Mein erstes Ampelbuch

von Susanne Gernhäuser, Dirk Hennig, Christoph Schöne (Illustration)
Rezension von Janett Cernohuby | 18. Juni 2018

Mein erstes Ampelbuch

Mit dem Beginn der Kindergartenzeit kommen viele Kinder erstmals bewusst mit dem Straßenverkehr in Kontakt. Von nun an gehen sie regelmäßig einen bestimmten Weg, müssen Straßen überqueren und auf andere Verkehrsteilnehmer achten. Hier gibt es viele Regeln zu beachten. "Mein erstes Ampelbuch" aus dem Ravensburger Buchverlag hilft Ihnen auf spielerische Weise, diese Regeln kennen und verstehen zu lernen.

Bei Rot musst du stehen, bei Grün darfst du gehen

Auch Leo geht jeden Morgen mit seiner Mama zum Kindergarten. Auf seinem Weg muss er eine Straße mit einer Ampel überqueren. Doch Leo weiß schon, dass er nur dann gehen darf, wenn die Ampel auf Grün steht. Das gilt natürlich nicht nur, wenn er in den Kindergarten geht, sondern auch wenn er mit seinem Laufrad unterwegs ist oder zum Spielplatz geht.

Erste Verkehrserziehung für Kinder ab zwei Jahren

Auf spielerische und unterhaltsame Weise werden Kindern ab zwei Jahren mit diesem Buch erste Verkehrsregeln beigebracht. Anhand von sechs typischen Situationen aus dem Kinderalltag lernen sie die allerersten Verkehrsregeln kennen. Dabei steht natürlich das richtige Verhalten an Ampeln im Mittelpunkt. Wann darf man über die Straße gehen und wann nicht? Sehr schön an den dargestellten Situationen ist, dass sie auch Ereignisse aufgreifen, bei denen Eltern mit erhöhter Aufmerksamkeit reagieren: Leo ist mit dem Laufrad unterwegs und fährt schon weit vor seiner Mutter oder er sieht seine Freundin auf der anderen Straßenseite und möchte schnell hinüber. Doch er kennt die Verkehrsregeln gut und bleibt immer an der Ampel stehen. Wie verhält man sich aber, wenn man plötzlich mitten auf der Straße etwas verliert oder wenn einmal ein Zebrastreifen statt einer Ampel da ist? Das Buch zeigt auf sehr spielerische und altersgerechte Weise, was dann zu tun ist. Dabei wirken die Texte aber nicht belehrend und ermahnend, sondern eher unterhaltsam und informativ. Somit lassen sich Kinder auch viel eher darauf ein, das Gehörte anzunehmen.
Begleitet wird das Pappbilderbuch von zwei besonderen Extras. Zum einen gibt es auf jeder Doppelseite eine große Klappe, die die Szenerie verändert. Zum anderen ist seitlich am Buch eine Ampel zum Spielen integriert. Mittels Schieber können Kinder diese auf Grün oder Rot stellen und so die Geschichte aktiv begleiten. Das gibt ihnen die Möglichkeit, die Regeln nachzustellen und zu spielerisch verinnerlichen.

Wer mit seinem Kind erste Verkehrsregeln und vor allem das richtige Verhalten an Ampeln üben möchte, der findet mit dem Ampelbuch des Ravensburger Buchverlags einen hilfreichen Begleiter. Alltagsnahe Verkehrssituationen zeigen Kindern, wie man sich an Ampeln verhält. Eine integrierte Spielampel gibt zudem die Möglichkeit, verschiedene Situationen nachzuspielen. Ein tolles Buch, das unterhält und bei der ersten Verkehrserziehung spielerisch unterstützt.

Details

Bewertung

  • Gesamt:
  • Anspruch:
  • Illustration: