleich ein, sondern laden immer wieder zum Auf- und Zuklappen ein. Kinder lieben dieses Spiel und werden es in diesem Buch ausgiebigst ausprobieren.
Nicht nur Geschichte und Klappen sind wunderbar auf die Altersgruppe ausgerichtet, sondern auch die Illustrationen. Plakativ, lebendig, liebenswert und natürlich mit leuchtenden Farben versehen, präsentieren sie die Geschichte. Kinder können in ihnen sehr viel aus dem eigenen Alltag entdecken, benennen und sich in die Welt von Paul und seinen Freunden vertiefen. Wenngleich die einzelnen Szenen liebevoll mit Details angereichert sind, sind es dennoch nicht zu viele. Die Bilder weisen klare Linien auf und sind nicht überladen. Dadurch wirken sie ruhiger auf die jungen Betrachter und überfordern sie nicht.
Auffällig an dem Buch ist auch sein Überformat. Man braucht jedoch keine Sorge zu haben, dass Kleinkinder aus diesem Grund nicht mit dem Bilderbuch umgehen können. Im Gegenteil, sie haben überhaupt keine Probleme das große Buch zu halten, zu betrachten und die Geheimnisse hinter den Klappen zu lüften. Durch seine Größe bietet sich das Buch aber auch gut an, um von mehreren Kindern gemeinsam betrachtet zu werden.

"Paul packt seinen Koffer" ist ein fröhliches, liebenswertes Pappbilderbuch für Kinder ab zwei Jahren. Es enthält eine tolle Alltagsgeschichte, viele große und stabile Klappen hinter denen manches zu finden ist und wunderschöne, altersgerechte Illustrationen. Dieses Buch kann Eltern sehr empfohlen werden, da es Kinder anspricht und sie begeistert.

Details

  • Autor/-in:
  • Verlag:
  • Genre:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    07/2016
  • Umfang:
    20 Seiten
  • Typ:
    Hardcover
  • Alter (Kleinkind):
    24 Monate
  • ISBN 13:
    9783734815171
  • Preis:
    13,95 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Anspruch:
  • Illustration:

Könnte Ihnen auch gefallen: