Kuckuck, wer bin ich?

von Dorothea Ackroyd (Illustration)
Rezension von Janett Cernohuby | 01. Dezember 2019

Kuckuck, wer bin ich?

Es gibt ein so witziges wie banales Spiel, welches besonders die Kleinsten fasziniert: das Kuckuck-Spiel. Stundenlang kann man die Hände vor das Gesicht schlagen und rufen "Kuckuck", die Begeisterung reißt nicht ab. Werden sie etwas größer, verstecken sie sich hinter einem Stuhl, einem Vorhang ... und drehen das Spiel um. ieder heißt es "Kuckuck" und noch immer nimmt die Faszination dieses Spiels nicht ab. "Kuckuck, wer bin ich?" ist der Titel eines Bilderbuchs, welches diese Spielidee zwischen zwei Buchdeckel steckt.

Kuckuck - wer ist da?

Und diese Idee ist gar nicht einmal so dumm. Denn irgendwann verliert ein Kind doch den Reiz an jenem Spiel, oder zumindest der konventionellen Art es zu spielen. Nun muss Abwechslung her. Warum dann nicht zu einem Buch greifen? Kuckuck - wer versteckt sich da hinter dem Duschvorhang, unter der Decke, unter dem Tischtuch, hinter der Wolke, hinter der Blume. Mit einfachen, schlichten Bildern und Motiven werden hier die Allerkleinsten angesprochen, hinter die Klappen zu schauen.

Pappbilderbuch mit Klappen für die Allerkleinsten

Klappen für Babys ab sechs Monaten? Na klar, sind diese doch aus weichem und vor allem reißfestem Material. Die kleinen Händchen brauchen die Klappen nur auf die Seite schieben und sehen so, wer sich auf der jeweiligen Seite versteckt. Und wie sieht es mit festem Zupacken und daran ziehen aus? Auch kein Problem, denn die Klappen sind nicht etwa auf der Seite aufgeklebt, sondern in die dicken Doppelseiten eingebettet.
Ein lustiges Spielbuch für Babys, das nicht nur fasziniert sondern immer und immer wieder hervorgezogen wird. Zusätzlich gibt es einen Zweizeiler zum Vorlesen, um das aufblättern der Klappen noch etwas reizvoller zu machen.
Natürlich lebt das Buch zudem von seinen Illustrationen. Kontrastreich, minimalistisch und liebevoll gezeichnet sollen diese für die angesprochene Altersgruppe sein. Das trifft bei diesem Buch zu. Außerdem enthält es auch zahlreiche Elemente, die Babys bereits aus ihrem Alltag kennen: das Bettchen, die Kuscheltiere, der Hochstuhl.
Vielleicht mag dem einen oder anderen dieses Buch im ersten Moment zu wenig detailliert illustriert oder zu wenig betextet erscheinen. Doch Kinder der Fokus der Allerkleinsten liegt auf dem Wenigen. Sie interessieren sich kaum für wunderschöne, detaillierte Kinderbuchillustrationen, sondern für Kontraste und vor allem alltägliche Gegenstände. Der Text dient lediglich als Beschallung, aber zuhören und sich darauf konzentrieren können sie sich nicht. Daher heißt es gerade für diese Altersgruppe, weniger ist mehr.

Zusammengefasst ist "Kuckuck, wer bin ich?" ein liebevoll gestaltetes Pappbilderbuch für die Allerkleinsten. Seine Besonderheit sind zweifellos die weichen, reißfesten Klappen, hinter denen es Lustiges zu entdecken gibt. Wir können das Buch sehr empfehlen, da es auf die Interessen von Kindern ab sechs Monaten bestens abgestimmt ist.

Details

  • Autor/-in:
  • Verlag:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    06/2013
  • Umfang:
    12 Seiten
  • Typ:
    Hardcover
  • Alter (Kleinkind):
    6 Monate
  • ISBN 13:
    9783649634300
  • Preis:
    8,00 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Illustration:

Könnte Ihnen auch gefallen: