Fühl mal, hör mal! Meine Haustiere

von Sabine Kraushaar
Rezension von Janett Cernohuby | 01. August 2019

Fühl mal, hör mal! Meine Haustiere

Den ersten Kontakt zu Tieren haben Kleinkinder oft durch das eigene Haustier. Es ist ein Spielgefährte, jemand zum Streichen und zum Liebhaben. Tiere üben eine besondere Faszination auf Kinder aus und diese Faszination überträgt sich auch auf den Bereich Bilderbuch. Denn Bücher mit Tieren werden mit ebensolcher Begeisterung zur Hand genommen. Klar, dass daher auch Fühlbücher auf diese Vierbeiner nicht verzichten.

Entdecke die Haustiere

Zu den beliebtesten und am weitesten verbreiteten Tieren gehören ganz klar Hund, Katze, Meerschweinchen und Wellensittich. Daher haben die vier und zusammen mit den Schildkröten in dieses Buch Einzug gehalten. Jede Doppelseite beschreibt ganz typische Alltagssituationen, die man mit Tieren erlebt und erwähnt in der Beschreibung dieser Szenen auch gleich bestimmte Eigenschaften der Tiere. Liebevoll zeichnete Sabine Kraushaar die Bilder, ließ mit leuchtenden Farben Alltagszenen in Garten und Wohnung entstehen. Mittendrin stehen Lotta und Paul, die mal die Hunde spazieren führen, mit den Katzen schmusen oder mit den Wellensittichen spielen. Es sind freundliche, heitere Illustrationen, die Kinder lange betrachten, auf denen sie viel entdecken und bestaunen können.

Fühl mal, hör mal! Meine Haustiere

Mit Fühl- und Hörelementen

Darüber hinaus bietet das Buch auch manches Extra. Sofort erkennbar ist das gestanzte Register auf der Buchoberseite. Das erleichtert das Blättern und hilft, sofort zur Seite mit dem Lieblingstier zu kommen. Ebenfalls gleich erkennbar sind die eingearbeiteten Fühlelemente. Kuschlig weich sind Fell von Hund, Katze, Meerschweinchen und der Flaum des Wellensittichs. Dabei sind auf jedem Tier natürlich immer andere Strukturen zu finden. Lediglich bei den Schildkröten findet man kein solches Fühlelement.
Nicht sofort erkennbar ist das dritte Extra, die eingebauten Soundelemente. Sie kann man erst hören, wenn man die Tiere streichelt. Dann erklingt ein freudige Bellen, Miauen, Quieken und Zwitschern. Das Bedienen ist kinderleicht - es reicht tatsächlich eine streichelnde Berührung, der Sound wird ganz ohne Druck ausgelöst und man muss auch keine bestimmte Stelle innerhalb des Fells treffen. Wenn Eltern einmal genug von den Tiergeräuschen haben sollten, können sie den Ton auf der Rückseite einfach ausschalten. Die Tierstimmen sind realistisch, die Aufnahme hat eine angenehme Länge (oder Kürze). Leidglich beim Wellensittich wurde auf das Lied eines Singvogels zurückgegriffen und nicht auf das typische Sittichzwitschern. Den Kleinsten wird es aber egal sein.

Fühl mal, hör mal! Meine Haustiere

„Fühl mal, hör mal! Meine Haustiere“ ist ein tolles Pappbilderbuch für kleine Tierfans. Hier können sie typische Haustiere entdecken und zwei Kinder beim Spielen mit ihnen beobachten. Zusätzliche Fühlelemente, die mit Tierstimmen hinterlegt sind, sorgen für weiteren Spaß am Buch. Die liebevollen, kindlichen Illustrationen gefallen und sind auch nicht überladen. Ein Buch, das also rundum gefällt.

Details

  • Autor/-in:
  • Verlag:
  • Genre:
  • Erschienen:
    08/2019
  • Umfang:
    12 Seiten
  • Typ:
    Hardcover
  • Alter (Kleinkind):
    18 Monate
  • ISBN 13:
    9783649631798
  • Preis:
    17,00 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Anspruch:
  • Gefühl:
  • Illustration:

Könnte Ihnen auch gefallen: